Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 16. Oktober 2021, 05:18:04 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: KM fragt Geschwister nach Geld!?  (Gelesen 2379 mal)
Alfi1984xyz
Zeigt sich öfters
**
Beiträge: 78


« am: 09. August 2021, 14:19:43 »

Hallo zusammen,

ich mal wieder.
Wie würdet ihr reagieren wenn euer Kind im Alter von 5 Jahren an einem Umgangswochenende GLAUBHAFT davon berichtet, dass seine Mutter die anderen Geschwister in der gleichen häuslichen Gemeinschaft nach Geld zum Einkaufen fragt?

So langsam aber sicher ( es hat sich schon öfter bewahrheitet ! ) kann man dem Nachwuchs glauben.

Mich würde dazu eure Meinung interessieren.

Anmerkung: Die Kinder ( mitlterweile aus dem Jugendalter heraus ! ) zahlen ohnehin laut meiner Erkenntnis einen gewissen Obulus am Monatsanfang.

Gruß
Gespeichert
82Marco
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4.224



« Antwort #1 am: 09. August 2021, 14:28:00 »

Servus Alfi,
zur Kenntnis nehmen und Haken dran machen; es geht Dich nix an und es betrifft Dich nicht, oder?

Grüßung
Marco
Gespeichert

Mit einem Lächeln zeigst Du auch Zähne!
________________________________________

Ob ein Vorhaben gelingt, erfährst Du nicht durch Nachdenken sondern durch Handeln!
Alfi1984xyz
Zeigt sich öfters
**
Beiträge: 78


« Antwort #2 am: 09. August 2021, 14:38:31 »

Das stimmt so nicht ganz,

sobald es darum geht, ob es meinem kleinen gut geht, ob er ordentliches essen bekommt, und ob er überhaupt genug bekommt, dann finde ich muss man anfangen, sich Gedanken zu machen.

Ansonsten, wenn alles gut: Keine Frage, dann hats mich nicht zu interessieren und betrifft mich auch nicht.

Gruß
Gespeichert
tellerchen
_RichardvonWeizsaeck
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 128



« Antwort #3 am: 09. August 2021, 14:41:15 »

habe ich hier nicht zum erstenmal gelesen... vor kurzem Filmbericht gesehen, indem berichtet wurde, das Kleinkinder etwa ab 6 bzw 7 Jahren gezielt zwischen Lügen und Wahrheit sagen unterscheiden können... Kinder ab 7 können zb beim spielen ... Memory  etcetc... gezielt täuschen, um einen spielerischen Vorteil zu erreichen... das man ne andere Karte zieht etcetc...

Von daher sagen Kinder um die 5 zu 99,9 % die Wahrheit...

das bringt dir erstmal garnix... belastet dich nur... inwiefern die Mutter das für persönliche Dinge oder Sachen fürs Kind oder Schluck oder Kippen ausgibt...ist ihre Sache...
schlucks einfach runter... eine Auseinandersetzung bzw zur Redestellung bringt nix... verhärtet alles vielleicht nur noch... überlege ob es das wert ist...

einfach abhaken... so schwer es dir auch fällt... der Schuss wird in jedem Fall nach hinten losgehen...

aber wie gesagt... die letzten jahre schon öfters hier gelesen...
Gespeichert

"Laut Statistik ist die Ehe die Hauptursache aller Scheidungen."

"Ist der Chef nicht da, entscheidet der Stellvertreter. Ist der auch nicht da, entscheidet endlich der gesunde Menschenverstand."
Alfi1984xyz
Zeigt sich öfters
**
Beiträge: 78


« Antwort #4 am: 09. August 2021, 15:00:55 »

Also gut, hake ich erstmal ab.
Danke für die Infos.

Wenn das Kind aber dann irgendwann weiterhin zu 99,9% die Wahrheit erzählt und mir irgendwann sagt, es hat Hunger und bekommt nichts, muss ich das wohl auch glauben.
Oder es fehlt ihm an etwas.....
Dann scheint nämlich tatsächlich was schief zu laufen und dann wäre es in meinen Augen Zeit einzugreifen.

Warten wir es ab.

DANKE

Grüße
Gespeichert
Susi64
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4.948


« Antwort #5 am: 09. August 2021, 15:51:47 »

Hallo,

es geht nicht nur um Lüge oder Wahrheit sondern auch um den Zusammenhang. Also ich habe meiner Kinder auch z.B. gefragt, ob Sie mir einen Euro für den Einkaufwagen geben können. Eine andere Frage wäre auch ob das Kind genug Geld für den Einkauf hat, der dann anschliessend abgerechnet wird. Kontext ist hier schon wichtig.

