Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 21. April 2021, 21:47:12 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Erneut das gleiche  (Gelesen 543 mal)
Adam2305
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 30


« am: 07. April 2021, 20:59:43 »

Hallo ihr lieben, mein Name ist Adam und bin letztes Jahr hier zu euch gekommen,da ich nicht wusste,was ich tun soll . Letztes Jahr,hat sich meine Frau von mir getrennt,mit der Begründung,es klappt nicht mehr. Meine Frau ist 31 und ich 41 . Gemeinsam haben wir 2 Zwerge,die jetzt im Mai 2 und 3 werden und dazu hat sie ihren Sohn mit in die Ehe gebracht,der 9 Jahre jung ist.

Damals brach die Welt für mich zusammen,da ich eigentlich ein guter Papa und Ehemann gewesen bin,der ihr und ihren Sohn aus sehr vielen Problemen herausgeholt hat,mit denen sie zu mir gekommen ist,nichtmall ihre Familie ect standen ihr bei. Die Trennung erfolgte auch damals,sie hatte ihre Wohnung und natürlich die 3 Kinder bei sich. Sie hat mich dann nach etwa 2 Monaten angerufen und mir die Wahrheit gesagt,warum sie gegangen ist,es war nicht " das klappt nicht mehr " sondern sie hatte etwas mit einen anderen Mann und sie Angst hatte,es mir zu sagen,daher der Entschluss zu gehen. Sie sagte mir,sie möchte gerne wieder das wir zusammen wohnen,das es ein Fehler war , was sie getan hat. Ich hatte sehr daran zu kauen,aber wegen den Kindern, die ich jeden Tag gesehen habe,habe ich ihr verziehen.

Nun ist es wieder so,das wir uns getrennt haben,da sie wieder einen anderen hat,der hammer ist,es ist der Erzieher in Kindergarten unserer 2 Zwerge..... Er wohnt in einer anderen Stadt,wo sie jetzt auf einmal gerne eine Wohnung haben will.... Natürlich hat es mit ihm nichts zu tun,meint sie,ne ist klar. Er ist 43 und hat eine Beziehung,finde ich echt Klasse 🙉 muß ja echt ein gebildeter Mann sein,den ich leider aus dem Kindergarten kenne...
Leider weiß ich,das es zwischen denen nicht lange halten wird,er wird meine Frau richtig kennenlernen sowie ihren 9 jährigen Sohn,der wegen psychischer Probleme unter Tabletten steht. Meine Frau ( kommt aus Polen ) hat früher mit "16" hier in Deutschland einen Beruf ausgeübt,wo sie sehr viel mit Männern zu tun hatte und diese Spuren hinterlassen haben...

Als ich sie schon paar Jahre kannte,hat sie mir das alles erzählt,ok ich sagte mir damals,das war vor uns... Nachhinein habe ich erfahren,das selbst wo ihr Kind ( der 9 Jahre jung ist ) zu Welt gekommen ist,sie ständig neue Kerle hatte,leider habe ich das nach der Hochzeit erfahren und NEIN nicht von ihr,sondern von ihren bekannten aus Polen,wo sie dann denn allen Recht gegeben hat. Nun innerhalb von paar Monaten,hat sie den 2 ten Mann,von denen ich etwas weiß ... Ich mache mir sehr große Sorgen um die 3 Kinder,was werden die alles zu sehen bekommen? Wieso ist der 9 jährige psychisch angeschlagen? Er war mehrere Monate in einer Klinik, zahlreiche Tests, Untersuchungen,aber alles läuft darauf hin,das keiner etwas findet,woran es liegen kann... Kann es damit zu tun haben,das sie ständig neue Kerle hatte und der kleine damals abseits stand und nichts von der Mama hatte??

Ich selbst bin über 10 Stunden nicht zu Hause , da ich ja arbeiten muss und weiß nur,das sie überfordert mit den Kindern , Haushalt , ect ist,daher hat sie sich eine Hilfe beim JA für den 9 jährigen Sohn gesucht. Die Frau kommt 2x die Woche und nimmt den 9 jährigen für 2-3 Stunden mit nach draußen,wow gute Hilfe ... Wie will meine Frau nun in einer anderen Stadt zurechtkommen und alles schaffen? Kindergarten, Schule,ab nächstes Jahr Mai greift der Ehevertrag und wird keine Zahlungen von mir mehr erhalten,also dann noch Arbeit , Mittagessen,putzen ?? Was würdet ihr auf meiner Stelle tun? Diese Frau ist für mich komplett egal,aber nicht die 3 Kinder... Bin erneut mit den Nerven fertig,wieder ständig Herzrasen,mit Gedanken auf der Arbeit aber nicht bei der Arbeit sondern nur bei den Kindern...

