Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

OLG Brandenburg: Umgangsrecht gegen den Willen eines 14-j nicht ehelichen Kindes
Geschrieben am Mittwoch, 23. Juni 1999 von DeepThought
Urteile Umgangsrecht  

Nach der seit dem 01.07.1998 geltenden Sorgerechtsregelung hat jedes (eheliche und nicht eheliche) Kind das Recht auf Umgang mit beiden Elternteilen. Jeder Elternteil ist zum Umgang mit dem Kind verpflichtet und berechtigt. Aus der gesetzlichen Regelung lässt sich entnehmen, dass es grundsätzlich auch dem Wohl eines nicht ehelichen Kindes entspricht, persönlichen Umgang mit seinem Vater zu haben. Ein Ausschluss des Umgangsrechts kommt nur in Betracht, soweit dies zum Kindeswohl erforderlich ist. Der Wille des Kindes, keinen Umgang mit seinem Vater zu haben, kann nicht der allein entscheidende Grund für den Ausschluss sein, da das Umgangsrecht des Vaters ebenso wie die elterliche Sorge des anderen Elternteils unter dem Schutz des Grundgesetzes steht. Soweit das Kind den Umgang mit dem nicht sorgeberechtigten Elternteil ablehnt, ist es Aufgabe des Gerichts, die Gründe für diese Einstellung zu ermitteln und sie in seine Entscheidung einzubeziehen. Im Ergebnis kommt es darauf an, ob die ablehnende Einstellung des Kindes auf subjektiv beachtlichen oder verständlichen Beweggründen beruht. Die Ausübung des Umgangsrechts durch den leiblichen Vater hat auch Vorrang vor einer von der Kindesmutter beabsichtigten "störungsfreien" Eingliederung des Kindes in eine neue Familiengemeinschaft. OLG Brandenburg, Beschluss vom 23.06.1999 9 UF 122/99

OLG Brandenburg: Umgangsrecht gegen den Willen eines 14-j nicht ehelichen Kindes

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Einstellungen




Artikel Bewertung

Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nimm Dir die Zeit und bewerte diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht


Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Urteile Umgangsrecht:


die letzten 5 Artikel


Artikel-Archiv



www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2019 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team