Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 21. Januar 2022, 11:59:28 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Unterhalt neu berechnen  (Gelesen 745 mal)
fabolous24
Frischling

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1


« am: 29. Oktober 2021, 18:00:06 »

Hallo zusammen.
Ich habe am 1. September einen neuen Job angefangen, bei dem mein Gehalt geringer ausfällt als bei meinem vorherigen Arbeitgeber. Nachdem ich nun den Jugendamt meine neue Gehaltsabrechnung mit der Bitte um Neuberechnung geschickt habe, erhielt ich als Antwort das die nicht möglich ist, da eine einzelne Abrechnung keine Grundlage einer Neuberechnung ist.
Wie ist denn da die Rechtslage?
Wenn ich arbeitslos wäre, hätte ich ja noch weniger Geld. Hätte man es da dann auch abgelehnt?
Einen Unterhaltstitel habe ich, falls die Frage aufkommt.
Ich danke schon Mal für die Antworten.
Viele Grüße und schönes verlängertes Wochenende
Gespeichert
Risiko
Rege dabei
***
Beiträge: 109


« Antwort #1 am: 29. Oktober 2021, 18:16:03 »

Vielleicht hilft eine Kopie des Arbeitsvertrages zusammen mit einer substantiierten Begründung für die freiwillige Einkommensreduzierung.
Gespeichert
Susi64
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 5.009


« Antwort #2 am: 29. Oktober 2021, 18:31:00 »

Hallo,

Deine Vorstellung wie das JA arbeitet sind naiv. Das JA vertritt die Interessen des Kindes bzw. dessen, der das Kind in Obhut hat, also der KM. Du hast keinen Anspruch darauf, dass das JA für Dich rechnet.

Wenn es aber einen Titel gibt, dann wirst Du nicht umhin kommen Dich mit der KM und ggf. mit dem JA einigen zu müssen. Dazu müsstest Du darlegen, dass Du nicht mutwillig die Arbeit gewechselt hast und, dass Dein Einkommen in Zukunft so aussehen wird. Dann kannst Du auf der Grundlage Deines Einkommens vorrechnen wieviel Du zahlen kannst. Dann wäre zu klären, ob der Titel abgeändert wird oder nicht. Wird keine Einigung erzielt bleibt Dir die Möglichkeit der gerichtlichen Abänderung.

VG Susi

Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Unterhaltsrecht (Moderator: midnightwish)  |  Thema: Unterhalt neu berechnen
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 413
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 45

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2022 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team