Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 11. August 2020, 23:41:46 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: 1 2 3 [4]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Eilverfahren Sommerferien 50:50  (Gelesen 4613 mal)
Inselreif
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 899


« Antwort #75 am: 29. Juni 2020, 20:24:50 »

Ihr Termin ist somit ein Tag vor meinem.
Damit kann die KM ihre Pflöcke einhauen und Du bist zum Reagieren gezwungen. Keine gute Ausgangsposition.

Gruss von der Insel
Gespeichert
Wasserfee
_segelmann05
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 586


« Antwort #76 am: 29. Juni 2020, 21:07:41 »

hi Brave,
Du demonstrierst gerade sehr schön, wir man es NICHT machen sollte.

- Du wirst keine schnelle Lösung bekommen weil man für eine Einigung alle Beteiligten gleichzeitig ann einem Tisch haben muss

- das Gericht weiß nun, dass du derjenige bist, am dem die Kommunikation krankt,

- das Gericht weiß nun auch, dass die die Ferien hat nicht so wichtig sind, sonst hättest du dich zusammengerissen

Warum machst du den ganzen Zinnober eigentlich?

Und warum fragst du hier, wenn du es eh besser weißt?

WF
Gespeichert

nicht mein Zoo
nicht meine Affen
Brave
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 106


« Antwort #77 am: 30. Juni 2020, 09:05:14 »



Was Du alles so über mich weißt und wie du dann gleichzeitig auf meinen Charakter schließt. Interessant.

... ich tue das was ich für richtig halte und bleibe meinen Prinzipien treu.

__________

HÖR AUF VOLLZITATE ZU VERWENDEN UBD KLICKE AUF ANTWORTEN!!!!!!!
« Letzte Änderung: 30. Juni 2020, 14:19:28 von Lausebackesmama » Gespeichert
Wasserfee
_segelmann05
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 586


« Antwort #78 am: 30. Juni 2020, 09:20:15 »

du verstehst mich falsch, ich weiß selbstverständlich nichts über dich.

Aber das ist das, was das Gericht jetzt mit großer Wahrscheinlichkeit aus deinem Verhalten schließen wird.

Natürlich kannst du dir selber treu bleiben und keine Ratschläge annehmen. Du musst dann allerdings mit den Konsequenzen leben, mich betrifft das nicht.

WF
Gespeichert

nicht mein Zoo
nicht meine Affen
Brave
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 106


« Antwort #79 am: 30. Juni 2020, 09:36:52 »



@Wasserfee, ich bin sehr dankbar, dass es dieses Forum gibt mit so vielen hilfsbereiten Menschen. Ich muß hier ein Zeichen setzen mit dem Risiko, dass ich die kids vielleicht in den Sommerferien nicht sehe. Es passiert aber gerade auch so viel bspw. Kids waren dieses WE bei mir und ich habe meine Tochter dabei erwischt wie sie Bilder von sich verschickt an Fremde (die nur das eine suchen), nächtelang rumtelefoniert auf irgendwelchen obskuren Chat apps. Das hatten wir schon einmal und es wurde geklärt, daß die App wegkommt, sie damit aufhört und sich nach dem Schwänzen der Schule über zwei Wochen wieder eine normale Struktur in Ihr Leben einstellt. Die Kinder geben sich lautlos Zeichen und dann ruft mein Sohn die KM an, nachdem das raus kam und ich stelle sogar fest, dass sie ihr ein upgrade für diese app gekauft hat. Ich bin schockiert über das was ich lesen durfte und meine Tochter braucht eindeutig Hilfe.
Und es geht noch weiter. Ich habe mit meinem Sohn eine Vereinbarung d.h. gute Schulleistungen = er darf an die Playstation / schlechte Schulleistungen = Playstation Pause. Ist auch mein Account, den er nutzt, aber Playstation steht bei KM in der Wohnung. Nun stelle ich gestern fest, daß die KM am WE das Paßwort geändert hat für den Account, um meinem Sohn (12) freies Spielen zu erlauben. Ich sehe wann er welche Käufe tätigt und das ist sehr oft nach 22Uhr.

Sorry das ich mir das von der Seele rede, aber dieser Zusatdn ist unerträglich und meine Kids verstehen einfach nicht was d agerade mit ihnen passiert bzw. wie sie manipuliert werden. Ich bin dann natürlich der 'überstrenge' Vater.

Der Eilantrag ist ein erster Schritt von vielen so wie es aussieht.

