An- bzw. Ummeldepfl...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

An- bzw. Ummeldepflicht ???

 
(@loewe3107)
Schon was gesagt Registriert

Hallo,

hab da mal eine Frage. Mein Freund (noch verheiratet) ist aus seinem Haus ausgezogen und zu mir in meine Wohnung in einen anderen Ort gezogen.

Gibt es eigentlich eine gesetzliche Pflicht, dass er sich ummelden muß ??? Er will wegen dem Haus, bis alles mit der Scheidung geregelt ist, sich nicht ummelden.

LG
löwe

Zitat
Themenstarter Geschrieben : 29.08.2006 16:17
(@papi74)
Rege dabei Registriert

Hallo,

wenn sein Lebensmittelpunkt jetzt bei Dir ist, so muss er sich innerhalb von 7 Tagen "offiziell" ummelden.

Aber wo kein Kläger, da kein Richter 😉

Mfg

papi74

Der Morgen ist immer klüger als der Abend.

AntwortZitat
Geschrieben : 29.08.2006 16:41
(@hajoco)
Zeigt sich öfters Registriert

Hi,

eigentlich genügt ein Anruf bei der Meldebehörde:
Der Herr "X" wohnt seit dem x.x.xxxx. nicht mehr hier, sondern da&da.
Dann bekommt er Post von der Meldebehörde mit dem Hinweis auf ein Ordnungsgeld.
Also Vorsicht mit:
Zitat:
Aber wo kein Kläger, da kein Richter
Zitat Ende

LG Jochen

Die Wahrheit kann man 1000mal erzählen, Lügner brauchen soooon Gedächtnis

AntwortZitat
Geschrieben : 29.08.2006 17:40
(@kasper)
(Fast) Eigentumsrechte Registriert

Moin,

ich habe die Erfahrung gemacht, das meist nicht so schnell ein Ordnungsgeld verhängt wird. Man kann das ja auch "vergessen"!
Aber es besteht auch die Möglichkeit, dass jemand einen anschwärzt und man von Amtswegen abgemeldet wird. Dies wird gemacht, wenn jemand unbekannt verzogen ist. Das führt dann dazu, da man z.B. keine Lohnsteuerkarte bekommt (allerdings sofort, wenn man sich gemeldet hat).

Gruß
Kasper

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge zu ertragen, die ich nicht Ändern kann, den Mut, Dinge zu Ändern, die ich Ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

AntwortZitat
Geschrieben : 29.08.2006 18:26
(@hajoco)
Zeigt sich öfters Registriert

Hi Kasper,

dann meine Frage:
Was spricht dagegen, dass er sich ummeldet ? Wo ist der Haken ? Meine Ummeldung hatte damals so etwas "endgültiges" für mich... Und - Geld war auch noch im Spiel..

LG Jochen

Die Wahrheit kann man 1000mal erzählen, Lügner brauchen soooon Gedächtnis

AntwortZitat
Geschrieben : 29.08.2006 18:35
(@kasper)
(Fast) Eigentumsrechte Registriert

Hi,

ich vermute ihm geht es vielleicht um das Trennungsjahr oder auch um das gemeinsame Haus (habe ich zumindest so verstanden).
Meine Antwort basierte vielmehr auf meine Erfahrung zum Thema Ummeldung. Die Auswirkungen sind unterschiedlicher natur und müsste lieber jeder mit sich selber abmachen.

Gruß
Kasper

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge zu ertragen, die ich nicht Ändern kann, den Mut, Dinge zu Ändern, die ich Ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

AntwortZitat
Geschrieben : 29.08.2006 18:57
(@lonesomewolf)
Zeigt sich öfters Registriert

hallo loewe,

ohne die hintergründe deiner frage zu wissen, noch ein hinweis:

es besteht für die ex deines freundes (oder wer auch immer noch in dem hause wohnt)
auch durchaus die möglichkeit, ihn einfach abzumelden ...

lg

wolf

wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun,
sondern auch für das, was wir nicht tun

(j.b.molière)

AntwortZitat
Geschrieben : 29.08.2006 19:12
(@loewe3107)
Schon was gesagt Registriert

Ich danke euch für eure Hinweise.

Die Gründe, sich nicht ummelden zu wollen, liegen bei ihm auf emotionaler Ebene. Er will auf keinen Fall das Haus verlieren, in dem z. Z. noch seine Ex alleine wohnt (Kinder sind groß und aus dem Haus). Also, es wird noch einen harten Kampf um das Haus geben, in das er viiiiel Arbeit und Kraft beim Umbau investiert hat und das er eigentlich wieder haben will.

LG
Löwe

AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 30.08.2006 08:46