VG Susi
Gespeichert
Alfi1984xyz
Zeigt sich öfters
**
Beiträge: 78


« Antwort #6 am: 09. August 2021, 16:09:16 »

Verstehe ich alles, keine Frage.
Ich wollte auch keine schlafenden Hunde wecken, sondern einfach nur fragen wie was wo reagieren.

Immerhin macht man sich schon die ein oder anderen Gedanken, wenn sowas zur Sprache kommt. Gerechtfertigterweise.

Besten Dank an alle für die Unterstützung.
Gespeichert
tellerchen
_RichardvonWeizsaeck
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 128



« Antwort #7 am: 09. August 2021, 18:01:17 »

machen kann man da wenig... wenn sie Hunger haben ... gib ihr halt was.. wenn sie kaum was anzuziehen haben... kauf ihnen was... glaube habe mal hier gelesen, das ein Vater eigene Sachen gekauft hat.. und die kids ziehen sich beim Vater um...und die Sachen bleiben beim vater.. ist glaube ich so 2..3 Jahre her ...also das wäre ne Alternative...Sachen in einem Schrank zu verwahren.. anstatt die KM das verwertet oder sogar zurücktauscht...gegen Geld..

also die kids werden dann über kurz oder lang merken wo sie es besser haben... bei dir oder der KM.... ist ja auch irgendwann zu deinen Gunsten... wenn mal die kids gefragt werden...

Ich kenne einen Arbeitskollegen.. der hat mir selber erzählt, gut eine normale Familie... keine Trennung..keine Scheidung... er sagte, bei denen wird abends gegessen... aber karg und wenig... wenn die kids bei denen im Bett sind... holt er bzw seine Frau... die dicken Würste ausm Keller.. da wird dann nochmal gegessen... aber deftig... die kids kriegen da nix von ab...mir blieb die Luft weg, als der das erzählte..hatte noch nichtmal nen schlechtes Gewissen...

tja was kann man da machen?.. nur tatenlos zusehen...

alles gute Dir mit deinen Kids...
« Letzte Änderung: 09. August 2021, 18:03:34 von tellerchen » Gespeichert

"Laut Statistik ist die Ehe die Hauptursache aller Scheidungen."

"Ist der Chef nicht da, entscheidet der Stellvertreter. Ist der auch nicht da, entscheidet endlich der gesunde Menschenverstand."
oldie
(Fast) Eigentumsrecht
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.918


Bonnie 2


« Antwort #8 am: 17. September 2021, 20:22:07 »

Hi
Wie würdet ihr reagieren wenn euer Kind im Alter von 5 Jahren an einem Umgangswochenende GLAUBHAFT davon berichtet, dass seine Mutter die anderen Geschwister in der gleichen häuslichen Gemeinschaft nach Geld zum Einkaufen fragt?
Und was geht das Dich an, wie die Mutter den Haushalt managt? Umgekehrt würdest Du Dir das auch nicht erlauben wollen. Von daher, nur auf den von Dir selber angesprochen Aspekt mich beziehend ( 5-jähriges Kind versichert GLAUBHAFT). Dich online darauf hin zu erkundigen, was Du denn nun tun sollst, senkt meinen Respekt vor Dir erheblich. Gibt es denn andere Anhaltspunkte, wo ein Versorgungsdefizit überhaupt und ansatzweise ersichtlich wird? Denn irgendwie sind Deine Formulierungen für mich unterirdisch, wenn nicht gar mehr. Nur eins sei Dir mal klar gesagt: DAS IST NICHT DEINE BAUSTELLE. Du magst doch Großbuchstaben, oder?

Und freilich, nicht wenige hier springen darauf an und fiebern mit. Oh ja, Formulierungen wie "wenn sie hunger haben". Gibt es hierfür auch nur den aller geringsten tatsächlichen Anlass? Bitte, kommt runter. Suggestivbefragung hilft hier definitiv nicht - und diese möchte jetzt hier dem KV unterstellen.

oldie
« Letzte Änderung: 17. September 2021, 20:32:01 von oldie » Gespeichert

Wenige sind das, was sie vorgeben zu sein.
Und wenn ich es mir recht überlege - niemand.
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Sorgerecht (Moderator: 82Marco)  |  Thema: KM fragt Geschwister nach Geld!?
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 374
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 92

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2021 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team