___________
HÖR AUF VOLLZITATE ZU VERWENDEN UND KLICKE AUF ANTWORTEN!!!!!
« Letzte Änderung: 30. Juni 2020, 14:20:29 von Lausebackesmama » Gespeichert
Inselreif
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 899


« Antwort #80 am: 30. Juni 2020, 09:51:10 »

Nach alledem wäre ein gemeinsames Gespräch um so nötiger...
Gespeichert
Brave
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 106


« Antwort #81 am: 30. Juni 2020, 10:05:16 »

@Inslereif, bin ich komplett bei Dir und genau das hat in der Vergangenheit auch stattgefunden. Nur leider ändert sich gar nix und sie verhält so wie sie gerade möchte und das kann ich nicht mehr akzeptieren. Ich zahle 'brav' einen großen Batzen KU, kümmere mich aktiv um meine Kids, aber sowas kann und lasse ich mir nicht mehr gefallen.
Gespeichert
Wasserfee
_segelmann05
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 586


« Antwort #82 am: 30. Juni 2020, 10:14:17 »

solange es keine Kindeswohlgefährdung gibt (und glaub mir, die Messlatte dafür hängt seeeeehr hoch) kann die KM erziehen, wie sie möchte. Das kannst du doof finden, liegt aber nicht in deinem Einflussbereich. Zumindest nicht bei der aktuellen Betreuungszeitverteilung.

Für dich als Anhaltspunkt: die Tochter kam seinerzeit mit einem komplett zugeschwollenen Gesicht vom Umgang nach hause. Sie hat vor Schmerzen gewimmert. KV sagte nur lapidar, es wäre ein Unfall gewesen und er wäre nicht zu Arzt gegangen weil ich böse Mutter ihm die KK-Karte nicht mitgegeben hätte (für 3h Umgang???) und er kein SR hätte.

Der Kieferorthopäde hat mich SOFORT mit Verdacht auf Kieferbruch zum Röntgen geschickt und verlangt, dass ich den Vorfall dem JA melde, ansonsten würde er es tun.

Und nun rate mal, was das für Folgen hatte. GAR KEINE. Obwohl der KO eindeutig in seiner Stellungnahme schrieb, dass er stark von einer Gewalteinwirkung ausgehe ist NICHTS passiert. Aucch die (wenn es denn ein Unfall war) unterlassene Hilfeleistung war egal.

WF
Gespeichert

nicht mein Zoo
nicht meine Affen
Brave
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 106


« Antwort #83 am: 30. Juni 2020, 10:16:32 »

@Wasserfee, das tut mir wirklich Leid. Schlimme Story.
Gespeichert
SLAM
_SLAM
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 251


« Antwort #84 am: 30. Juni 2020, 10:58:08 »

Meine persönliche Erfahrung: Kindswohlgefährdung liegt im Auge des Betrachters.

Das wird zB vom Jugendamt mal so aber mal auch ganz anders gesehen, je nach Sachbearbeiterin.

Wenn ich dann noch die Erfahrungen meiner Kollegen heranziehe, scheint es eher so zu sein, dass eine Kindswohlgefährdung eher in Zusammenhang mit systematischen und dauerhaft negativen Einflüssen auf das Kind zu tun haben. Wobei das auch nur eher körperliche Einflüsse sind. Psychische Deformationen durch die KM durch beispielsweise Manipulationen und Entfremdungen spielen dabei definitiv keine Rolle.
Gespeichert

Beim Betreten des Familiengerichts verlassen Sie den Rechtsstaat und befinden sich nun im Matriarchat.
RichardvonWeizsaecker
_RichardvonWeizsaeck
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 168



« Antwort #85 am: 30. Juni 2020, 11:25:03 »

Kids waren dieses WE bei mir und ich habe meine Tochter dabei erwischt wie sie Bilder von sich verschickt an Fremde (die nur das eine suchen), nächtelang rumtelefoniert auf irgendwelchen obskuren Chat apps. Das hatten wir schon einmal und es wurde geklärt, daß die App wegkommt, sie damit aufhört und sich nach dem Schwänzen der Schule über zwei Wochen wieder eine normale Struktur in Ihr Leben einstellt. Die Kinder geben sich lautlos Zeichen und dann ruft mein Sohn die KM an, nachdem das raus kam und ich stelle sogar fest, dass sie ihr ein upgrade für diese app gekauft hat. Ich bin schockiert über das was ich lesen durfte und meine Tochter braucht eindeutig Hilfe.
Und es geht noch weiter. Ich habe mit meinem Sohn eine Vereinbarung d.h. gute Schulleistungen = er darf an die Playstation / schlechte Schulleistungen = Playstation Pause. Ist auch mein Account, den er nutzt, aber Playstation steht bei KM in der Wohnung. Nun stelle ich gestern fest, daß die KM am WE das Paßwort geändert hat für den Account, um meinem Sohn (12) freies Spielen zu erlauben. Ich sehe wann er welche Käufe tätigt und das ist sehr oft nach 22Uhr.


