Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 26. August 2019, 01:00:34 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: bin ich nicht auch schon geschieden  (Gelesen 2072 mal)
calimero
Frischling

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3


« am: 12. Dezember 2003, 02:50:47 »

Hallo ,seit einigen Tagen surfe ich schon herum und fand durch Zufall eure Seite. Meine Geschichte ist etwas länger ,ich versuche es aber zu pressen.
Eigentlich bin ich noch nicht geschieden, aber ich denke es ist nur eine Frage der Zeit. Ich will einen kurzen Abriss geben . Rechtschreibfehler bitte zu berücksichtigen(Durch den Pc schreibt man vieles nicht mehr wie früher viel zu viel klein usw.) ---Also wir sind seit 6 Jahren verheiratet und schon über 9 Jahre zusammen. Unser Sohn ist jetzt 5 Geworden. Ich bin in den letzten 4 Jahren durch die Hölle gegangen. Die Alte Eingesessene Firma meiner Eltern ist den Bach runtergegangen--- Mein Vater hatte mich auch noch mit reingezogen hat mir eine Filiale verkauft mich bürgen lassen usw. Dann ist mein Unternehmen letztendlich dadurch auch mit in den Sog geraten und abgestürzt. Alles verloren! Ich habe aber nicht aufgegeben. Mein Sohn wurde geboren ,und da das Haus erstmal zu klein war habe ich ein Jahr im Gartenschuppen gewohnt. Wir hatten schon immer getrennte Schlafzimmer ,weil ich so schnarche. Meiner Frau wars aber mehr oder weniger egal. Als es dann zu kalt wurde habe ich mir einen Schlafsack für das Hochgebirge gekauft . Nachher hatte ich Strom und einen Heizlüfter. Den Anbau für das Kinderzimmer habe ich dann so fertig gestellt. Na ja die Firma war pleite ich habe nichts mehr und wir haben ein Geschäft auf den Namen meiner Frau neu aufgemacht. Ich ziehe natürlich die Strippen seit 3 Jahren. Letztes Jahr ist dann mein Haus durch die Zwangsversteigerung gegangen. Ein Jahr habe ich versucht Geld aufzutreiben von Bank zu Bank. Als der neue Besitzer uns besucht hatte und uns schon rausklagen wollte habe ich einen guten Freund überzeugen können und leztendlich eine Bank. Ich hänge sehr an dem Haus weil ich alles selber renoviert habe. Nun ist es so . Ich schmeisse das Geschäft was ja auf ihrem Namen läuft alleine . Sie interessiert sich nur für die EC karte und das genug auf dem Konto ist für Quelle usw. Ich habe das neue Geschäft wieder so auf die Beine stellen können das wir gut davon leben können. Nun eröffnet Sie mir letztens erneut schwanger zu sein. Peng.Ich stehe seit Jahren nur unter Strom. Mein Beruf ist sehr anstengend man hat nur mit kranken alten Menschen zu tun . Deren Leid ich auch noch mit auffangen soll. Nun habe ich mir leztes Jahr gedacht . Gut spinne ich denn? Ich mache mich doch nicht kaputt. Ich mache morgens zwischen 9- 10°° auf. Danngeht es los bis abends meistens ohne Essen. Sonnabends auch noch und dann ist wochenende. Das Paßt ihr aber nicht. Ich möge doch schon um 7 aufstehen den Jungen in den Kindergarten bringen usw. Und am Wochenende noch etwas leckeres Kochen und Animation möglichst für den Kleinen. Das ist jetzt alles kein Sch..was ich hier schreibe. Ich habe mir dann und wann mal einen Tag Freigenommen weil ich mit einem Kumpel auf Tour gegeangen bin. Nun habe ich keine Lust mehr . Es ist mir alles langsam egal. Meine Wäsche muß ich selber waschen. Essen ist für mich nur das da was ich selber eingekauft habe oder nocheingefroren ist. Wenn mein Sohn nicht da wäre ,wäre ich schon längst weg. Ich bin seit Jahren immer wenn es mal Stress gab angekommen Schatzi hier schatzi da,und jetzt ist schluß. Ich halte es nicht mehr aus. Ich bin kein gewaltätiger Mensch so daß es hier keine Gefahr gibt. Ich habe nur Angst das der kleine Schaden nimmt.
Seit einer Woche reden wir 3 schon nicht mehr zusammen. Mein kleines Computerzimmer parfümiert Sie ein weil es der einzige Ort ist an dem ich rauche im Haus. Da Sie nie gearbeitet hat weis Sie ja garnicht was auf Sie zukommt ,wenn ich den Laden auflöse ---Sozialamt. Das möchte ich dem kleinen aber ersparen. Ich hänge an nichts mehr nur an meinem Sohn,oder ist es nur die Angst einen Strich zu ziehen und auch mal an sich zu denken? Sie kann alle Möbel haben und wenn es mir möglich ist werde ich auch etwas bezahlen ,wenn ich einen neuen Job habe. Ich wollte es mir nur mal von der Seele schreiben.Ihr denkt euch bestimmt was ist das für ein Hirni. Bis hier ersteinmal Tschüss
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Deine Geschichte (Moderatoren: midnightwish, Malachit)  |  Thema: bin ich nicht auch schon geschieden
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 034
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 37

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2019 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team