Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 01. Oktober 2020, 09:59:01 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1] 2   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Geschlossenes Forum gewünscht?  (Gelesen 8337 mal)
DeepThought
Owner & Fast-alles-Versteher
Administrator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12.315



WWW
« am: 23. Mai 2005, 18:48:53 »

Moin Foris,

die Diskussion kommt immer wieder hoch. Diesmal allerdings so deutlich und mehrheitlich, dass ich halt nachfrage.

Gewünscht wird ein geschlossenes Forum, zu dem nur eingeladene User Zugang bekommen. Hier wäre die Möglichkeit gegeben, wesentlich tiefer und noch geschützter zu diskutieren. Auch ist nicht alles, das einen bedrückt, für das offene Forum geeignet. Ferner wäre dies, da abgeschottet, ein exenfreier Raum.

Wie könnte das funktionieren?

Wer Zugang haben möchte, schickt mir z.B. eine PN oder E-Mail. Jedenfalls muss die Identität nachvollziehbar und belegbar sein, Name und Adresse nebst Tel.-Nr. müssen sein. Dann könnte von den bisher dort zugelassenen Usern abgestimmt werden, ob der Zugang gewährt wird. Oder der Zugang wird nach Identitätsfeststellung direkt gewährt. Auf jeden Fall herrscht in dem geschlossenen Forum keine Anonymität (mehr).

Klar ist, dass die dort besprochenen Inhalte der absoluten Verschwiegenheit unterliegen. Sollte eine(r) doch "plappern" würde ich den Namen nebst Anschrift auf der Startseite veröffentlichen.

Nun die Fragen: Wollen wir das machen? Welche Ideen habt ihr?

DeepThought
Gespeichert


Der 15. Senat des OLG Celle befindet vatersein.de in den Verfahren 15 UF 234/06 und 15 UF 235/06 als "professionell anmutend".
Meinen aufrichtigen Dank!
Weisnich
Gehört zum Inventar
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.972



« Antwort #1 am: 23. Mai 2005, 19:00:05 »

Hallo Deep,
hab da gerade mal drüber nachgedacht.

Wie geschickt muss man sein, um die Hürde der Aufname zu überwinden? Wenn man sich nicht total doof anstellt...

Also, was finde ich an dem Forum hier gut?
1. Es  ist OFFEN und trotzdem durch unseren Watchdog (Sorry Deep) geschützt
2. Es gibt hier die verschiedensten Meinungen und trotzdem
3. Ist die Seite absolut kompromissorientiert und aufbauend.

Wenn Du also die besten Scheidungstricks suchst, dann bist Du hier falsch.

Bist Du aber am Ende, könntest Du ausflippen, weisst du nicht Bescheid oder einfach nicht weiter,... dann komm rein. Die Brüder und Schwestern helfen.

Im Vergleich zu anderen Seiten, finde ich hier kaum Radikale. Und wenn dann haben die ein schweres Leben.

Ich finde, Dein Forum ist ein Vorzeigeforum und sollte es auch bleiben. Das heisst in letzter Konsequenz auch, dass es sich zeigt und nicht versteckt.

Ich meine, lasst es so und macht weiterhin eine so gute Moderation. Selbst- und Fremdschutz eingeschlossen.

Danke an die Moderatoren,
Michael
Gespeichert
Robina
Rege dabei
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 116



« Antwort #2 am: 23. Mai 2005, 19:10:45 »

Hallo Deep,

es fände es sehr schade, wenn das offene Forum verschwinden würde. Sciherlich haben auch manche Neuen über Google, Mundpropaganda oder ähnliches hergefunden, zunächst viele Beiträge gelesen und sich dann erst getraut, ihr eigenes Problem zu posten.

Trotzdem verstehe ich die Notwendigkeit, manchen User auch schützen zu müssen. Gäbe es denn die Möglichkeit, zweigleisig zu fahren - einen Teil des Forums vielleicht als "Notfallforum" nur ausgewiesenen Usern zugänglich zu machen ?

Liebe Grüße
Robina
Gespeichert
brille007
(Fast) Eigentumsrecht
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 14.784



« Antwort #3 am: 23. Mai 2005, 19:12:00 »

Hi Deep, hi @ll,

ich finde das grundsätzlich begrüssenswert - aber nur als Zusatzangebot für bestimmte Problemkreise.

