Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 27. Januar 2022, 09:59:37 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Kindergeld-Bescheid  (Gelesen 517 mal)
Kai-K
Frischling

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4


« am: 28. November 2021, 14:53:41 »

Hallo zusammen.

Ich erhalte wegen meiner Tätigkeit im öffentlichen Dienst einen Zuschlag zum Lohn wegen meines bisher noch minderjährigen Sohnes. Er wird in Kürze 18 und mein Arbeitgeber möchte den Zuschlag einstellen, es sei denn, es wird für ihn noch Kindergeld gezahlt. Aufgrund seiner aktuellen Ausbildung weiß ich, dass er noch KG-berechtigt ist, aber die KM ist bei der Kindergeldkasse wegen des Wohnsitzes als KG-Berechtigte registriert - alles in Ordnung soweit. Jetzt weigert sie sich, mir eine Kopie des KG-Bescheides zu geben, was zur Folge hätte, dass mir ein Teil des Lohnes (der Zuschlag) fehlen würde. "Leider" rutsche ich damit nicht in eine andere Stufe - die KM hätte also keine Nachteile beim KU.
Hat jemand Ideen, ob mir als Vater (gemeinsames Sorgerecht) nicht auch eine Bescheidkopie 'zusteht'? Die KG-Kasse des Arbeitsamtes lehnt das ab; sie müsse / dürfe Bescheide nur an Berechtigte zusenden.

Danke vorab und viele Grüße an Euch alle!
Kai
Gespeichert
AnnaSophie
_AnnaSophie
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2.781


« Antwort #1 am: 28. November 2021, 14:57:52 »

Hallo,

Ab 18 Jahren ist auch die Mutter barunterhaltspflichtig.
Ich würde Junior in dem Schreiben, wo ich den Nachweis fordere, dass er berechtigt ist Unterhalt zu erhalten um die Herausgabe der kindergeldnummer bitten.

Ab 18 wird auch das komplette Kindergeld auf den Unterhalt angerechnet.
Und normalerweise muss Junior dir mitteilen auf welches Konto der Unterhalt überwiesen werden muss.

Gibt es einen Titel?

Sophie
Gespeichert
Kai-K
Frischling

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4


« Antwort #2 am: 28. November 2021, 15:43:41 »

Danke Sophie. Ich habe in den letzten Monaten immer schon mal versucht, direkt bei ihm durchzudringen; er schließt sich da allerdings der Blockadehaltung der Mutter an; freiwillig komme ich weder so noch so zum Bescheid.
Die KG-Nr. kenne ich - wenn die sich nicht geändert hat - von früheren Anträgen (da habe ich noch Kopien von vergangenen Zeiten). Aber die hilft mir / meinem Chef nichts - der benötige eine Kopie, dass auch nach Vollendung des 18. Lebensjahres KG gezahlt wird (sonst hätte ich ihm den Ausbildungsvertrag vorgelegt, den ich unterschrieben und daher auch in Kopie habe).
Und der Titel; ja, nächstes Problem. Unbefristet tituliert, Herausgabe wird - analog KG-Bescheid - abgelehnt. Ich scheue mich vor der Klage, da die Kosten ja auch wieder an mir hängen bleiben und ich es bedauerlich finde, wenn man für diese Angelegenheiten einen Familienrichter hinzuziehen muß. Scheint aber derzeit alternativlos.
Gespeichert
AnnaSophie
_AnnaSophie
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2.781


« Antwort #3 am: 28. November 2021, 16:29:41 »

Hallo,

Wenn du die kindergeldnummer hast würde ich deinen Arbeitgeber bitten die Kasse direkt anzuschreiben, um nachzufragen ob weiter Kindergeld gezahlt wird.
Oder du machst es und setzt deine. Arbeitgeber per Kopie in Kenntnis.

Wenn Junior in Ausbildung ist, wird sich ab dem 18. auch das komplette Einkommen abzüglich 100€ komplett auf den unterhaltbedarf angerechnet.

Damit dürfte dein unterhaltsanteil sich sehr reduzieren. Deswegen würde ich Junior anschreiben und ihm mitteilen, dass dies alles zu berücksichtigen ist und er verpflichtet ist auch die Unterlagen der Mutter beizubringen zu Berechnung.

Vermutlich kommst du da um einen Anwalt nicht herum. Aber ich würde klarstellen, dass ich dem Grunde mach bereit bin Unterhalt zu zahlen, dies aber erst kann wenn die Höhe korrekt berechnet wurde, inkl, Berücksichtigung des Einkommens de Mutter. Es sei denn, du weißt, dass die Mutter nicht leistungsfähig ist.
Und Junior anbieten, ab 18 einen anteiligen Unterhalt als Darlehen zu zahlen. Und ihm mitteilen, dass bei einer evtl. Pfändung über den Titel dieses Darlehen bis zur Berechnung nicht mehr gezahlt wird und auf Herausgabe ded Titels und pfändungsabwehrklage Veranlassen wird.

Andere frage, was zahlst du momentan und was verdient Junior?

Sophie
Gespeichert
Kai-K
Frischling

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4


« Antwort #4 am: 28. November 2021, 17:29:57 »

Auf den Anwaltskosten bleibe ich dann aber sitzen, nehme ich an. Die wären ja eigentlich vermeidbar, wenn man wie erwachsene Menschen ohne Advokaten alles mit einander klären könnte. Und Gerichtskosten fielen im Fall der Fälle für mich auch an, oder?

Laut Ausb.-Vertrag wurden im 1. Lehrjahr knapp 1.018 EUR brutto zugesichert.
Ich habe einen Titel für die Stufe 5 und überweise daher immer noch 525 EUR.
Die KM ist (wahrscheinlich) immer noch halbtags tätig - Verdienst unklar.
Gespeichert
AnnaSophie
_AnnaSophie
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2.781


« Antwort #5 am: 28. November 2021, 18:29:57 »

Hallo,

Das sind dann ca. 800€ netto - 100€ berufsbedingter Aufwand + Kindergeld 219€ =919€ für Junior.
Stufe 5 ab 18 = 677 €.
Damit dürfte überhaupt kein Unterhalt mehr fällig werden.
Selbst wenn Junior von zu Hause auszieht.

Damit hättest du in ca.1-2 Monaten bei deiner derzeitigen Unterhaltszahlung die Kosten für Anwalt und Gericht wieder drin.

Sophie
Gespeichert
Kai-K
Frischling

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4


« Antwort #6 am: 28. November 2021, 19:45:42 »

Vielen Dank, klingt sehr plausibel.

Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Unterhaltsrecht (Moderator: midnightwish)  |  Thema: Kindergeld-Bescheid
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 419
Registriert Heute: 1
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 4
Gäste Online: 50

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2022 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team