Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 04. Dezember 2020, 15:13:35 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: 5% für berufsbedingte Aufwendungen  (Gelesen 633 mal)
noxin
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 298


« am: 05. Oktober 2020, 17:00:25 »

Ich wurde heute vom JA angerufen, wegen der Neuberechnung für die Zeit der Kurzarbeit und weiter.

JA Mitarbeiter meint, ich muss alles bis 1160 Euro abgeben, ohne ohne 5% Bereinigung des Einkommens für berufsbedingte Aufwendungen. Einfach 1760 - 1160 = ...

Ich habe zwei Kinder über 12.

Ist das rechtens?
« Letzte Änderung: 05. Oktober 2020, 17:02:26 von noxin » Gespeichert
Lausebackesmama
aka LBM
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 10.730


Ein Leben lang!


« Antwort #1 am: 05. Oktober 2020, 17:04:03 »

Kannst du tatsächliche Aufwendungen beweisen? Mir der Pauschale kann es schwierig werden, wenn du weniger als den Mindestunterhalt zahlst.

LG LBM
Gespeichert

‎"Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung,
dass etwas anderes wichtiger ist als die Angst."
noxin
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 298


« Antwort #2 am: 05. Oktober 2020, 17:06:26 »

Nein, kann ich nicht. Ich habe wenig bis kaum Fahrkosten, wegen kleiner Entfernung.
Gespeichert
MaxMustermann1234
_MaxMustermann1234
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 716


« Antwort #3 am: 05. Oktober 2020, 17:11:11 »

Hallo Noxin,

im Mangelfall wird es mit Abzugspositionen halt schwer, erst recht, wenn du keine Aufwendungen hast. Also ja, das was man dir sagt ich nicht aus  der Luft gegriffen.
Gespeichert
noxin
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 298


« Antwort #4 am: 05. Oktober 2020, 17:13:49 »

OK, aber wie sieht es mit dem Selbstbehalt aus, wird er wenigstens bleiben.. 🙊🙈
« Letzte Änderung: 05. Oktober 2020, 17:20:45 von noxin » Gespeichert
Schattenpaps
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 59



« Antwort #5 am: 05. November 2020, 00:42:04 »

Nein, kann ich nicht. Ich habe wenig bis kaum Fahrkosten, wegen kleiner Entfernung.

Hallo. Hast du nicht trotz Kurzarbeit noch Fortbildungskosten, Steuerberaterkosten, evt. Bewerbungskosten?
Gespeichert

Ein Kind zu lehren, nicht auf eine Raupe zu treten,
ist ebenso wichtig für das Kind wie für die Raupe.
(Bradley Miller)
Kakadu59
_Kakadu59
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 855



« Antwort #6 am: 05. November 2020, 09:08:20 »

Hallo @noxin:
Kannst du tatsächliche Aufwendungen beweisen? Mir der Pauschale kann es schwierig werden, wenn du weniger als den Mindestunterhalt zahlst.
LG LBM

[b]Nein, kann ich nicht.[/b] Ich habe wenig bis kaum Fahrkosten, wegen kleiner Entfernung.
Wieso nicht?
Selbst eine kleine Entfernung (zum Arbeitsplatz) generiert entsprechende Kosten, wenn auch eben nur in geringer Höhe...
Insofern ist es Quatsch zu sagen, "ich kann die Kosten nicht beweisen, weil sie zu gering sind..."

Des Weiteren wären - wenn vorhanden - private Zusatzkrankenversicherung (z.B. Zahnzusatzversicherung) und/ oder Gewerkschaftsbeiträge abzugfähig.
Inwieweit bei einer Mangelfallberechnung solche Kosten außen vor bleiben (also nicht berücksichtigt werde) sei da erstmal dahin gestellt.

OK, aber wie sieht es mit dem Selbstbehalt aus, wird er wenigstens bleiben.. 🙊🙈

Derr Selbsbehalt kann im Ernstfall herabgesetzt werden...
Gespeichert

MfG. Kakadu59

"Die Lüge fliegt, und die Wahrheit hinkt hinterher; so ist es dann, wenn die Menschen die Täuschung erkennen, schon zu spät - der Hieb hat gesessen und die Lüge ihre Wirkung getan." - Jonathan Swift (1667- 1745)
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Unterhaltsrecht (Moderator: midnightwish)  |  Thema: 5% für berufsbedingte Aufwendungen
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 238
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 1
Mitglied(er) online: 2
Gäste Online: 71

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2020 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team