Geht mich zwar nichts an, aber ich hatte bspw. Meinen ersten Computer mit 10, Internet dann so ca. mit 12.
Und ich habe damals auf meinem Streifzug durch das Internet allerlei Unsinn gemacht und mir ziemlich derbes Zeug angeschaut, dazu muss man sagen, die "derben" Inhalte waren damals noch über das "normale" Internet zu erreichen, da gab es noch kein Darknet.
Und in dubiosen Chats war ich auch, IRC hieß das damals noch.
Vom Zocken will ich gar nicht erst reden.

Worauf ich damit hinaus will, natürlich musst Du die Kids im Auge behalten und natürlich sollst Du eingreifen wenn etwas brutal schief läuft.
Aber Du musst acht geben das Du nicht zu sehr den Spielverderber spielst, die Art und Weise wie deine Tochter heut zu tage Kontakte knüpft, sprich Bilder verschickt und mit Kerlen chattet, das ist quasi die Normalität heut zu tage.
Wichtig ist aus meiner Sicht, auf zu klären, ihr zu erklären, was mit den Bildern passieren kann, welche Absichten die Leute eventuell haben, usw. Ohne etwas zu verbieten oder den Spaß zu verderben.
Die Kids müssen Medienkompetenzen aufbauen, uA. auch darüber das sie Erfahrungen sammeln.

Gespeichert
midnightwish
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 10.041



« Antwort #86 am: 30. Juni 2020, 12:02:37 »

Zitat
Ist auch mein Account, den er nutzt, aber Playstation steht bei KM in der Wohnung. Nun stelle ich gestern fest, daß die KM am WE das Paßwort geändert hat für den Account, um meinem Sohn (12) freies Spielen zu erlauben. Ich sehe wann er welche Käufe tätigt und das ist sehr oft nach 22Uhr.

Käufe, die du dann auch bezahlen sollst?

Wenn deine Ex den Account für die quasi sperrt in dem sie das PW ändert, würde ich den Account auf sie umschreiben, damit sie auch für den Unsinn der Käufe haftet.
Oder gibt es die Möglichkeit, dass du das PW so einrichtest, dass sie es nicht einfach wieder ändern kann?
Gespeichert

Ein gebrochenes Versprechen ist ein gesprochenes Verbrechen
Wasserfee
_segelmann05
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 586


« Antwort #87 am: 06. Juli 2020, 12:42:14 »

moin Brave,

hattest du nicht am Freitag dein Gespräch beim JA?
 Magst du mal erzählen, was dabei rumgekommen ist?

WF
Gespeichert

nicht mein Zoo
nicht meine Affen
Brave
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 106


« Antwort #88 am: 09. Juli 2020, 15:48:28 »

hattest du nicht am Freitag dein Gespräch beim JA? Magst du mal erzählen, was dabei rumgekommen ist?

WF

Ja, die Verhandlung war auch gestern und ich mußte mich doch ziemlich (da ohne Anwalt) darauf vorbereiten. Die KM hatte plötzlich einen Anwalt und deren Schriftsatz als auch der der Verfahrenbeiständin hatten für meinen Geschmack vieles, was ich so nicht hinnehmen konnte d.h. gab bei beiden eine Stellungnahme von mir.

Bzgl. JA, das Telefon Gespräch war sehr gut. Sie hat ruhig zugehört, kurz nachgehakt und fand es alles andere als gut, dass die KM einseitig Urlaub 'gebucht' hat. Sie war auch während der Verhandlung eher ruhig, außer am Ende hat sie eine gemeinsame Erziehungsberatung vorgeschlagen.

Alle hatten das im übrigen vorgeschlagen und ich habe dargelegt, dass das nicht das Problem ist, denn es hat ja alles vorher funktioniert bis auf diese Einzelaktion bzgl. diesr Sommerferien und den Umgangsvereitelungen vorher. Die Verfahrensbeiständin meiner Kids war sehr, muß ich leider sagen, pro KM. Ich erkannte an ihrem Schriftsatz vieles, was auch die KM 1:1 sagte und es war leider überhaupt nicht erkennbar, was konkret die Kinder gesagt haben bzw. was ihre Einschätzung war. Tenor: "Die Kinder freuen sich doch so sehr auf den Urlaub und den wollen wir ihnen doch nicht vermiesen."

