Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 04. Juli 2020, 06:55:23 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: 1 2 [3] 4   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Kinderbonus und Unterhalt  (Gelesen 2648 mal)
OlliT
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 222


« Antwort #50 am: 30. Juni 2020, 12:51:48 »

Der Kinderbonus kann nun hälftig abgezogen werden.

https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/aktuelles/alle-meldungen/kabinett-beschliesst-kinderbonus-fuer-jedes-kind/156556
Gespeichert
Inselreif
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 877


« Antwort #51 am: 30. Juni 2020, 13:27:44 »

Aber nicht aufgrund dieses fast drei Wochen alten Links, der weiter oben schon zwei Mal gepostet wurde.
Sondern weil Bundestag und Bundesrat das Gesetz gestern tatsächlich so beschlossen haben.
Gespeichert
Papalein2013
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 127


« Antwort #52 am: 30. Juni 2020, 19:55:58 »

Das sind natürlich gute Nachrichten.

Zieht ihr den Betrag nun einfach ab? Fragt ihr euren Ex Partner? Oder teilt ihr es eurem Ex Partner einfach mit das ihr den Betrag hälftig abzieht?

Gespeichert
MaxMustermann1234
_MaxMustermann1234
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 510


« Antwort #53 am: 01. Juli 2020, 07:18:09 »

Hat jemand eine Idee, wie es im WM läuft? Kriege ich da auch nur die Hälfte, selbst wenn ich Unterhalt zahlen muss, weil meine Haftungsquote über 50% liegt? Wird das so wie mit dem Kindergeld gerechnet?
Gespeichert
Inselreif
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 877


« Antwort #54 am: 01. Juli 2020, 08:24:22 »

Der Kinderbonus wird unterhaltsrechtlich wie das Kindergeld aufgeteilt - beim WM also 25% für den Betreuungsanteil plus 0-50% je nach Zahlungsanteil.
Es ist allerdings die Frage, ob man für die paar Euro gross rechnen und streiten muss.

Gruss von der Insel
Gespeichert
MaxMustermann1234
_MaxMustermann1234
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 510


« Antwort #55 am: 01. Juli 2020, 10:45:17 »

Ich habe drei Kinde, da macht jedes Prozent 9€ aus. Ich habe auch nichts an meine Ex zu verschenken.
Gespeichert
Brave
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 98


« Antwort #56 am: 01. Juli 2020, 11:03:00 »

Würde doch ganz lapidar beudeten, dass sowohl für Sep. und Okt. 2020 je Kind 75€ weniger an KU abzuführen sind.
Gespeichert
Wasserfee
_segelmann05
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 578


« Antwort #57 am: 01. Juli 2020, 11:54:38 »

Würde doch ganz lapidar beudeten, dass sowohl für Sep. und Okt. 2020 je Kind 75€ weniger an KU abzuführen sind.

WENN du Mindestunterhalt oder mehr zahlst

WF
Gespeichert

nicht mein Zoo
nicht meine Affen
Brave
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 98


« Antwort #58 am: 01. Juli 2020, 13:09:24 »

WENN du Mindestunterhalt oder mehr zahlst
WF

Stufe 7 abzgl. KG.
Gespeichert
OlliT
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 222


« Antwort #59 am: 01. Juli 2020, 21:15:29 »

@inselreif

Das mag schon so sein, aber der link ist so im aktuellen Beschluss.

Hier der link vom 29.6.20

https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/kinderbonus-beschlossen-1759764

« Letzte Änderung: 01. Juli 2020, 21:18:29 von OlliT » Gespeichert
robshome86
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 27


« Antwort #60 am: 03. Juli 2020, 09:52:52 »

Bedeutet das: ich kann am 1.9. und 1.10. die Unterhaltszahlung jeweils um 75 Euro kürzen?
Gespeichert
Wasserfee
_segelmann05
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 578


« Antwort #61 am: 03. Juli 2020, 10:03:18 »

ja
Gespeichert

nicht mein Zoo
nicht meine Affen
RichardvonWeizsaecker
_RichardvonWeizsaeck
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 159



« Antwort #62 am: 03. Juli 2020, 12:54:27 »

Und das ist auch save?
Ich sehe schon vor meinem geistigen Auge die Pfändungen hereinflattern.
Gespeichert
Wasserfee
_segelmann05
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 578


« Antwort #63 am: 03. Juli 2020, 13:50:23 »

https://www.unterhalt.net/blog/unterhaltsrecht/300-euro-kinderbonus-beim-unterhalt-das-sollten-sie-wissen.html
Gespeichert

nicht mein Zoo
nicht meine Affen
Lausebackesmama
aka LBM
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 10.582


Ein Leben lang!


« Antwort #64 am: 03. Juli 2020, 13:56:45 »

Lt. Gesetz vom 29.6.2020 sollen im September 200 Euro und im Oktober 100 Euro gezahlt werden. Es wären dann 100 bzw 50 Euro abzuziehen.

LG LBM
Gespeichert

‎"Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung,
dass etwas anderes wichtiger ist als die Angst."
RichardvonWeizsaecker
_RichardvonWeizsaeck
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 159



« Antwort #65 am: 03. Juli 2020, 14:08:51 »

Und hier kommt dann schon das Praktische Problem:
"Betreuenden Elternteil zur Anrechnung auffordern
Der barunterhaltspflichtige Elternteil, der den Kindesunterhalt nach einem Unterhaltstitel zahlt, darf diesen nicht einfach um den Betrag des Kinderbonus kürzen. Werden die 300 Euro in den Monaten September und Oktober 2020 zu je 150 Euro ausgezahlt, muss der unterghaltspflichtige Elternteil den betreuenden Elternteil schriftlich und nachweislich auffordern, jeweils in diesen Monaten auf 75 Euro zu verzichten."

