Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 18. August 2018, 10:20:49 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Herausgelöster Beitrag von pueppi - Verfahrensdauer und -fortgang  (Gelesen 882 mal)
pueppi
Nicht wegzudenken
****
Beiträge: 461


« am: 05. Januar 2006, 08:06:50 »

Guten Morgen @ all,

und sorry @ dI1muc, daß ich Deinen treat nutze. Aber mein Anliegen geht in eine ähnliche Richtung wie Deines.

Die Gerichtsverhandlung zum Umgangsstreit meines LG fand Anfang Dezember 2005 statt. Darin legte der Richter fest, daß ein Gutachter zu bestellen sei. Binnen zwei Wochen hatten die Parteien die Möglichkeit, Gutachter vorzuschlagen. Dies ist alles termingenau erledigt worden.

Bis heute jedoch hat mein LG in dieser Sache nichts gehört oder gelesen.

Aus den Diskussionen zum obigen Thema entnehme ich nun, daß man es zumindest versuchen sollte, die Fragestellung des Richters an den Gutachter im Vorfeld zu erfahren (am Ende der Verhandlung sprach der Richter zwar etwas in sein Diktiergerät, was allerdings niemand verstehen konnte) und ggf. darauf Einfluß zu nehmen.

Nun meine Fragen:

1. Wie lange muß man warten, bis man das Protokoll dieser Verhandlung in den Händen hält?

2. Steht in diesem Protokoll u. U. bereits die Fragestellung, mit der der Gutachter beauftragt werden soll?

3. In welcher Form und Frist kann/sollte man versuchen, so es sich um eine offenbar rhetorische Fragestellung handelt, die Fragestellung abändern bzw. ergänzen zu lassen?

Vielen lieben Dank schon mal im voraus und allen einen schönen Tag!

Püppi
Gespeichert

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen ? Kurt Marti
pueppi
Nicht wegzudenken
****
Beiträge: 461


« Antwort #1 am: 05. Januar 2006, 15:40:41 »

Sorry, habe mangels Antworten mal gepusht, um mein Thema wieder ins Blickfeld zu rücken.

Püppi
Gespeichert

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen ? Kurt Marti
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Behörden / Gerichte (Moderator: DeepThought)  |  Thema: Herausgelöster Beitrag von pueppi - Verfahrensdauer und -fortgang
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 14 844
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 1
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 40

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2018 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team