Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

1466 Artikel (147 Seiten, 10 Artikel pro Seite)

zu Seite: 6 1 .. 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 .. 147 zu Seite: 8

Unterhaltsrechtliche Leitlinien OLG Bremen - Stand 01.01.2011
Unterhaltsrechtliche Leitlinien  Die Familiensenate des Hanseatischen Oberlandesgerichts in Bremen verwenden die Unterhaltsrechtlichen Leitlinien als Orientierungshilfe für den Regelfall unter Beachtung der Rechtsprechung des BGH. Sie beruhen auf für typische Sachverhalte geltenden Erfahrungswerten und sollen zu einer möglichst einheitlichen Rechtsprechung beitragen. Sie haben jedoch keine bindende Wirkung, können insbesondere die Prüfung des Einzelfalles nicht ersetzen.

Das Tabellenwerk der Düsseldorfer Tabelle ist angefügt. Die Erläuterungen werden durch die nachfolgenden Leitlinien ersetzt.
Veröffentlicht von DeepThought am Samstag, 01. Januar 2011 (579 mal gelesen)
(mehr... | 24889 mehr Zeichen | 0 Kommentare? | Druckbare Version | Punkte: 0)


Unterhaltsrechtliche Leitlinien KG Berlin - Stand 01.01.2011
Unterhaltsrechtliche Leitlinien  Das Kammergericht verwendet diese Leitlinien als Orientierungshilfe für den Regelfall unter Beachtung der Rechtsprechung des BGH, wobei die Angemessenheit des Ergebnisses in jedem Fall zu überprüfen ist. Sie entsprechen im Aufbau den Leitlinien anderer Oberlandesgerichte, inhaltlich ergibt sich nicht in allen Punkten eine Übereinstimmung.
Veröffentlicht von DeepThought am Samstag, 01. Januar 2011 (841 mal gelesen)
(mehr... | 25716 mehr Zeichen | 0 Kommentare? | Druckbare Version | Punkte: 0)


Unterhaltsrechtliche Leitlinien OLG Bamberg - Stand 01.01.2011
Unterhaltsrechtliche Leitlinien  Die Familiensenate der Süddeutschen Oberlandesgerichte verwenden diese Leitlinien als Orientierungshilfe für den Regelfall unter Beachtung der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs, wobei die Angemessenheit des Ergebnisses in jedem Fall zu überprüfen ist.

Das Tabellenwerk der Düsseldorfer Tabelle ist eingearbeitet. Die Erläuterungen werden durch nachfolgende Leitlinien ersetzt.
Veröffentlicht von DeepThought am Samstag, 01. Januar 2011 (851 mal gelesen)
(mehr... | 21318 mehr Zeichen | 0 Kommentare? | Druckbare Version | Punkte: 0)


OLG Saarbrücken: Umgang nachholen, Kindergeburtstag, Ordnungsgeld
Urteile Umgangsrecht  1. Im Rahmen der Vollstreckung eines Titels zur Herausgabe von Personen oder zur Regelung des Umgangs trägt der daraus Verpflichtete die Feststellungslast dafür, dass er die Zuwiderhandlung nicht zu vertreten hat (§ 89 Abs. 4 S. 1 FamFG).

2. Bei der Bemessung des - nach Maßgabe des von § 89 Abs. 3 S. 1 FamFG eröffneten Rahmens festzusetzenden - Ordnungsgeldes sind Schwere und Ausmaß der Verletzungshandlung, deren Folgen für den Berechtigten, zeitlicher Umfang des Verstoßes, Grad des Verschuldens des Verpflichteten, spezialpräventive Aspekte (was ist erforderlich, damit der Verpflichtete sich künftig titelkonform verhält?) sowie die wirtschaftlichen Verhältnisse des Verpflichteten zu berücksichtigen.
Veröffentlicht von DeepThought am Freitag, 26. November 2010 (6757 mal gelesen)
(mehr... | 10375 mehr Zeichen | 0 Kommentare? | Druckbare Version | Punkte: 5)


OLG Zweibrücken: Erstausbildung des Pflichtigen geht vor Kindesunterhalt
Urteile Unterhaltsrecht  Einzelfall der unterhaltsrechtlichen Billigung eines Studienfachwechsels nach 10 durchlaufenen Semestern trotz Unterhaltspflicht für ein minderjähriges Kind
Veröffentlicht von DeepThought am Donnerstag, 25. November 2010 (4398 mal gelesen)
(mehr... | 13137 mehr Zeichen | 0 Kommentare? | Druckbare Version | Punkte: 5)


BGH: Aufstockungsunterhalt, Bedarfsermittlung
Urteile Unterhaltsrecht  a) Ein umfassender Anspruch auf Aufstockungsunterhalt setzt voraus, dass der Unterhaltsberechtigte eine vollschichtige angemessene Erwerbstätigkeit ausübt oder ihn eine entsprechende Obliegenheit trifft. Vermag der Unterhaltsberechtigte eine solche Tätigkeit nicht zu erlangen, ergibt sich der Anspruch zum Teil aus § 1573 Abs. 1 BGB - Erwerbslosigkeitsunterhalt (im Anschluss an Senatsurteil vom 16. Dezember 1987 - IVb ZR 102/86 - FamRZ 1988, 265).

