Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 17. Januar 2022, 05:47:24 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: RA Josef A. Mohr, München  (Gelesen 2760 mal)
DeepThought
Owner & Fast-alles-Versteher
Administrator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12.357



WWW
« am: 03. Juli 2006, 19:01:58 »

Empfehlungen sind natürlich immer so eine Sache...

In diesem Fall lässt sich das (überraschend) positive und zudem außergewöhnliche Ergebnis beweisen und ich bitte um Beachtung und Weiterempfehlung (siehe auch >hier<).

DeepThought
Gespeichert


Der 15. Senat des OLG Celle befindet vatersein.de in den Verfahren 15 UF 234/06 und 15 UF 235/06 als "professionell anmutend".
Meinen aufrichtigen Dank!
comeback
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 54



« Antwort #1 am: 23. September 2006, 16:43:53 »

>Leider ist er nicht billig, 180 €/Std und kann bei seiner Qualität auch nicht nach BraGO (Anm.: jetzt RVG)abrechnen. Aber Erfolg hat seinen Preis.<
 Den wird sich aber nicht jeder hier leisten können
Gruß

Gespeichert
kuwe
Gast
« Antwort #2 am: 23. September 2006, 18:27:18 »

Pfftt...das ist eine ganze Menge Holz...kann man den nicht klonen...Huch?

Gruß Kuwe
Gespeichert
suffering_d
eingeschränkt
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 819

Letzte Verwarnung kassiert


« Antwort #3 am: 23. September 2006, 20:12:14 »

Tschuldigen, aber was sagt jetzt der Link mit angeblichen Referenzen aus? Nichts. Muss man aber auch nicht verstehen, oder doch? Vielleicht muss man die 180€ verstehen, oder ich hab beim Opener nicht den Verweis angeklickt und vielleicht den falschen erwischt.

Was ist denn jetzt so super leiwand an dem Menschen? Bitte um Erklärung. Danke.
Gespeichert
DeepThought
Owner & Fast-alles-Versteher
Administrator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12.357



WWW
« Antwort #4 am: 23. September 2006, 20:51:36 »

Moin,

Wenn du den von mir angegebenen Link geklickt hast, solltest du folgendes lesen können:

Zitat
Die Linkempfehlung stammt von einem Vater, der als Grund mir folgende Mitteilung sandte:

Die Empfehlung beruht auf eigener leidvoller Erfahrung. RA Josef A. Mohr ist seit 4 Jahren für mich tätig.

Vom alleinigen Sorgerecht der Mutter bei einem nichtehelichen Kind mit Umgangsvereitelung über PAS, Richterablehnung und mehrere Instanzen war alles dabei. Jetzt sind wir bei dem alleinigen Sorgerecht für den Vater bei vierwöchigem Umgangsrecht für die Mutter angelangt.

Herr Mohr es geschafft, der Mutter das Sorgerecht entziehen zu lassen und ist / war im ganzen Verfahren eine seelische Stütze. Die Gegenpartei hat schon drei Anwälte verschlissen...


Was ist "leiwand"?

DeepThought
Gespeichert


Der 15. Senat des OLG Celle befindet vatersein.de in den Verfahren 15 UF 234/06 und 15 UF 235/06 als "professionell anmutend".
Meinen aufrichtigen Dank!
Aniram
Gast
« Antwort #5 am: 23. September 2006, 20:59:06 »

Hi Deep !

Leiwand ist so viel wie

toll, super, klasse, spitze etc.pp.

Lg. Marina *g*

aus Wien
« Letzte Änderung: 23. September 2006, 21:00:56 von Aniram » Gespeichert
suffering_d
eingeschränkt
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 819

Letzte Verwarnung kassiert


« Antwort #6 am: 23. September 2006, 21:07:46 »

Hm, leiwand ist das jetzt wohl nicht, weil ich keinerlei Referenzen herauslesen kann. Keinerlei Hintergründe, warum also soll jetzt dieser Beitrag toll sein, oder lesenswert?

Man weiss ob der Hintergründe nicht, noch irgendetwas was so "leiwand" an diesem Anwalt sein soll.

Für mich reicht da nicht nur ein Nichts nichts, auch ist da gewiss nichts leiwand, obschon ich das "Ergebnis "gelesen habe.

[ leiwand= cool, locker, einfach @ DT ;) )

Ist es leiwand der Mutter so mir nichts dir nichts das Sorgerecht zu entziehen, ich glaube nicht, wozu reicht der Hinweis auf diesen Anwalt bitteschön?

Die Richterablehnungen können es nicht sein, aber wenn ein bayrischer Anwalt taugt, so möchten sich andere Menschen nicht befugt fühlen auch im Ausland Kontakt zu suchen.

Grad und eben was Nordeutschen Intellekt betrifft, so ist im Süden´, oder übergeordnet der Alpen besseres zu erwarten, man scheisst sich nichts.

So, oder so




Gespeichert
DeepThought
Owner & Fast-alles-Versteher
Administrator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12.357



WWW
« Antwort #7 am: 23. September 2006, 21:25:57 »

suffring_d, was willste? Die Telefonnummer des vom RA vertretenen Vaters? Das Urteil nebst sämtlicher Anträge und Stellungnahmen? Meinst du wirklich, dann genauer urteilen zu können?


Zitat
Ist es leiwand der Mutter so mir nichts dir nichts das Sorgerecht zu entziehen, ich glaube nicht,
Mann Mann Mann...  mad Du maßt dir in völliger Unkenntnis an, aus deinen Vermutungen eine Realität zu entwickeln und diese dann zu verteufeln.

Wird irgendwo im Internet ein Name veröffentlich, der einem Verfahrensbeteiligten durch sein ungerechtes Einbringen Schaden zufügte (Richter, Verf.-Pfl., Gutachter), so wird dies nicht kritisch hinterfragt. Nein. Es ist des Menschen Natur, dieses Schlechte einfach zu übernehmen, gar weiterzutragen. Und hat man selbst Kontakt mit dem Menschen zu tun, schlottern einem schon mal vorsorglich die Knie.

Nun haben wir hier einen RA, der empfohlen wird. Von einem Vater. Ein RA, der sich für den de facto rechtlosen Vater einsetzte. Dieser RA war erfolgreich im Sinne des Kindes und des Vaters. Der RA weiß, er ist gut. Und er lässt sich sich nicht auf PKH ein.

Was passiert nun?

1. Es wird nicht den hier hauptsächlich verantwortlichen Personen vertraut, dass diese sich vor Empfehlungsgebung erkundigt haben. Obwohl dieses eine Handlungsmaxime hier ist.
2. Es wird um den Stundenlohn debattiert.
3. Es wird eine haarkleine Erläuterung des Falles erwartet, damit jeder, auch der nicht interessierte, für sich den Schluss ziehen kann, dass ich den Link nebst Empfehlung nun aus der individuellen Sicht heraus zu Recht oder Unrecht gegeben habe.

Hallo?

Irgendwie scheint Vollmond zu sein.

Zusammengefasst: Herr RA Josef A. Mohr, München, ist aus Sicht des vom Vater geführten Verfahren zu empfehlen. Es ist niemand gezwungen, ihn aufzusuchen. Dass man sowas überhaupt noch erklären muss  c

DeepThought
Gespeichert


Der 15. Senat des OLG Celle befindet vatersein.de in den Verfahren 15 UF 234/06 und 15 UF 235/06 als "professionell anmutend".
Meinen aufrichtigen Dank!
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Rechtsanwälte (Moderator: DeepThought)  |  Thema: RA Josef A. Mohr, München
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 411
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 45

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2022 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team