Geburtstag absagen
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Geburtstag absagen

 
(@gidde89)
Schon was gesagt Registriert

Hallo,

meine Ex hat ein "neuen" die treffen sich fast jedes Wochenende, aber es ist ja nur ein "Kollege". Leider wohnt Sie noch ein paar wochen bei mir. *Kotz* aber wegen dem Kinde beide rauswerfen oder nur Sie wär Taktisch unklug.

Nun hat mich ihre Mama eingeladen, wodrauf ich aber kein bock mehr hab, was bringt es? Wir sind getrennt! Also was soll ich da?

 

Wie sagt man am Besten ab, dass es nicht blöd klingt? Ihre mama unterstützt das mit dem neuen. Wo meine mama sagt, sowas geht gar nicht.

Zitat
Themenstarter Geschrieben : 06.09.2023 09:59
82Marco
(@82marco)
(Fast) Eigentumsrechte Moderator

Servus,
solange die beiden sich nicht in Deiner Wohnung treffen wirst Du wohl kaum was machen können.

Der Mutter würde ich einfach die Wahrheit sagen, z.B. dass Dir angesichts Deiner Situation nicht nach Gesellschaft/Feier ist...wobei Ihre Beweggründe interessant wären. 😉 

Grüßung
Marco

Mit einem Lächeln zeigst Du auch Zähne!
________________________________________
Ob ein Vorhaben gelingt, erfährst Du nicht durch Nachdenken sondern durch Handeln!

AntwortZitat
Geschrieben : 06.09.2023 10:35
(@malachit)
Nicht wegzudenken Moderator

Hallo Gidde,

okay, "Geburtstag absagen":

Geschrieben von: @gidde89

Nun hat mich ihre Mama eingeladen, wodrauf ich aber kein bock mehr hab, was bringt es?

Wer hat denn da Geburtstag: Deine Ex-Schwiegermutter, deine Ex selbst, oder geht es am Ende gar um den Geburtstag eurer Tochter?

Und fast noch wichtiger: Wer ist denn sonst noch alles auf der Feier eingeladen?

Mir ist völlig klar, dass du auf diese Party ungefähr so viel Lust hast wie der Bär zum Tanzen - aber vor allen Dingen dann, wenn auch deine Tochter anwesend ist, könntest du es auch als eine Gelegenheit betrachten, (a) um deiner Tochter zu zeigen, dass Papa immer für sie da ist und (b) um so ganz nebenbei und unauffällig zu beobachten, wie denn die restlichen "Projektbeteiligten" so drauf sind, d.h. um ein bisschen besser einschätzen zu können, was du von wem zu erwarten hast.

 

Ach so, und eine wichtige Sache noch, die du dir mindestens für die nächsten fünfzehn Jahre immer mal wieder ins Gedächtnis rufen darfst:

Geschrieben von: @gidde89

Wir sind getrennt! Also was soll ich da?

Eure Beziehung habt ihr in den Sand gesetzt, aber Eltern eurer gemeinsamen Tochter bleibt ihr für alle Ewigkeit.

Viele liebe Grüße,

Malachit

Wenn ein Staat die Leistungsgerechtigkeit zugunsten der Verteilungsgerechtigkeit aufgibt, dann kommt man bald an den Punkt, wo es mangels Leistung nichts mehr zu verteilen gibt.

AntwortZitat
Geschrieben : 06.09.2023 10:49
Samson1978 und Brave gefällt
(@gidde89)
Schon was gesagt Registriert

Ihre Mama hat Geburtstag und da die schlecht über mich reden und meistens ich eh nur da bin um unsere Tochter zu bespassen 

AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 06.09.2023 10:57
(@brave)
Zeigt sich öfters Registriert

Na, dann ist wohl auch deine Ex + vermutlich der neue Kollege anwesend. Deine Tochter, wie ich raushöre, wohl auch. Vielleicht läßt du das besser. Wenn du, wie du sagst, vermutest das dies vielelicht eine Gelegenheit ist für ihre Familie' schlecht über dich zu reden und vielleicht noch in Anwesenheit des 'neuen Kollegen' und es eskaliert vor deiner Tochter? Ich kenne euer aller Verhältnis untereinander nicht, daher mutmaße ich nur was der worst case sein könnte.

AntwortZitat
Geschrieben : 06.09.2023 12:26
(@gidde89)
Schon was gesagt Registriert

Naja also normal meien Eltern laden den Ex von meiner schwester ja auch nicht ein 🙂

 

Aber wie soll ich Sagen, sie war nun die letzten wochenenden immer on Tour, egal zeit für meine Tochter 🙂

aber sie wollte dann um 23 uhr "zuhause" sein, es wurde dann 2 Uhr, 10 Uhr folge Tag.

Und weiß ich nicht, irgendwie hab ich ja mit den nichts mehr zutun. Klar nimmt Sie dann unsere Tochter mit hin, würde Ich bei meiner Mutter auch machen aber Ich hab da eigentlich nichts mehr zu suchen. Beim Geburtstg meiner Tochter hätte ich auch kein Problem aber so?.

Zumal ihre Mama das ja gut Findet, dass es ihrer Tochter ja nun besser geht und sie darf ja ruhig auch mal spaß haben....

Ich weiß nur nicht wie ic Höflich aber bestimmt absagen kann. Wie gesagt ein Problem hatte ich mit Ihr nie, ich war aber meistens wenn ich da war luft, außer möchtest du was trinken oder so....