Einer der positivsten Punkte von vs.de ist doch, dass man sich in der Schocksituation einer bevorstehenden Trennung erst einmal anonym als stiller Mitleser informieren kann, bevor man sich irgendwann registriert und die erste eigene Frage stellt. Denn die meisten Menschen - speziell -Männer - sind auf die damit zusammenhängenden Probleme überhaupt nicht vorbereitet. Den Verlust eines Arbeitsplatzes haben viele schon einmal erlebt; dass eine Ehe und Familie in die Binsen geht, dagegen noch nie. Auch wir "Alt-Foris", die mehr oder weniger routiniert mit dem täglichen Wahnsinn von Trennung und Scheidung umgehen, sollten uns immer wieder einmal vor Augen führen, vor welchem Chaos jemand steht, dem gerade ganz frisch seine sämtlichen Lebensziele und -inhalte wegschwimmen oder weggenommen werden.

Mein Vorschlag: Ein zusätzliches (!) geschlossenes Forum für besonders heikle Fragestellungen, zu dem man nur nach Identitätsprüfung durch die Forenleitung einen Zugang erhält und/oder nach einer gewissen "Probezeit" als "normaler" Poster.

Ob man ein solches Zusatzforum tatsächlich dauerhaft "exenfrei" halten kann, weiss ich nicht (auch Exen haben schliesslich Brüder oder Freunde, die einen Zugang beantragen können). Aber möglicherweise wären die unter falscher Identität erschlichenenen Erkenntnisse eines geschlossenen Benutzerforums zumindest so wenig justizverwertbar wie ein heimlicher Gesprächsmitschnitt.

Grüssles aus'm Wilden Süden
Martin
Gespeichert

When a mosquito lands on your testicles you realize that there is always a way to solve problems without using violence.
Robina
Rege dabei
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 116



« Antwort #4 am: 23. Mai 2005, 19:17:31 »

 
Zitat
Ob man ein solches Zusatzforum tatsächlich dauerhaft "exenfrei" halten kann, weiss ich nicht (auch Exen haben schliesslich Brüder oder Freunde, die einen Zugang beantragen können). Aber möglicherweise wären die unter falscher Identität erschlichenenen Erkenntnisse eines geschlossenen Benutzerforums zumindest so wenig justizverwertbar wie ein heimlicher Gesprächsmitschnitt.
 


Könnte man das nicht damit umgehen, dass, wie Deep bereits anmerkte, man unter den bereits bekannten registrierten Usern des "Notfallsforums" die persönlichen Daten (Name, Anschrift, Geb.-dat.) mitteilt, damit diese eventuell Einspruch einlegen könnten, wenn es sich eben z. B. um den Bruder der Ex handelt. Man müßte natürlich aus Datenschutzgründen dies vorher dem Aufnahmebeantragenden mitteilen und er müßte sein Einverständnis dazu geben.
Gespeichert
DeepThought
Owner & Fast-alles-Versteher
Administrator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12.315



WWW
« Antwort #5 am: 23. Mai 2005, 20:12:30 »

Ich meinte in der Tat ein zusätzliches Forum, so wie jetzt für die Auslandsthemen eingerichtet.

vatersein.de bleibt wie es ist hinsichtlich Intention, Mentalität und Struktur (technische Neuerungen vorbehalten). Es gibt dann halt nur für die ganz kniffligen Fälle ein, naja, Versteck.

Die Aufnahmeriterien sind natürlich so ein Ding. Es ist ja nicht klar, wenn ein neuer User Einlass dort begehrt, wessen Geistes Kind er ist. Nur, wenn ein Neuer einen wirklich akuten Notfall hat und weiß, er wird u.U. im Internet beobachtet, was dann. Ich möchte das schon absichern, denn die dort zugelassenen User wähnen sich sicher und das soll auch zu Recht so sein.

Weitere Ideen, Vorschläge bitte.

