Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 27. Januar 2022, 10:31:53 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: neuer Job - mehr Gehalt - Unterhalt anpassen  (Gelesen 934 mal)
Samson1978
_Samson1978
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 582


« am: 17. Oktober 2021, 09:56:26 »

Ihr kennt ja die komplizierte Kommunikation zwischen der KM und mir.
Der Unterhalt wurde zuletzt im April 2019 gerichtlich festgelegt und wurde nur die Anpassungen der Düsseldorfer Tabelle erhöht.
Ich hatte die KM vor einiger Zeit auch schon mal gefragt ob sie die zweijährige Frist zur Neuberechnung nutzen wolle, aber das hat sie abgelehnt.

Nun sieht es so aus, dass ich Mitte nächsten Jahres einen neuen Job habe, der ca. 40% mehr Gehalt bedeutet.
Muss ich das grundsätzlich der KM sagen oder einfach abwarten?
Aufgrund des neuen Firmenwagens und dem Ausspähen meines Xing Accounts (ja, das war damals auch schon der Fall) wird sie früher oder später eh darauf kommen.

Mir geht es da aber um den Punkt der Probezeit. Wenn mir der Job nicht zusagt, dann falle ich ja auf ein niedrigeres Gehaltsniveau zurück.
Wenn wir aber bereits zu Beginn den höheren Unterhalt ansetzen, befürchte ich, dass Madame dann auch weiterhin darauf besteht. Egal wie die berufliche Situation real aussieht.
Gespeichert
AnnaSophie
_AnnaSophie
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2.781


« Antwort #1 am: 17. Oktober 2021, 13:47:42 »

Hallo,

Dann lass doch deinen xing  Account für den Zeitraum der Probezeit noch auf dem alten Stand.

Sophie
Gespeichert
MaxMustermann1234
_MaxMustermann1234
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.040


« Antwort #2 am: 18. Oktober 2021, 11:08:07 »

Und zum Auto: einfach etwas weiter weg parken.
Gespeichert
Kakadu59
_Kakadu59
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 952



« Antwort #3 am: 18. Oktober 2021, 11:19:06 »

Hi @Samson1978,
tatasächlich habe ich die von Dir angesprochene "komplizierte" Kommunikation(usw.) mit der KM nicht auf dem Schirm...
Allerdings läßt das hier:
[...]
Ich hatte die KM vor einiger Zeit auch schon mal gefragt ob sie die zweijährige Frist zur Neuberechnung nutzen wolle, aber das hat sie abgelehnt.
[...]
doch vermuten, dass da etwas "Frieden" eingekehrt ist?
Das dauerhafte Verschweigen der zukünftigen Verbesserung deiner Einkommenssituation könnte durchaus dazu führen, dass die KM ihre Meinung ändert...
Generell wärest Du nicht verpflichtet, Einkommensverbesserungen (unaufgefordert und proaktiv) bekanntzugeben...
Bezahlst Du aktuell den Mindestunterhalt?
Bei Zahlung über Mindestunterhalt würde ich mich tatsächlich (zunächst) auf die Argumentation der Vorschreiber berufen und erstmal abwarten, wie sich dein zukünftiger Job entwickelt...
Den xing -Account auf dem alten Stand "einfrieren".
Benutzt Du den neuen Firmenwagen auch privat (also zB. um den Umgang mit den Kindern umzusetzen)? Das dürfte ggf. ja auch Fragen bei der KM aufwerfen...
Und: 40% mehr Gehalt sind schon ne ganze Menge, da kann die KM die 2-Jahresfrist auf jeden Fall und locker umgehen, um eine Einkommensüberprüfung zu starten.
Der erhöhte Unterhalt wäre dann allerdings (im Regelfall) erst ab Abfrage fällig...
Edith, da noch möglich: der nachstehende Einwand von @82 Marco wegen Probezeit ist schon mal sehr gut
« Letzte Änderung: 18. Oktober 2021, 11:31:46 von Kakadu59 » Gespeichert

MfG. Kakadu59

"Die Lüge fliegt, und die Wahrheit hinkt hinterher; so ist es dann, wenn die Menschen die Täuschung erkennen, schon zu spät - der Hieb hat gesessen und die Lüge ihre Wirkung getan." - Jonathan Swift (1667- 1745)
82Marco
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4.282



« Antwort #4 am: 18. Oktober 2021, 11:21:05 »

Servus Samson,
unabhängig davon, dass Du nicht gleich alles an die große Glocke (z.B. Xing, muss nicht gleich jeder wissen, solange Du einen Job hast, oder?) hängen solltest: der KU bemisst sich nach dem Einkommen der letzten 12 Monate ab Ermittlungszeitpunkt. Meines Wissens sind Änderungen ab 10% Mehrung  (schau mal in den für Dich zuständigen Leitlinien) mitzuteilen; hier würde ich aber wirklich die Probezeit abwarten.

Grüßung
Marco
Gespeichert

Mit einem Lächeln zeigst Du auch Zähne!
________________________________________

Ob ein Vorhaben gelingt, erfährst Du nicht durch Nachdenken sondern durch Handeln!
Samson1978
_Samson1978
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 582


« Antwort #5 am: 19. Oktober 2021, 12:25:51 »

Ich zahle 110% und bin aktuell in der Range am unteren Ende.
Wenn sich mein Gehalt nur wenig ändert, würde sich nichts ändern.
Daher wird die KM auch den Aufwand scheuen. Bisher zumindest.

Von Frieden kann keine Rede sein, eher Waffenstillstand.



Gespeichert
Samson1978
_Samson1978
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 582


« Antwort #6 am: 19. Oktober 2021, 12:31:11 »

Und zum Auto: einfach etwas weiter weg parken.

Das ist verdächtig, da ich sonst immer vor ihrem Haus parke.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Unterhaltsrecht (Moderator: midnightwish)  |  Thema: neuer Job - mehr Gehalt - Unterhalt anpassen
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 419
Registriert Heute: 1
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 2
Gäste Online: 52

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2022 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team