Was würdet ihr mir raten? LG an alle

**edit: Beitrag "leserlicher" gemacht. @Adam: bitte zukünftig mehr Absätze und weniger "...", das macht das Lesen der Beiträge einfacher!**
« Letzte Änderung: 08. April 2021, 10:46:24 von 82Marco » Gespeichert
82Marco
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4.132



« Antwort #1 am: 08. April 2021, 14:56:09 »

Servus Adam2305,
ich denke, Du wirst sie nicht am Wegzug (sofern sie das überhaupt z.B. wegen neuer Wohnung, Arbeit, etc. gestemmt kriegt) hindern können.
Ihr Erstgeborenes ist genau genommen nicht Deine Baustelle, ohne Sorgerecht (SR) kannst Du für ihn leider nix tun außer so gut es geht weiterhin für ihn da zu sein (sofern Du das möchtest).

Davon ausgehend, dass eure beiden gemeinsamen Kinder nach der Hochzeit geboren wurden dürftest Du das gemeinsame SR haben, somit auch das (gemeinsame) Aufenthaltbestimmungsrecht. Damit könntest Du evtl. den Wegzug der gemeinsamen Kinder verhindern...
In diesem Zusammenhang würde ich mir überlegen, ob ich den Arbeitsaufwand reduzieren/umstrukturieren kann, so dass die Kids bei Dir leben und z.B. im Wechselmodel von Euch Eltern betreut werden...

Grüßung
Marco
Gespeichert

Mit einem Lächeln zeigst Du auch Zähne!
________________________________________

Ob ein Vorhaben gelingt, erfährst Du nicht durch Nachdenken sondern durch Handeln!
Adam2305
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 30


« Antwort #2 am: 08. April 2021, 17:54:17 »

Hallo 82 Marco, wie meinst du das mit den Wegzug der Kinder verhindern? Sie will in eine andere Stadt umziehen,a wo der Kerl wohnt auch wenn sie ständig sagt,das es nicht daran liegt . Ne ist klar.... Ich kann leider meine Arbeit nicht Umstrukturieren,da wir in einen 3 Schicht System arbeiten und auf jeder Schicht einer sein muss,aber glaub mir,wenn ich die Möglichkeit hätte,das meine Kinder bei mir bleiben, würde ich sofort kündigen,auch wenn ich womöglich nie wieder eine Arbeit finden werde,wo ich das verdiene,was ich jetzt bekomme. Ich weiß leider,was die Kinder bei ihr sehen werden und da hat sie sich leider seit der Geburt ihrer ersten Kindes nicht geändert und das wird sich nie wieder bei ihr ändern. Im ernst,sie denkt das ein über 12 jähriger Mann sie verheiratet und mit 3 Kindern wirklich für voll nehmen wird,wo er selbst eine Beziehung mit einer Frau hat? Sobald paar Monate vergehen,ist sie wieder alleine und es kommt der nächste..... Das hat sie auch mit ihren ersten Sohn so gehabt, leider wusste ich es viel zu spät.. es geht mir um meine Kinder aber auch um dem ältesten da er schon genug Probleme hat und diese bei ihr noch schlimmer werden. Kapute Augen,kapute psychik was kommt dann auf alle 3 dazu? Paar Jahre verheiratet und schon 2 Kerle von denen ich weiß. Doch wenn ich das vor dem JA sagen würde, wäre ich ja der blöde,da ich ja nur böses über sie erzählen würde.
Gespeichert
Jean123
Zeigt sich öfters
**
Beiträge: 50


« Antwort #3 am: 11. April 2021, 23:08:42 »

Das JA interessiert es überhaupt nicht mit wieviel Kerlen sie was hatte.
Sag einfach ihr habt euch nicht verstanden und dass es dir lediglich nur um die Kinder geht.
Wenn du die Mutter zu sehr verärgerst dann kann sie dir das Leben ganz schön schwer machen. Vor allem eure Kinder sind noch klein und deshalb werdet ihr noch eine sehr lange Zeit miteinander zu tun haben.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Deine Geschichte (Moderatoren: midnightwish, Malachit)  |  Thema: Erneut das gleiche
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 295
Registriert Heute: 1
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 40

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2021 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team