DeepThought aka WatchDog
Gespeichert


Der 15. Senat des OLG Celle befindet vatersein.de in den Verfahren 15 UF 234/06 und 15 UF 235/06 als "professionell anmutend".
Meinen aufrichtigen Dank!
AJA
Frischling

Beiträge: 0


« Antwort #6 am: 23. Mai 2005, 21:22:38 »

 
Zitat
Es ist ja nicht klar, wenn ein neuer User Einlass dort begehrt, wessen Geistes Kind er ist. Nur, wenn ein Neuer einen wirklich akuten Notfall hat und weiß, er wird u.U. im Internet beobachtet, was dann.


Ich weiss ja nicht, ob das zeitlich möglich ist, aber wie wäre es, in diesen Fällen so eine Art "Seelsorgechat" einzurichten, um die Intention eines neuen Users so genau wie irgendmöglich herauszufinden? Ich denke, in einem Chat, oder sogar am Telefon, kommt man schneller dahinter, was Sache ist, als in einem Forum und mit einer Kopie des Personalausweises.

Gruß AJA
Gespeichert
eskima
_eskima
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2.881



« Antwort #7 am: 23. Mai 2005, 22:46:51 »

Ich finde die Idee sehr gut. Einige Dinge kann man einfach besser schreiben, wenn man die weltweite Mitleserschaft ausschließen kann. Ich wäre sofort dabei (so ihr mich lasst) und hoffe sehr auf weitere vertrauensvolle User :-)

Gruß

eskima
Gespeichert

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht sieben Meilen in seinen Schuhen gegangen bist - Indianische Lebensweisheit

AndreaDD
Gehört zum Inventar
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1.531


« Antwort #8 am: 23. Mai 2005, 22:49:44 »

Hallo Jörg,

ich finde die Idee vom Grundsatz her auch prima. Vermutlich würde das auch nicht unwesentlich zur Entlastung der Admins beitragen.

Allerdings denke ich auch, dass es nahezu unmöglich ist, wirklich zu prüfen, ob sich nicht doch ein Spitzel einschleicht. Bislang war der Austausch über pn doch auch eine gute Alternative.

Vielleicht ist da der bessere Weg für die 1. Hilfe doch eher der Chat?

Liebe Grüße
Andrea
Gespeichert

Die 7 Todsünden der modernen Gesellschaft? Reichtum ohne Arbeit. Genuss ohne Gewissen. Wissen ohne Charakter. Geschäft ohne Moral. Wissenschaft ohne Menschlichkeit. Religion ohne Opfer. Politik ohne Prinzipien.
Dalai Lama
Thomas
Rege dabei
***
Beiträge: 166


« Antwort #9 am: 24. Mai 2005, 00:01:48 »

Na hallo auch.

Das finde ich eine gute Idee. Man hat die mehr mitleser als in einem Chat und kann auch längerfristige sachen bereden (was im Chat kaum geht).
Und man kann auch davon ausgehen das keiner etwas liest, der es nicht lesen soll.
Ich stimmt der Idee zu.

Grüße

Thomas
Gespeichert
gaya
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 686



« Antwort #10 am: 24. Mai 2005, 10:42:31 »

hallo liebes forum,

ich habe mich nun viele monate durch euer forum gelesen und hätte mich sicher auch gerne gemeldet. meine geschichte gehört sicher zu den härteren fällen, die öffentlich preiß zu geben,
fällt mir sehr schwer.

ich habe einen ultraharten gegner und über dem ganzen schwebt noch das gerichtsverfahren.

ich würde es begrüssen, wenn es so ein geschlossenes forum gäbe.
meine identität würde ich sofort preiß geben, weil ich vertrauen in dieses forum habe.

mit freundlichen grüssen

gaya
Gespeichert
sandgren
Gast
« Antwort #11 am: 24. Mai 2005, 10:51:39 »

hy gayaa,
für ganz heikle fälle oder wenn eile not tut gibt es bislang die möglichkeit direkt mit deep tought ,mel oder einen der moderatoren tel. kontakt aufzunehmen um direkte hilfe zu erhalten. ;)

trotz allem ist ein geschlossenes forum inzwischen sicherlich angebracht,auch wenn die möglichkeit eines "maulwurfs " nie zu 100% ausgeschlossen werden kann. Traurig

ich würde auch gerne dazu zugang bekommen ;)

gruss sandgren :cool:

ps: habe dir eine PN geschickt gaya.
Gespeichert
DeepThought
Owner & Fast-alles-Versteher
Administrator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12.315