Ich fordere meine Madame auf und werde keine Antwort bekommen.
Weiß ich jetzt schon.
Was dann? Klagen?
Gespeichert
Samson1978
_Samson1978
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 444


« Antwort #66 am: 03. Juli 2020, 14:13:02 »

Das Problem sehe ich auch.
Ich werde aber im August eine Mail schicken wo ich auf die 100€ und 50€ und den jeweiligen Abzug im Sept und Okt hinweise.
Eine Antwort werde ich dann vermutlich vom Gerichtsvollzieher oder ihrer RAin erhalten... :-)
Gespeichert
RichardvonWeizsaecker
_RichardvonWeizsaeck
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 159



« Antwort #67 am: 03. Juli 2020, 14:15:17 »

Jaja, aber das Problem ist doch, das dadurch ein Unterhaltsrückstand entsteht und man damit quasi in eine Dauerpfändung rutschen kann.
Meine Ex wird sofort die Vollstreckung in Gang setzen und ich sehe mich schon mit mehreren Tausend Euro Anwaltskosten konfrontiert um den Mist dann wieder los zu werden.
Gespeichert
Brave
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 98


« Antwort #68 am: 03. Juli 2020, 14:34:35 »

 Na Gott sei Dank gibt es keinen Unterhaltstitel bei mir.
Gespeichert
Samson1978
_Samson1978
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 444


« Antwort #69 am: 03. Juli 2020, 15:07:56 »

Meine Ex wird sofort die Vollstreckung in Gang setzen und ich sehe mich schon mit mehreren Tausend Euro Anwaltskosten konfrontiert um den Mist dann wieder los zu werden.

Wie ist das mit der Ankündigung? Aufgrund der einmaligen Situation und wenn man das entsprechend ankündigt (keine Reaktion ist stillschweigende Zustimmung) kann das doch nicht zum Problem werden.
Anderfalls soll sie einen Vorschlag machen, wie man als Unterhaltszahler an den 50% Anteil für das Kind kommt.
Einfacher wäre eine entsprechende Überweisung ihrerseits.
Ich spinne mal weiter, den Anspruch kannst du ja auch im Ernstfall vor Gericht/ einem GV geltend machen...
Gespeichert
RichardvonWeizsaecker
_RichardvonWeizsaeck
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 159



« Antwort #70 am: 03. Juli 2020, 15:25:31 »

Ich habe sie jetzt mal per email aufgefordert, mir einen entsprechenden Verzicht zu erklären.
Wird keine Rückmeldung kommen, das weiß ich schon.
Keine Reaktion ist nicht zwangsläufig eine Zustimmung.
Klar kann ich den Anspruch vor Gericht geltend machen, dann brauche ich einen Anwalt der für mich bei einem lächerlichen Streitwert von 150€ eine Klage einreicht.
Nehme ich meine normale Familienrechtlerin, die nach Stunde bezahlt wird, dann zahle ich für den Anruf oder die E-Mail schon mehr als 150€
Gespeichert
Samson1978
_Samson1978
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 444


« Antwort #71 am: 03. Juli 2020, 16:09:55 »

Es ist ja noch etwas Zeit. Vielleicht ergibt sich noch eine unkomplizierte Lösung.
Letztlich bleibt ja die Frage ob durch Ankündigung mit Verweis auf die Sonderzahlung der Regierung (und einem Angebot zur Überweisung durch die KM) der Grund für eine Vollstreckung gegeben ist.
Zumal der Anspruch auf das Geld besteht. Es wäre also keine Unterhaltskürzung ohne vorhandenen Gegenanspruch.
Gespeichert
Susi64
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4.549


« Antwort #72 am: 03. Juli 2020, 16:30:07 »

Hallo,

natürlich ist es ein blöde Situation, den Unterhalt kürzen geht nicht! Aber, man sollte einfach auf der Überweisung vermerken KU für "Herzchen" 9/2020 abzüglich Kinderbonus (oder so).
Damit wird man der aktuellen Situation gerecht. Sollte dann doch versucht werden zu pfänden, dann muss man leider in die Vollstreckungsabwehr gehen und wenn es sich um eine Gehaltspfändung handelt ist es besonders ärgerlich. Trotzdem gehe ich davon aus, dass es in 99,99% der Fälle keine Probleme gibt.
Probleme gibt es eher, wenn nicht der Mindestunterhalt gezahlt wird.

VG Susi
Gespeichert
Inselreif
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 877


« Antwort #73 am: 03. Juli 2020, 16:42:10 »

Aus meiner Sicht bezieht sich der o.g. Blogbeitrag ausschliesslich auf statisch titulierten Unterhalt.
Gespeichert
Lausebackesmama
aka LBM
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 10.582


Ein Leben lang!


« Antwort #74 am: 03. Juli 2020, 16:54:16 »

Sehe ich wie Inselreif.

Wenn im Titel steht xy% minus hälftige KG, dann zieht man den Bonus einfach ab, weil der Bonus rechtlich wie KG behandelt wird.

Hat man einen statischen Titel (xyz Euro), kann man ihn nicht abziehen.

LG LBM
Gespeichert

‎"Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung,
dass etwas anderes wichtiger ist als die Angst."
Seiten: 1 2 [3] 4   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Unterhaltsrecht (Moderator: midnightwish)  |  Thema: Kinderbonus und Unterhalt
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 171
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 16

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2020 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team