Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 17. Januar 2022, 17:44:21 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Weihnachten + Sylvester 2021 ohne Kids  (Gelesen 1022 mal)
Brave
_AFK
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 326


« am: 06. Dezember 2021, 10:26:01 »

Ich wollte mal fragen wie ihr damit umgegangen seid in der Vergangenheit bzw. gegenwärtig, wenn eure Kids plötzlich doch lieber die kompletten Weihnachtsferien incl.Sylvester bei der Mama bleiben wollen. Mit beiden (>14j.) habe ich normalen Umgang d.h. alle 14 Tage mindestnes, aber auch Arzt bzw. Schul Termine oder auch mal unter der Woche.

Unter der Voraussetzung das beide natürlich auch einen eigenen Willen/Wünsche haben, auf die ich auch immer eingehe, wenn diese Sinn machen, gibt es auch eine gerichtliche Vereinbarung zwischen mir und KM. Diese besagt, dass die Kids ab dem 30.12 bis zum Ende der Weihnachtsferien bei mir sind. Im kommenden Jahr wäre es dann andersrum d.h. Kids an den Weihnachtstagen bei mir bis zum 30.12 des Jahres. Diese Vereinarung habe ich der KM auch nochmal kommuniziert, zur Erinnerung. Sie stellt sich natzürlich tot, wie bei allen Emails.

Als Grund sagen beide 'dann ist die Mama ja an Sylvester alleine'. ist sie natürlich nicht, da genung Familie drumherum. Meine Tochter sagt auch noch 'Wenn wir nicht wollen, dann müssen wir auch nicht zu dir kommen'. Wie gesagt, es ist nix passiert, woraus ich schließen könnte das sie auf mich suaer ist oder ähnliches.

Andererseits sehe ich aber auch wie beide gerne bei mir sind, wenn dieses oder jenes gekauft wird und im nächsten Moment stehe ich als kümmernder Papa auf dem Abstellgleis, wie in diesem Fall. Dieses Jahr war ziemlich hart mit einschneidenden mediz. Diagnosen für beide, wo ich primär nach Lösungen gesucht und auch gefunden habe. Die KM juckt das nicht.

Mich beschleicht das Gefühl, dass ich das nicht ertragen kann und will und ich mich auf eine Art ausgenutzt (ist bestimmt auch so, wenn die Familien noch intakt wäre) fühle und deklassiert als Elternteil 2. Klasse. Ich überlege wie ich darauf reagiere, falls es doch so kommt, dass beide gar nicht bei mir sein wollen zwischen den Jahren aus Gründen, die niemand genau kennt. Zwingen kann und will ich sie gar nicht. Solche Gedanken wie 'Liebe Kids, dann sagt mir zukünftig bitte Bescheid, wenn ihr mich (noch) sehen wollt' habe ich seit ein paar Tagen nun auch.

Reagiere ich hier über bzw. war jemand in ähnlicher Situation.
Gespeichert
Celine
_AFK
***
Beiträge: 428


« Antwort #1 am: 06. Dezember 2021, 11:26:33 »

Hi,

ja, ich finde, Du reagierst hier über. Aus meinem Familienkreis weiß ich, dass Jugendliche in dem Alter Silvester überhaupt lieber mit ihren Freunden denn mit der Familie verbringen.

Vermutlich hängt die Entscheidung Eurer Kinder damit zusammen, dass sie entweder mit Freunden zumindest zum Raketenschießen an ihrem Wohnort verabredet sind, oder dass sie sich bei der KM Chancen ausrechnen, vielleicht bei oder mit Freunden den Abend verbringen zu dürfen.

Silvester ist halt eigentlich kein Familienfest, sondern mehr ein Partyfest
Gespeichert
Brave
_AFK
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 326


« Antwort #2 am: 06. Dezember 2021, 12:19:25 »

Um das etwas gerade zu rücken: Nein, es wirk kein Raketenschießen geben oder ähnliches. Es ist auch nichts mit Freunden geplant.
Gespeichert
Kasper
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4.489



« Antwort #3 am: 06. Dezember 2021, 12:26:39 »

Moin,

ich denke, ab einem gewissen Alter der Kinder, ist der Hinweis von Celine nicht von der Hand zu weisen.
Ich denke auch, dass man sich genau überlegen sollte, welchen "Kampf" man führen sollte und welchen man einfach sein lässt... Sylvester gehört, je nach alter der Kinder, mit dazu!