WWW
« Antwort #12 am: 24. Mai 2005, 11:18:04 »

@gaya

Das geschlossene Forum wird nicht den Umfang des jetzigen des Forums haben. Es wird ein Themenforum, so wie "Umgangsrecht" oder "Unterhalt". Hierin sollen weniger ganze Geschichten geschrieben werden. Vielmehr hatte ich es mir so gedacht, dass auf eine konkrete Fragestellung die Antworten gegeben werden. Da gerade bei Erstschilderungen eine ganze Menge Fragen aufkommen, bietet sich das coming-out über "Deine Geschichte" an. Vielleicht kannst du die Fakten so pauschalieren, dass ein Wiedererkennen nicht gegeben ist? Du hast in deinem Profil keine weiteren Angaben zu dir gemacht. Sofern du nicht einen gemeinhin bekannten (alten) Nick benutzt, dürfte die Indentifikation des Autoren schwer fallen bis unmöglich sein.

DeepThought
Gespeichert


Der 15. Senat des OLG Celle befindet vatersein.de in den Verfahren 15 UF 234/06 und 15 UF 235/06 als "professionell anmutend".
Meinen aufrichtigen Dank!
gaya
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 686



« Antwort #13 am: 24. Mai 2005, 11:31:46 »

hey,
erst mal danke für die antworten,

mein fall weist wirklich ungewöhnlichkeiten auf,die eine zuordnung möglich machen könnten,
aber ich bin kein notfall mehr.
nach nunmehr fast 2 jahren habe ich das schlimmste überstanden.ich muss noch durch die gerichtsverhandlung,die bevor steht, dann ist es überstanden.

aber ich hätte ein geschlossenes forum gebrauchen können. die angst war schon ziemlich groß.

mit freundlichen grüssen

gaya
Gespeichert
mel
Gast
« Antwort #14 am: 24. Mai 2005, 12:42:11 »

bin auch dafür allerdings zu sehr harten bedingungen:

1: der/ die user haben eine reale email-addi. bsp. gerd müllergmx.de
2: die adresse ist mindestens einem admin oder mods bekannt.
3: telefonnummer muss für admis oder mods ersichtlich bzw bekannt sein.
4: wer infos rausgibt fliegt komplett von VS

so mehr fällt mir nicht ein

mel
 
Gespeichert
Flower35
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 11


« Antwort #15 am: 24. Mai 2005, 12:52:42 »

Hallo ich finde mel hatt recht das nur mit allen Daten jemand rein kommt. Und Deep ich finde es gut ein geschlossenes Forum zu machen weil wenn ein Vater um rat fragt kann ja die Ex auch mitlesen und so weis Sie was ihr Ex mann vor hatt und ist so gut vorgewarnt.
Alles Gute Flower35
Gespeichert
DieMystiks
(Fast) Eigentumsrecht
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3.468


WWW
« Antwort #16 am: 24. Mai 2005, 13:42:47 »


Hallo zusammen,

ich finde ein seperates Forum sehr gut. Schließe mich Mel an, daß dies nur unter den genannten Bedingungen zugelassen werden sollte.
Ich glaube nur so kann die Anonymität dann gewährleistet werden und Mißbrauch zumindest zu einem großen Teil ausgeschlossen werden.

Gruß
Tina

Gespeichert

Und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir:"Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen." Und ich lächelte und war froh und es kam schlimmer.
paulina
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 420



« Antwort #17 am: 24. Mai 2005, 14:22:23 »

hallo,

ich finde die idee auch sehr gut. hier im forum habe ich anhand der geschichten auch schon 1-2 leutchens "erkannt".
das kann bei einigen situationen schon heikel sein. deshalb halte ich mich im forum mit pikanten /aufschlussreicheren details zurück.

bin aber auch wie mel für harte bedingungen, auch wenn man nie 100% sicher sein kann und dann meist eh per pn kommuniniziert ;)


   "Auf jeden Fall herrscht in dem geschlossenen Forum keine Anonymität."

wie??? weiß denn dann jeder wo ich wohne ( so denn ich einlass bekäme Lächelnd  )oder wird das nur den admins zukommen???


grüße,
paulina
Gespeichert

„Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten.“  ---  Dieter Nuhr
Delphin
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 623



« Antwort #18 am: 24. Mai 2005, 17:22:01 »

Also nur noch mal zur Sicherheit ob ich es diesmal gecheckt habe..