b) Bei einer Bedarfsermittlung nach den konkreten Verhältnissen ist eigenes Erwerbseinkommen des Unterhaltsberechtigten zur Ermittlung der Bedürftigkeit nicht gekürzt um einen Erwerbsbonus, sondern in vollem Umfang auf den Bedarf anzurechnen.

c) Der angemessene Lebensbedarf gemäß § 1578 b Abs. 1 BGB bestimmt sich nach der Lebensstellung, die der Unterhaltsberechtigte ohne die Ehe und damit verbundene Erwerbsnachteile erlangt hätte (im Anschluss an Senatsurteile vom 20. Oktober 2010 - XII ZR 53/09 - zur Veröffentlichung bestimmt und vom 4. August 2010 - XII ZR 7/09 - FamRZ 2010, 1633). Die - besseren - Verhältnisse des anderen Ehegatten sind für den sich nach der eigenen Lebensstellung des Unterhaltsberechtigten bemessenden Bedarf ohne Bedeutung.

d) Zur Befristung des Unterhalts nach § 1573 Abs. 1, 2 BGB bei ehebedingten Nachteilen des Unterhaltsberechtigten.
Veröffentlicht von DeepThought am Mittwoch, 10. November 2010 (1204 mal gelesen)
(mehr... | 29238 mehr Zeichen | 0 Kommentare? | Druckbare Version | Punkte: 0)


OLG Oldenburg: Aufenthaltsbestimmungsrecht, Kontinuität, Betreuungsintensität
Urteile Sorgerecht   
Veröffentlicht von DeepThought am Mittwoch, 10. November 2010 (6165 mal gelesen)
(mehr... | 10968 mehr Zeichen | 0 Kommentare? | Druckbare Version | Punkte: 0)


OLG Hamm: Beweislast der Leistungsunfähigkeit bei Berufsunfähigkeit
Urteile Unterhaltsrecht  

Die Berufung des Klägers wird zurückgewiesen.

Auf die Berufung der Beklagten wird das Urteil des Amtsgerichts – Familiengericht - Ahaus vom 4. August 2009 (Az. 11 F 50/09) dahingehend abgeändert, dass die Klage insgesamt abgewiesen wird.

Der Kläger trägt die Kosten des Rechtsstreits beider Instanzen.

Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar.

Veröffentlicht von DeepThought am Dienstag, 09. November 2010 (4733 mal gelesen)
(mehr... | 13737 mehr Zeichen | 0 Kommentare? | Druckbare Version | Punkte: 0)


OLG Koblenz: Vermögensverhältnisse sind anderem offenzulegen im VKH-Verfahren
Urteile andere Rechtsgebiete  Die sofortige Beschwerde der Antragstellerin gegen den Beschluss des Amtsgerichts – Familiengericht – Diez vom 30. September 2010 wird zurückgewiesen.

Die Rechtsbeschwerde wird zugelassen.
Veröffentlicht von DeepThought am Donnerstag, 04. November 2010 (3348 mal gelesen)
(mehr... | 6152 mehr Zeichen | 0 Kommentare? | Druckbare Version | Punkte: 0)


BGH: Definition Verfahren, Rechtszeitgkeit von Rechtsmitteln
Urteile andere Rechtsgebiete  

a)

Verfahren im Sinne des Art. 111 Abs. 1 Satz 1 FGG-RG ist nicht nur das Verfahren bis zum Abschluss einer Instanz, sondern bei Einlegung eines Rechtsmittels auch die mehrere Instanzen umfassende gerichtliche Tätigkeit in einer Sache (im Anschluss an BGH Beschluss vom 1. März 2010 - II ZB 1/10 - FamRZ 2010, 639 sowie Senatsurteil vom 25. November 2009 - XII ZR 8/08 - FamRZ 2010, 192).

b)

Auch bei einer in zulässiger Weise erhobenen Widerklage richtet sich das nach Art. 111 Abs. 1 FGG-RG anwendbare Verfahrensrecht einheitlich nach dem durch die Klage eingeleiteten Verfahren.

c) Der Rechtsirrtum eines Rechtsanwalts über das nach dem FGG-Reformgesetz in Übergangsfällen anwendbare Verfahrensrecht ist jedenfalls dann nicht unverschuldet, wenn er entgegen einer von der Mehrheit in der Literatur und einer ersten veröffentlichten Entscheidung eines Oberlandesgerichts vertretenen Rechtsansicht von der Anwendbarkeit des neuen Rechts ausgeht.

Veröffentlicht von DeepThought am Mittwoch, 03. November 2010 (1208 mal gelesen)
(mehr... | 16568 mehr Zeichen | 0 Kommentare? | Druckbare Version | Punkte: 0)



1466 Artikel (147 Seiten, 10 Artikel pro Seite)

zu Seite: 6 1 .. 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 .. 147 zu Seite: 8

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 14 883
Registriert Heute: 1
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 2
Gäste Online: 30

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2018 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team