Sonst hab ich da immer unserer Tochter bespaßt wärend Mutti und Tochter den neusten Klatsch vom dorf durchgehen, wer nun wo woht, wer sich getrennt hat und warum der nachbar kein porsche mehr hat. (Diese probleme hätte ich mal gerne Lach) Bei mein Eltern gibts klatsch vom dorf auch aber dann eher wichtige sachen, Wie xy hat ein Kind bekommen oder yz ist verstoben. aber mehr nicht

 

Naja das nur als hintergrund. Ich weiß auch das meine Ex wieder total abdreht wenn ich absage aber dann mache ich den Sonntag lieber etwas für mich.

AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 06.09.2023 14:36
(@gidde89)
Schon was gesagt Registriert

was haltet ihr davon:

Hallo xxxx, danke für die Einladung.
Da es dir bestimmt nicht entgangen ist, dass wir nicht mehr zusammen sind,
fühlt es sich für mich falsch an zum Geburtstag zu kommen.

Ich wünsche dir trotzdem einen schönen Geburtstag und Alles Gute.

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 6 Monaten von Gidde89
AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 06.09.2023 15:27
(@annasophie)
Nicht wegzudenken Registriert

Hallo,

 

ich würde antworten:

 

hallo x,

ich danke dir für deine Einladung zu deinem Geburtstag.

allerdings könnte ich mir vorstellen,  dass nicht alle anwesenden es begrüßen würden, wenn ich, nach der Trennung von deiner Tochter, dabei wäre.

deshalb bitte ich dich um Verständnis, dass ich nicht kommen werde.

 

ich wünsche dir einen schönen Geburtstag im Kreise deiner lieben.

 

sophie

 

AntwortZitat
Geschrieben : 06.09.2023 16:10
Brave gefällt
(@gidde89)
Schon was gesagt Registriert

@annasophie das klingt ja super

AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 06.09.2023 16:30
(@malachit)
Nicht wegzudenken Moderator

Hallo Gidde,

Geschrieben von: @brave

Na, dann ist wohl auch deine Ex + vermutlich der neue Kollege anwesend.

Was den "neuen Kollegen" betrifft: Egal ob es dir passt oder nicht, er wird voraussichtlich eine nennenswerte Rolle im Leben deiner Tochter spielen. Sofern du ihn noch kaum oder gar nicht kennst, wäre diese verdammte Geburtstagsfeier im Grunde genommen die ideale Gelegenheit, den Burschen in unverfänglicher Atmosphäre in Augenschein zu nehmen. Du brauchst bei dem Dorfklatsch übrigens auch gar nicht mitzureden, im Gegenteil: sage wenig, und höre um so besser zu.

Und bitte nicht falsch verstehen: Du und der Next deiner Ex, ihr braucht weder Freunde zu werden noch gemeinsam in der Kneipe ein Bier zu trinken. Es geht dabei auch gar nicht um ihn an sich, sondern darum, wer aus Sicht deiner Tochter der "neue Mann bei Mama" ist.

Übrigens ist das eine relativ wichtige Sache für dich in nächster Zeit, dass deiner Tochter klar ist: Es gibt da jetzt zwei Männer, die irgendwas mit Mama zu tun haben, aber einer von beiden heißt "Papa" und der andere heißt halt nur "Rudi", "Walter", "Norbert" oder so ähnlich. Auch in dieser Hinsicht wäre deine Teilnahme an der Geburtstagsfeier sinnvoll, nämlich um zu erkennen, ob da eventuell bereits der Zug in die falsche Richtung fährt.

Daher: Wenn du die nötige Abgebrühtheit hast, geh einfach hin - denn wenn du dich einfach wie ein ganz normaler Geburtstagsgast benimmst, dann hast du m.E. nichts zu verlieren, aber möglicherweise erfährst du dabei Dinge, die du sonst erst viel zu spät erfahren würdest. Wenn du das nicht willst (oder wenn du es dir nicht zutraust, bei dieser Veranstaltung höflich-distanziert zu bleiben, egal was passiert), dann finde ich deinen Textvorschlag für die Absage völlig in Ordnung.

Nebenbei bemerkt, was solche seltsamen Veranstaltungen betrifft - ich kenne das aus eigener Erfahrung. Mein Ex hat bzw. hatte die Angewohnheit, einmal im Jahr auf "heile Welt" zu machen, nämlich zu Heiligabend. Das heißt, sie hat ziemlich viel Wert darauf gelegt, dass sich alle um ihren Weihnachtsbaum versammeln; d.h. sie selbst, ihr Next, die Kinder, und ich. Es hat sich für mich jedes Mal auf Neue ziemlich seltsam angefühlt, aber beide Jungs waren immer froh, wenn ich zu Heiligabend ein paar Stunden bei ihnen war, also habe ich dabei mitgemacht. (Und bevor jemand fragt: In den meisten Jahren habe ich die Weihnachtsfeiertage gerne gegen Silvester/Neujahr weggetauscht. Beide Jungs waren einige Zeit lang begeisterte Feuerwerker, d.h. meine Ex hat die besinnlichen Tage bekommen und ich habe mit den Jungs zu Silvester die Raketen steigen lassen.)

Viele liebe Grüße,

Malachit

Wenn ein Staat die Leistungsgerechtigkeit zugunsten der Verteilungsgerechtigkeit aufgibt, dann kommt man bald an den Punkt, wo es mangels Leistung nichts mehr zu verteilen gibt.

AntwortZitat
Geschrieben : 06.09.2023 16:43
Hugh67 und Brave gefällt
(@gidde89)
Schon was gesagt Registriert

@malachit der neue kommt nicht soweit ich weiß

AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 06.09.2023 16:52
(@mirko999)
Zeigt sich öfters Registriert

@gidde89

Sei dir da nicht so sicher. Oft ist es so, dass der leibliche Vater auf das Abstellgleis gestellt wird und ist irgendwann nur noch der Finazierer, während der neue in seiner neuen "Vater Rolle" voll aufgeht 😉

AntwortZitat
Geschrieben : 10.09.2023 12:57