1.ICh "bewerbe"mich mit Real Namen und Adresse.

2.Die schon "zugelassen"User bekommen meinen Lichtbildausweis zu sehen um zu schauen ob sie mich kennen und stimmen dann ab ob ich zugelassen werde?


Was passiert wenn NICHT dann wisst ihr den Real Namen und könntet wenn Euch eine Aussage von mir nicht passt oder ähnliches mitAnrufen oder sonstigem terrorisieren.
Was wenn ich zugelassen werde?Ich lebe mit meinen Kind allein wer bietet uns dann Schutz vor irgendwelchen kranken Irren?

Wie wollt ihr denn dann rausfinden wer "gepetzt"hat?

Gruss Delphin
Gespeichert

EINE/R ALLEIN kann ein WIR NICHT ZUSAMMENHALTEN
AJA
Frischling

Beiträge: 0


« Antwort #19 am: 24. Mai 2005, 19:50:24 »

Mal noch eine andere Idee...

Mir drängt sich gerade der Gedanke auf, dass im Endeffekt nahezu jeder dann im geschlossenen Forum posten möchte, weil doch wahrscheinlich auch jeder ein bisschen "Angst" hat, erkannt zu werden. Geht mir ja nicht anders, obwohl ich mir inzwischen sicher bin, wer mich kennt, hat mich längst erkannt  :cool: . Die Folge davon wäre dann ein ziemlich ruhiges offenes Forum.

Wie wäre es denn, um noch mal die Idee mit dem Vorabchat aufzugreifen, eine Art Kummerkastensprechstunde einzurichten? Ich meine für die wirklich akuten Fälle. Ich kann mir zwar vorstellen, dass euer Admin-Zeitbudget das nicht zulässt, aber das wäre doch dann eine wirklich sichere Sache. Natürlich kann dann nicht jeder mitlesen und antworten, aber vielleicht lassen sich auch aktute Nöte derart umformulieren, dass sie nicht mehr erkannt werden.

Oder noch anders gefragt: tut ihr auch was dagegen, dass nur noch im geschlossenen Forum geschrieben wird, und sich so eine elitäre Gruppe bildet. Vielleicht wäre ja die ein oder andere Info aus dem "geschlossenen" auch für die Allgemeinheit interessant?

Hoffentlich war das jetzt nicht zu wirr...

Gruß AJA
Gespeichert
Alexa
Rege dabei
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 142


« Antwort #20 am: 24. Mai 2005, 21:32:54 »

Hallo Ihr
Ich bin zwar kein betroffener Papa, aber hoffe ,vielleicht ne Idee einbringen zu können.
Erstens gibt es bei der Art, wie Deep Trought es vorhat noch ein Problem, was ihr nicht bedacht habt. Ihr schützt zwar die User die dann schon in der geheimen Seite sind, aber nicht die, die neu ankommen. Stellt euch vor, da bewirbt sich jemand für, und die Anderen bekommen volle Adresse und Anschrift, aber gerade einer von den Usern, ist halt jemand aus dem privaten Kreis des neuen.
Wie ich schon schrieb, haben wir ja auch ein Forum. Dort haben wir es folgenermaßen gemacht. Es gibt einfach ein versteckter Bereich. Für Besucher und normale Mitglieder ist nicht sichtbar das dieser überhaupt existiert, sondern nur für bestimmte freigeschaltete Mitglieder oder Moderatoren.
Wenn wir vom Gefühl her meinen, das einer der Mitglieder lange genug dabei ist und dort hinein passt, wird dieser von uns eingeladen. Manche kennen wir mittlerweile persönlich, andere wiederum trotzdem nur durch Internet, sind uns aber dann sicher dorch Mail oder Telefonkontakte, das dieses Mitglied kein fake ist.
Dann bekommen diese Mitglieder die Freischaltung und haben dann automatisch wenn sie sich einloggen auch diesen versteckten Teil des Forums sichtbar. So ist niemand der Angst hat gezwungen alles von sich preiszugeben.
Und wenn überhaupt mit Personalausweiss, dann denke ich das es der Admin zu sehen bekommt statt sämtliche anderen User auch.
Gruß Alexa
Gespeichert