Gruß
Kasper
Gespeichert

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
MaxMustermann1234
_MaxMustermann1234
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.032


« Antwort #4 am: 06. Dezember 2021, 12:41:40 »

Bei dem Alter: entweder du überzeugst sie mit etwas, worauf sie Bock hätten, oder du lässt es bleiben.
Gespeichert
midnightwish
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 10.130



« Antwort #5 am: 06. Dezember 2021, 12:55:21 »

Silvester bei Kinder Ü14 sieht meist so aus:

Entweder bekommen sie jede Menge andere Teenies zu Besuch oder wrden von den Eltern zu einem anderen Teenie gefahren, wo schon ne Menge andere sind.
Mit Glück passen die Eltern dort ein wenig auf, mit etwas Pech nutzen die Teenies das Elternhaus mit der sturmfreien Bude.

Das ist eine normale Entwicklung. Je weniger Aufhebens du darum machst, desto besser.
Ich würde ihnen viel Spaß wünschen und ihnen sagen ,dass du dich dafür auf das ausgemachte Weihnachten im nächsten Jahr mit ihnen freust.

Wie du geschrieben hast. Es ist eine Vereinbarung der Mutter und dir. Deine Kinder werden aber langsam erwachsen und haben ihre eigenen Vorstellungen. Bei uns war es z.B. auch so, dass die Kinder ab einem bestimmten Alter ab 20 Uhr am 24.12. mit Freunden unterwegs waren. Vollkommeb ok
Gespeichert

Ein gebrochenes Versprechen ist ein gesprochenes Verbrechen
Brave
_AFK
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 326


« Antwort #6 am: 06. Dezember 2021, 13:56:16 »

Ich gebe euch ja Recht und würde das voll unterstützen, wenn es denn so wäre mit dem 'mit Freunden rausgehen usw.' Ist aber leider nicht so. Vielmehr geht es hier um nicht nachvolziehbare Bequemlichkeit oder die KM hat beiden fleißig Honig um den Mund geschmiert.

Was ich aber wirklich nicht verstehe ist, dass ich vor etwa 1/2 Jahr extra wieder zurückgezogen bin (anstatt 200km nun nur noch 6km Entfernung voneinander), weil es beide gewünscht haben. Ja, ich weiß, es sind Teenies mit sich ändernder Laune im Minutentakt, aber dennoch erschließt sich mir dieses Verhalten nicht.
Gespeichert
Celine
_AFK
***
Beiträge: 428


« Antwort #7 am: 06. Dezember 2021, 14:00:26 »

Hm, wenn man sich Deine früheren Beiträge so ansieht, dann kann es bei Eurer Tochter vielleicht auch daran liegen, dass sie einem Gespräch mit Dir zum unangenehmen Thema „Schule“ aus dem Weg gehen möchte (oder ist diese Problematik schon gelöst?).

Der Elternteil, der mehr auf Disziplin setzt, ist in Kindheit und Jugend meist nicht der beliebtere. Aber lieber würde ich persönlich das in Kauf nehmen, als zuzusehen, wie sich ein faules Kind sie Zukunft selbst verbaut.

Vielleicht ist es das beste, einfach souverän zu reagieren und mitzuteilen, dass Du das mit Silvester verstehen kannst, aber Du sie gerne ab dem 2.1. für ein paar Tage zu Dir einladen möchtest (vielleicht könnt Ihr auch ein paar Tage wegfahren, in die Berge oder an sie See)
« Letzte Änderung: 06. Dezember 2021, 14:08:31 von Celine » Gespeichert
Brave
_AFK
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 326


« Antwort #8 am: 06. Dezember 2021, 14:58:21 »

@Celine, gut recherchiert. Schule ist kein Thema mehr. Da reden wir seit dem Schulwechsel wieder ganz normal darüber. Das Ganze wird umso skurriler, da sie vergangenes Wochenede darüber gesprochen hat zu mir ziehen zu wollen, aber sie nicht weiß wie ihre Mama darauf reagiert bzw. wie sie das ansprechen soll.
So langsam glaube ich, dass sie mich an der Nase herumführt oder zu einer 'notorischen Lügnerin' mutiert.
Gespeichert
Samson1978
_Samson1978
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 581


« Antwort #9 am: 07. Dezember 2021, 11:08:21 »

Was hältst du von der Idee, dass du deine Kinder und ihre Freunde bei dir eine Silvesterparty machen lässt.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Umgangrecht/-pflicht (Moderator: Lausebackesmama)  |  Thema: Weihnachten + Sylvester 2021 ohne Kids
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 411
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 26

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2022 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team