Die Verhandlung war gut, der Richter jung und gerade Papa geworden. Er meinte nach dem ich in das Thema einführen mußte, weil er die meisten Schriftsätze noch nicht gelesen hatte, dass er einen ganz ordentlichen Eindruck von mir hatte und das die einseitige Aktin seitens der KM nicht ok war. Er betonte auch , dass es hier nicht darum geht wer nachgibt, sondern was das beste für die Kinder ist. Ich habe wie auch hier im Forum ganz offen und ehrlich dargelegt wie wichtig mir der Umgang in den Sommerferien ist, da die Kids sonst hauptsächlich bei der KM sind.

Am Ende wurde die KM gerügt, im Beschluss wird auch sowas aufgenommen werden wie Ordnungsgeld wenn sowas nochmal passiert und es wird eine Umgangsregelung beschlossen nach der Urlaubszeit. Die KM meinte auch, sie hätte viele Fehler gemacht (ach plötzlich), wäre nicht perfekt und in der Vergangenheit auch agressiv mir gegenüber (aha).

Ich hatte ein sehr gutes Gefühl, dass der Richter mich versteht und 'frisch' im Kopf ist.

Ende des Liedes: Die letzten 3 Wochen der Sommerferien werden 50:50 geteilt und ich konnte den Richter kennenlernen, der zukünftig meine Fälle (falls notwending und falls er nicht abgezogen wird) bearbeiten wird. Die KM wurde gerügt und es wurde eine Empfehlung abgegeben für eine gemeinsame Erziehungsberatung. Habe ich aber klar verneint, da es bereits vereinbarte Kommunikatinskanaäle gibt, die erstmal genutzt werden sollten. Bin aber bereit in eine Beratung mit meinen Kids zu gehen.

Dies war für mich ein wichtige und wertvolle Erfahrung. Der Richter hat gewürdigt, dass ich für meine Kids kämpfe, er hat den Fehler seitens der KM gesehen und diesen auch gerügt, aber konnte und wollte den Kids auch nicht den Spaß nehmen. Wir waren uns einig, dass eine nochmalige Befragung der Kinder durch den Richter nicht sinnvoll ist und ich habe signalisiert, dass ich das auch nicht möchte, weil zusätzliche Belastung, etc.

Kämpft für eure Kinder und legt schlüssig dar, warum ihr so handelt wie ihr handelt. Das habe ich getan, auch mit Hilfe dieses Forums, und ich werde dies immer so machen, denn das schulde ich meinen Kindern.
Gespeichert
Wasserfee
_segelmann05
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 586


« Antwort #89 am: 09. Juli 2020, 16:26:19 »

Hmmm,
Ich seh jetzt grad nicht, wo du" gewonnen" hast, die KM kann ihren Urlaub doch antreten.
Und Richter wechseln schneller wie das Wetter, das kann morgen schon ein anderer sein.
Aber wenn es dir das Geld wert war  ist ja alles gut.

WF
Gespeichert

nicht mein Zoo
nicht meine Affen
Brave
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 106


« Antwort #90 am: 09. Juli 2020, 17:55:29 »

@Wasserfee: Das Positive kannst du wirklich nicht sehen?
Entgegen vieler Meinungen hier, dass der Schuß komplett nach hinten losgeht, es vermutlich schon zu spät ist bzgl. Sommerferien, ich mit meiner Haltung s

heitern werde etc. habe ich sehr viel gewonnen:

- KM bekommt keine 3 Wochen,sondern nur 1,5.
- KM wurde gerügt und ein Ordnungsgeld angedroht, wenn das nochmal passiert
- Ich muß NICHT zu einer Beratung mit ihr
- Väterfeindlich, obwohl umgeben von drei Damen (JA, Verfahresnbeiständing) plus ihrer Anwältin, habe ich mich gut geschlagen.
- Ihre Einganagsposition kommunizeirt über die Anwältin hatte danach auch keinen Bestand mehr

Für mich ein großer (Erkenntnis) Gewinn und eine für die Kids gute Lösung.
Gespeichert
RichardvonWeizsaecker
_RichardvonWeizsaeck
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 168



« Antwort #91 am: 09. Juli 2020, 18:04:02 »

Ich sehe das auch Positiv so wie Brave.

Jedoch würde ich noch anmerken wollen, die Gesprächsbereitschaft bei der Erziehungsberatung deutlicher zu signalisieren und nicht darauf beharren, das es ja andere Kommunikationskanäle gibt.
Immer brav mit machen, bei den lieben Pädagogen, Psychologen, Soziologen und wie sie sich alle selbst betiteln ;)
Gespeichert
Seiten: 1 2 3 [4]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Umgangrecht/-pflicht (Moderator: Lausebackesmama)  |  Thema: Eilverfahren Sommerferien 50:50
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 187
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 1
Mitglied(er) online: 3
Gäste Online: 86

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2020 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team