Beurteile einen Menschen nie nach seinem Lächeln.... manche Lachen nur um nicht weinen zu müssen.
AJA
Frischling

Beiträge: 0


« Antwort #21 am: 24. Mai 2005, 23:00:28 »

Ich habe mir noch mal DT's Ausgangsthread genau durchgelesen. Da finde ich eigentlich keine Aussage darüber, dass alle Forenteilnehmer den Ausweis sehen, sondern nur er. Ich gehe mal davon aus, dass DT sich anhand der Informationen ein Bild macht und nur die nötigsten Infos der "breiten Masse" zur Verfüngung stellt.

Oder?

Gruß AJA
Gespeichert
PhoeniX
Gast
« Antwort #22 am: 24. Mai 2005, 23:00:55 »

Moin Deep

Sehr gute Idee

mel's Ramenbedinungen sind auch gut und akzeptabel. Gibt es vieleicht nicht noch eine Rechtliche Möglichkeit, eine "Plaudertasche" verklagen zu können??

Oder das Mitglieder nicht nur ihren Wohnort, sondern auch den Wohnort der EX bekannt geben?? Sollte ein "Neuzugang" kommen der mit einem dieser Wohnorte übereinstimmt, das Mitglied zu benachrichtigen?? (um Auszuschließen, das der/die neue LG des EX sich anmeldet)
MFG

PhoeniX
Gespeichert
DeepThought
Owner & Fast-alles-Versteher
Administrator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12.315



WWW
« Antwort #23 am: 24. Mai 2005, 23:04:43 »

Ist schwierig alles...

Zitat
paulina schrieb:
weiß denn dann jeder wo ich wohne
Nein, das wissen nur die 3 Admins.

Zitat
Delphin schrieb.
Die schon "zugelassen"User bekommen meinen Lichtbildausweis zu sehen
Nein, das wäre aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht zulässig. Auch ich hätte kein Anrecht darauf und darf es sogar gar nicht verlangen/erwarten.

Zitat
Was passiert wenn NICHT dann wisst ihr den Real Namen und könntet wenn Euch eine Aussage von mir nicht passt oder ähnliches mitAnrufen oder sonstigem terrorisieren.
Was wenn ich zugelassen werde?Ich lebe mit meinen Kind allein wer bietet uns dann Schutz vor irgendwelchen kranken Irren?
Wie gut, dass wir uns alle darüber vorher unterhalten und so die Idee reifen kann. Wäre es eine Lösung, einen Beitrag zu eröffnen, in dem die User gelistet sind, die bereits "zugelassen" sind? Der den Eintritt Begehrende kann sich so schon mal ein Bild machen, wer ihn denn da so erwartet. Definitiv werden allerdings die User keine persönlichen Daten erhalten, die bekommen, wie o.a. nur die 3 Admins. Es bleibt beim Nick und dem Userprofil für alle anderen.

Zitat
Wie wollt ihr denn dann rausfinden wer "gepetzt"hat?
Es kann dauern und Mühe kosten...ich denke aber, es ist erreichbar.

Zitat
AJA schrieb:
dass im Endeffekt nahezu jeder dann im geschlossenen Forum posten möchte
Das Risiko sehe ich auch. Aus diesem Grunde werden zusätzlich zu den Board-Regeln (die ihr ja alle schon gelesen habt, gelle?) noch weitere hinzukommen. Auch würden Admins und Mods mit dem User ggf. Kontakt aufnehmen und mit dessen Zustimmung den Beitrag wegen Deplatzierung ins offene Forum verschieben.

Zitat
AJA schrieb:
um noch mal die Idee mit dem Vorabchat aufzugreifen, eine Art Kummerkastensprechstunde einzurichten? Ich meine für die wirklich akuten Fälle.
Das ist personalmäßig fast nicht realisierbar. Es müsste, wenn's ernsthaft betrieben werden soll, eine ausreichende Anzahl User vorhanden sein, die nicht nur Willens sondern auch in der Lage sind zu helfen. Diejenigen müssen für sich interdisziplinär einen "Einsatzplan" erarbeiten. Knifflig, gerade jetzt, wo der Sommer vor der Tür steht und alle raus wollen.

