Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 19. Januar 2021, 18:36:45 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Meldung ans Jugendamt  (Gelesen 292 mal)
Brave
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 216


« am: 14. Januar 2021, 09:16:20 »

Guten Morgen,
Ich spiele mit dem Gedanken eine Meldung bei Jugendamt zu machen, weil ich mir große Sorgen um meine Kinder mache (> 13j.). Warum?

- Keinen Kontakt mehr zu meiner Tochter seit ein paar Monaten außer alle paar Wochen einen Anruf, wo sie krampfartig heulend auf mich einredet, dass ihre Mama sie nur die ganze Zeit anschreit und beschimpft (unter der Gürtellinie). Dies ist die letzten Monate ein paar mal passiert und verstört mich sehr bspw. schon wieder gestern. Ich muß mir das dann immer am Telefon mitanhören, weil sie versucht mich zu kontaktieren und dann plötzlich aufgelegt wird. Vorher konnte ich mit meiner Tochter bzgl. dieser extremen Spannungen zwischen ihr und ihrer Mama sprechen, aber sie (meine Tochter) blockiert mich seit Anfang Dez. und dann kommt plötzlich so ein Anruf wie gestern. Laut meinem Sohn haben die sich mal wieder ausgesprochen und meine Tochter möchte immer noch nicht mit mir reden, aber ein Hilferuf ist es definitiv. Sie weigert sich auch seit Anfang Dez. mit zum Umgang zu gehen, obwohl vor Gericht so verinbart incl. VB. Es geht mir einfach nicht in den Kopf. Mit meinem Sohn hab ich ein super Verhältnis, alle wunderbar.

- Meine beiden Kids sind durch den Wind d.h. extremes Absacken in der Schule, keinerlei Struktur bzgl. morgens aufwachen und rechtzeitig ins Bett gehen (bestimmt auch etwas bedingt durch Corona), Arzttermine werden nicht wahr genommen ...beide haben teure Bracketts im Mund und waren zuletzt im Mai bzw. Aug. 2019 zuletzt dort. Das findet auch der behandelnde Kieferothop. Arzt nicht gut, der mir hierüber einen Bericht zugeschickt hat. Es steht auch ein weiterer wichtiger Arzttermin aus, den ich vorab in die Hand genommen habe. Es interessiert die KM aber nicht und es git hier auch keine Rückmeldung, sodass ich hier erneut aktiv werden könnte (ca. 200km Anfahrt) und ich habe bereits andere Termine wahrgenommen, weil das anscheinend keinerlei Priorität hat für sie. Genereller Impfstatus der Kids ist auch so Naja. Mich anschreiben über RAin bzgl. Kohle ja, aber sich ordentlich um die Kids kümmern interessiert nicht wirklich.

- Ich sehe die Zukunft der Kids gefährtdet in der Form, dass sie sich zu nichts aufraffen können, schulisch eine Katastrophe sind und so wie es aussieht nicht nur eine Ehrenrunde drehen müssen, wenn das so weitergeht. Mein Sohn ist auch lieber gerne alleine auf seinem Zimmer, anstatt sich mit seiner Schwester/Mutter zu beschäftigen. Ich sehe bei ihm ganz stark das Bedürfnis nach meiner Vaterfigur. Demnach möchte ich auch in den nächsten 2 - 3 Monaten wieder in seine Nähe ziehen.

Wer hat Erfahrung mit solchen Meldungen beim JA und kann ein paar Tips geben? Es geht mir hier nicht ums anschwärzen, sondern um die Sorge um meine Kids und wenn die KM es nicht als notwendig erachtet mir zu erklären, warum meine Tochter so drauf ist bzw. was sie bewegt, dann muß ich leider diesen Weg gehen.
Gespeichert
SpecialD
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 724


« Antwort #1 am: 14. Januar 2021, 09:33:02 »

Hallo Brave,

wie alt war dein Sohn gleich nochmal?

Ich an deiner Stelle würde zum Hörer greifen und den zuständigen Sachbearbeiter kontaktieren. Vorsichtig vorfühlen, wie dieser tickt und deine Themen platzieren. Besprich mit denen Strategien, wie man am besten unterstützen kann. Schaut mal was nach §§ 27 ff. SGB VIII so alles möglich wäre.

Das Thema Umgang nicht vergessen. Vielleicht können sie intervenieren?!

