Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern

OLG Köln: Vaterschaftsanfechtung nach falschem Anerkenntnis

Datum: Donnerstag, 25. Oktober 2001
Thema: Urteile Vaterschaftsrecht



Eine Vaterschaftsanfechtung ist auch bei einem vorangegangenen bewusst falschen Vaterschaftsanerkenntnis möglich. Dem steht nicht dagegen, dass das Kind auf den Bestand der Anerkennung vertraut hat. In einem derartigen Fall der Vaterschaftsanfechtung ist auch nicht zu prüfen, ob diese dem Wohl des Kindes entspricht (§ 1600a Abs. 4 BGB).

OLG Köln, Urteil vom 25.10.2001
14 UF 106/01







Dieser Artikel kommt von Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
https://www.vatersein.de/

Die URL für diesen Artikel ist:
https://www.vatersein.de/modules.php?name=News&file=article&sid=292