Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum und
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 23. April 2018, 11:15:13 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Unwort "Umgang"  (Gelesen 581 mal)
PausBanderI
Rege dabei
***
Beiträge: 171


« am: 09. April 2018, 10:35:04 »

**Thema verschoben, da Diskussion über Begrifflichkeit**
_________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 Hallo zusammen,

ich finde "Umgang" ein schreckliches Wort. Wollte das einfach mal so in den Raum werfen. Es mag angemessen sein, wenn es um Teenager geht, die in größeren Abständen mal den nicht-betreuenden Elternteil sehen, Ausflüge machen etc. Der vielarbeitende Papa usw., das übliche Klischee.

Aber wenn Eltern, die sich wirklich aufopfernd um Kinder kümmern, auf einmal nach einer Änderung der Verhältnisse nur noch "Umgang" haben, da dreht es mir die Fußnägel auf.

« Letzte Änderung: 09. April 2018, 13:54:18 von 82Marco » Gespeichert
Tsubame
_Tsubame
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 467


« Antwort #1 am: 09. April 2018, 11:24:53 »

Hallo,

Du hast völlig recht. Deshalb schreibe ich hier immer über Papazeiten und Mamazeiten, völlig unabhängig um wie viel Zeit es sich handelt. Denn keiner Mutter und keinem Vater sollte man dieses Wort zumuten.

Die Wortwahl im Familienrecht ist wertend : Umgangselternteil, Betreuungselternteil, d.h. ein nachrangiges und ein vorrangiges Elternteil. Im Kern geht es um ein Wirtschaftsmodell. Wie wird die Ökonomie einer Trennungs-und Scheidungsfamilie geordnet ? Und dahinter steht eben die Ökonomie der Geschlechterdifferenz. Bis vor kurzem verteilten und trennten dadurch der Staat und die Gesellschaft die Rollen ganz klar : einer ist für das Geld zuständig, der andere für das Kind.

In diesem Fall wird derjenige bestraft, welcher Erwerbsarbeitet leistet um das Kind und den anderen Elternteil finanziell abzusichern. Er sieht, das Kind oft viel weniger und daraus wird ihm ein Strick gedreht. Keiner wird übrigens dem Kind erklären, dass dieser Elternteil genauso zu seinem Überleben beiträgt wie der betreuende.

Für den Staat hat die finanzielle Versorgung Vorrang vor dem Recht des Kindes ausreichend Zeit mit beiden Eltern zu verbringen, d.h. Unterhalt vor Umgang.

VG,
Tsubame.

P.S. Lass Dich in keine Rolle drängen. Sprich von "meiner Betreuungszeit". Erkläre wie Du Deine "Erwerbsarbeit" und Deine "Betreuungsarbeit" miteinander vereinbarst etc.





Gespeichert
Inselreif
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 369


« Antwort #2 am: 09. April 2018, 12:34:51 »

also ich finde "Besuchselternteil", "Besuchsregelung" etc. noch deutlich abwertender.

Gruss von der Insel
Gespeichert
Tsubame
_Tsubame
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 467


« Antwort #3 am: 09. April 2018, 12:55:28 »

also ich finde "Besuchselternteil", "Besuchsregelung" etc. noch deutlich abwertender.

Gruss von der Insel

Hallo,

Das ist richtig. Umgang ist der juristische Begriff. Aber fehlt in diesem Begriff nicht der Herzschlag ?

Und wie hört er sich für das Kind an ? Morgen holt mich Mama zum Umgang ab ? Wann ist denn wieder Umgang mit Papa ?

VG,
Tsubame.
Gespeichert
PausBanderI
Rege dabei
***
Beiträge: 171


« Antwort #4 am: 09. April 2018, 13:34:57 »

Aber fehlt in diesem Begriff nicht der Herzschlag ?

Und wie hört er sich für das Kind an ? Morgen holt mich Mama zum Umgang ab ? Wann ist denn wieder Umgang mit Papa ?


Das fände ich jetzt gar nicht mal so übel. Aber stellen wir uns mal vor, ein Elternteil versorgt/betreut das Kind am Nachmittag nach der Schule und der andere Elternteil am Abend. Oder ein 3:4 Wechselmodell. Dann ist der "unterlegene" Teil der "Umgangselternteil", obwohl er unterm Strich dasselbe leistet.
Gespeichert
82Marco
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.830



« Antwort #5 am: 09. April 2018, 14:16:56 »

Servus!
Ich glaube, dem Kind ist es letztendlich wurscht, ob es nun zum "Umgang" oder zur "Papa- oder Mamazeit" geht (letztgenannte finde ich auch durchaus positiv und charmant, werden aber in der dt. Rechtsprechung keinen Einzug finden).
Ich sehe unsere Aufgabe als Eltern darin, diese Zeiten unseren Kindern so oft es geht als positives Erlebnis zu gestalten, unabhängig der Zeitdauer mit den Kindern, daher störe ich mich nicht an Umgangselter oder dergl.

Wohin die Waage der deutsche Familienrechtsprechung tendiert, ist uns allen bewusst und bekannt; insofern ist die "gesetzliche" Namensgebung der Mama- und Papazeiten in Zusammenhang mit der damit verbundenen (und auch gewollten) Verweildauer nicht weiter verwunderlich.
Es bleibt zu hoffen, dass unter anderem auch das Umgangsrecht endlich dem Ist-Zustand angepasst und (auch mit seinen Begrifflichkeiten) reformiert wird


Grüßung
Marco (partiell-temporär betreuendes Elternteil) ;-)
Gespeichert

Mit einem Lächeln zeigst Du auch Zähne!
________________________________________

Ob ein Vorhaben gelingt, erfährst Du nicht durch Nachdenken sondern durch Handeln!
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Allgemein  |  Allgemein (Moderator: midnightwish)  |  Thema: Unwort "Umgang"
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 14 749
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 7
Gäste Online: 25

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2018 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team