Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern

BGH: Sorgerechtsregelung für nicht eheliche Kinder auf dem Prüfstand

Datum: Mittwoch, 04. April 2001
Thema: Urteile Sorgerecht



Die mit der Kindschaftsreform von 1997 eingeführte Regelung zum Sorgerecht unverheirateter Paare, wonach ein gemeinsames Sorgerecht nur dann möglich ist, wenn dies beide Eltern beantragen und das Sorgerecht anderenfalls bei der Mutter verbleibt, ist verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden. Nach Ansicht des Bundesgerichtshofs ist die stärkere Stellung der Frau gerechtfertigt. Auch den Einigungszwang hielten die Karlsruher Richter für rechtmäßig, da bei einer gerichtlichen Durchsetzung des gemeinsamen Sorgerechts gegen den Willen der Mutter die notwendige Harmonie zwischen den Eltern nicht mehr vorausgesetzt werden kann. BGH, Beschluss vom 4.4.2001 VII ZB 3/00





Dieser Artikel kommt von Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
https://www.vatersein.de/

Die URL für diesen Artikel ist:
https://www.vatersein.de/modules.php?name=News&file=article&sid=545