LG D
Gespeichert

„Wir alle aber warten auf den neuen Himmel und die neue Erde, die Gott uns zugesagt hat. Wir warten auf diese neue Welt, in der es endlich Gerechtigkeit gibt.“ (2. Petrus 3,13)
Brave
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 216


« Antwort #2 am: 14. Januar 2021, 09:41:26 »

Hallo Brave,
wie alt war dein Sohn gleich nochmal?

**gekürzt**

Mein Sohn ist 13, meine Tochter 15 (klar pubertiert sie auch, aber dieses extreme Verhalten ist damit nicht zu erklären).
« Letzte Änderung: 14. Januar 2021, 09:57:59 von 82Marco » Gespeichert
SpecialD
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 724


« Antwort #3 am: 14. Januar 2021, 09:48:59 »

Hallo,

okay, aber was ist mit der Vorgehensweise, die ich erwähnt habe?

Darauf bist du nicht eingegangen. Bedeutet das, dass du es anders siehst und du unbedingt eine Meldung nach §8a SGB VIII absetzen oder gar Ordnungsmittel beantragen wirst?

LG D
Gespeichert

„Wir alle aber warten auf den neuen Himmel und die neue Erde, die Gott uns zugesagt hat. Wir warten auf diese neue Welt, in der es endlich Gerechtigkeit gibt.“ (2. Petrus 3,13)
Brave
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 216


« Antwort #4 am: 14. Januar 2021, 09:53:58 »

okay, aber was ist mit der Vorgehensweise, die ich erwähnt habe?

Darauf bist du nicht eingegangen. Bedeutet das, dass du es anders siehst und du unbedingt eine Meldung nach §8a SGB VIII absetzen oder gar Ordnungsmittel beantragen wirst.

Wollte dir nur schnell bzgl. Alter antworten. Mein Internet lahmt heute früh d.h. muß ich mir noch anschauen.
Gespeichert
Brave
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 216


« Antwort #5 am: 14. Januar 2021, 11:40:46 »

@SpecialID, danke für die §§. Hatte ich mir so konkret noch gar nicht angeschaut, aber das ist wirklich sehr hilfreich. Danke schonmal.

Nun, es steht dann wohl folgendes im Raum 'Familienhilfe' bzw. sonstige Hilfen für die KM/Kids vs. 'Anzeige' beim Jugendamt wegen Kindeswohlgefährdung.

Ich persönlich sehe das schon als Kindeswohlgefährdung. Laut dem von mir erzählten, was denkt ihr wo das reinfällt?
Gespeichert
82Marco
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4.086



« Antwort #6 am: 14. Januar 2021, 11:54:03 »

Servus Brave!
Nach Deinen Schilderungen wäre ich eher vorsichtig mit "Pferde scheu machen", möglicherweise ist bei beiden einfach auch "pubsitierendes" Verhalten.
Eine Ehrenrunde in der Schule zum Beispiel muss nicht zwangsläufig "gefährdend" sein, kann auch aus null Bock resultieren... ;o)

Grüßung
Marco
Gespeichert

Mit einem Lächeln zeigst Du auch Zähne!
________________________________________

Ob ein Vorhaben gelingt, erfährst Du nicht durch Nachdenken sondern durch Handeln!
Brave
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 216


« Antwort #7 am: 14. Januar 2021, 12:07:48 »

Nach Deinen Schilderungen wäre ich eher vorsichtig mit "Pferde scheu machen", möglicherweise ist bei beiden einfach auch "pubsitierendes" Verhalten.
Eine Ehrenrunde in der Schule zum Beispiel muss nicht zwangsläufig "gefährdend" sein, kann auch aus null Bock resultieren... ;o)

Teilweise ist das bestimmt so (aber doch eher bei meiner Tochter), aber das Gesamtpaket läßt mich voller Sorge aufhorchen ... und dann noch die von mir genannten Dinge die extrem schleifen gelassen werden seitens der KM. Und wenn die KM die Tochter (ich am Telefon) eine Schla... nennt und dabei im Heulkrampf sagt, dass sie alles immer schön vor mir versteckt damit nix rauskommt ... und wenn ich wüßte, etc. Kann da nicht mehr tatenlos zuschauen.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Behörden / Gerichte (Moderator: DeepThought)  |  Thema: Meldung ans Jugendamt
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 248
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 2
Gäste Online: 77

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2021 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team