Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 29. Januar 2020, 02:08:07 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Verwandtenunterhalt  (Gelesen 1092 mal)
Papa2
Frischling

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2


« am: 28. Mai 2004, 15:57:21 »

Hallo an Alle,

bin ganz neu hier, aber mit den Problemen einer Scheidung - war vor 3 Jahren -
immer wieder konfrontiert. Nun zu meinen Fragen:

Wie ist das mit Kindesunterhalt ? Schockiert
Habe das gemeinsame Haus übernommen und meine frühere Frau ausbezahlt.
Schulden sind auch noch drauf, also abzugsfähig.
Wie wird der Mietvorteil berechnet ?
Ebenso habe einen Firmenwagen, bin angestellt.
Wie wird der berechnet ?

Danke
Gespeichert

Grüssle Papa
Papa2
Frischling

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2


« Antwort #1 am: 09. Juni 2004, 11:31:05 »

Hallo bin wieder da.
Natürlich weiss ich, was ich zu zahlen habe, aber jetzt steht eine Neuberechnung an
und man hört und liest soviel. Vielleicht habt Ihr noch nen Tipp.

Bsp der Gegenseite:

Geahlt (12mon/12):              1200 €
+ Firmenauto                          200 €  Huch? ist das korrekt
+ Mietvorteil                            600 €
- Zinsen                                   300 €

=                                           1700 €  --> Tabelle Düsseldorf

Frage? Ist das Auto nochmals zuzurechnen, bezahle die 1% vom Staat.
Frage? Mietvorteil ist die tats. zu erwirtschaftende Miete lt. Gutachten.
            Ebenfalls im Gutachten abzgl. Rücklagen und Mietunabhängige Kosten
            z.B. Grundsteuer, Gebaudeversicherung ...
            hier steht ein monatl. Betrag von 400 €

Was ist anzusetzen ?

Wieder so ein Ziehharmonika-Regel.

Danke

Ralf
Gespeichert

Grüssle Papa
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Unterhaltsrecht (Moderator: midnightwish)  |  Thema: Verwandtenunterhalt
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 106
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 1
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 23

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2020 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team