Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 20. Januar 2021, 03:35:36 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: 1 [2]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: KM agiert manipulativ - frustrierend  (Gelesen 1801 mal)
RichardvonWeizsaecker
_RichardvonWeizsaeck
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 242



« Antwort #25 am: 30. Dezember 2020, 11:18:08 »

Moin,

anfechten kannst Du den Beschluss nicht mehr da die Beschwerdefrist vermutlich schon lange abgelaufen sein wird.
Du kannst einen Änderungsantrag stellen, an den es zunächst aber erst einmal hohe Anforderungen gibt.
Gespeichert
Kasper
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4.181



« Antwort #26 am: 30. Dezember 2020, 12:51:20 »

Evtl mal darüber nachdenken, ob ihr Eltern euch besser nicht begegnet.
Das ist so ähnlich wie, dass "beide" Eltern am Konflikt die Verantwortung tragen. Ich halte diese Sichtweise für ausgelutscht und tot geritten.
Der friedlichste ET kann keine Ruhe reinbringen, wenn der andere nur Attacke macht. Müsstest Du doch wissen... In diesem Fall zwar nicht relevant, aber das System sollte meiner Meinung schon genauer hinschauen und dem attackierenden ET nicht noch Schützenhilfe leisten. Da macht man es sich unter Umständen etwas zu einfach bzw. der Konflikt wird so niemals gelöst.

Das Umgangselternteil hat sehr wohl einen Anspruch auf Koffer mit vernünftigen Wechselklamotten, Versichertenkarte, usw. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass so manche Gerichte da empfindlich reagieren. Hat ja auch was mit Loyalität und Wertschätzung dem anderen Elternteil gegenüber zu tun, was sich aus der Wohlverhaltenspflicht ergibt.
Das ist ja Erfahrungsgemäß immer wieder ein Konfliktpunkt. Ich denke dass die Beschaffung von günstiger Zweitkleidung dabei der entspanntere Weg ist. Klar, man hat das Recht, aber die Kosten stehen in keinem Verhältnis und dann ist immer noch nicht gesagt, das dann auch wirklich Ruhe ist.

Gruß
Kasper
Gespeichert

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
SpecialD
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 724


« Antwort #27 am: 30. Dezember 2020, 13:49:59 »

Das ist so ähnlich wie, dass "beide" Eltern am Konflikt die Verantwortung tragen. Ich halte diese Sichtweise für ausgelutscht und tot

Das verwechselst du glaube ich mit "zum Streiten gehören zwei"... nur ist das hier nicht anwendbar, denn das Vermeiden von Aufeinandertreffen der Eltern ist hier gut und weder ausgelutscht noch tot.
Gespeichert

„Wir alle aber warten auf den neuen Himmel und die neue Erde, die Gott uns zugesagt hat. Wir warten auf diese neue Welt, in der es endlich Gerechtigkeit gibt.“ (2. Petrus 3,13)
Michelle
Frischling

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5


« Antwort #28 am: 10. Januar 2021, 12:37:50 »

Hallo

Es gibt einige Bücher zur Kommunikation mit Narzissten,
vielleicht funktioniert es dann besser. Erstmal würde ich das
Problem ansprechen und versuchen zu lösen. Meine Erfahrung
Probleme immer gleich klären und nicht warten bis es sich zu einen
riesigen Berg angestaut hat. 

Die Umstände können Väter wie Mütter gleichermaßen treffen.

Leider wird an den Schulen Psychologie nicht beigebracht,
einige Schulen kennen bereits das Schulfach Glück.

Der einfachste Weg wäre doch zu fragen, warum sie offenbar
sauer ist
Gespeichert
Samson1978
_Samson1978
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 483


« Antwort #29 am: 11. Januar 2021, 17:12:38 »

@ Michelle

Es ist zwar nett, dass du dich hier einbringst, aber mit allgemeinen Sätzen und Vorschlägen kommt man in solchen Fällen m.M.n. nicht weiter.

Weiter möchte ich hier nicht darauf eingehen, das führt vom Thema weg.
Gespeichert
Seiten: 1 [2]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Umgangrecht/-pflicht (Moderator: Lausebackesmama)  |  Thema: KM agiert manipulativ - frustrierend
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 250
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 2
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 102

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2021 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team