Zitat
AJA schrieb:
tut ihr auch was dagegen, dass nur noch im geschlossenen Forum geschrieben
S.o.

Zitat
AJA schrieb:
und sich so eine elitäre Gruppe bildet.
Wissen ist immer gut und wird dann ja auch weiter gegeben.

Zitat
AJA schrieb:
Vielleicht wäre ja die ein oder andere Info aus dem "geschlossenen" auch für die Allgemeinheit interessant?
Absolut richtig die Antwort betreffend, nicht jedoch die Frage bzw. Situation. Wir wollen ja die User schützen. Das durch die Antworten erworbene Wissen kann ja von allen Teilnehmern im offenen Forum eingebracht werden.

Zitat
Alexa schrieb:
Ihr schützt zwar die User die dann schon in der geheimen Seite sind, aber nicht die, die neu ankommen.
S.o.

Zitat
Alexa schrieb:
und die Anderen bekommen volle Adresse und Anschrift,
Nein, s.o.

Zitat
Alexa schrieb:
haben wir ja auch ein Forum.
Hab' ich überlesen. PN mir doch bitte den Link. Danke.

Zitat
Alexa schrieb:
Für Besucher und normale Mitglieder ist nicht sichtbar das dieser überhaupt existiert
Wäre hier auch der Fall. Lediglich der Hinweis auf das "versteckte" Forum wäre lesbar.

Zitat
Alexa schrieb:
Wenn wir vom Gefühl her meinen, das einer der Mitglieder lange genug dabei ist und dort hinein passt, wird dieser von uns eingeladen.
Yep, gute Idee. Ich sehe dann das Risiko, dass wir in Unwissenheit jemanden einladen, der dann auf bekannte User/Geschichten/Fragen trifft. Und dann haben wir den Salat...

Zitat
Alexa schrieb:
Und wenn überhaupt mit Personalausweiss,
Nein, s.o.

Ich versuche mal, den Bedarf etwas zu relativieren: Von den heute reg. Usern sind keine 10% auf das geschlossene Forum angewiesen. Aus welchen Gründen auch immer. Und diese 10% haben ja nicht ständig irgendwelche lichtscheuen Fragen. Nur, anbieten sollten wir die Möglichkeit schon.

Über das "Wie?" wird klasse diskutiert und wir kommen Stück für Stück näher an eine für alle tragbare Lösung.

DeepThought
Gespeichert


Der 15. Senat des OLG Celle befindet vatersein.de in den Verfahren 15 UF 234/06 und 15 UF 235/06 als "professionell anmutend".
Meinen aufrichtigen Dank!
DeepThought
Owner & Fast-alles-Versteher
Administrator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12.315



WWW
« Antwort #24 am: 24. Mai 2005, 23:09:35 »

Zitat
PhoeniX schrieb:
Gibt es vieleicht nicht noch eine Rechtliche Möglichkeit, eine "Plaudertasche" verklagen zu können??
Ich wüsste keine. Allerdings würde ich den Namen auf der Startseite an eingängiger Stelle veröffentlichen.

Zitat
PhoeniX schrieb:
sondern auch den Wohnort der EX bekannt geben??
Das reicht bei weitem nicht aus. Dann müssen noch die Geschwister, Eltern, Freunde, Bekannte usw. usf. aufgenommen werden. Ein Jeder aus dem Umfeld käme als Maulwurf in Frage. Wenn du die Datenbank aufbaust und die Datenpflege übernimmst, soll es mir recht sein.

DeepThought
Gespeichert


Der 15. Senat des OLG Celle befindet vatersein.de in den Verfahren 15 UF 234/06 und 15 UF 235/06 als "professionell anmutend".
Meinen aufrichtigen Dank!
Seiten: [1] 2   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Allgemein  |  Ideen, Probleme, Fragen (Moderator: DeepThought)  |  Thema: Geschlossenes Forum gewünscht?
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 213
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 3
Gäste Online: 108

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2020 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team