Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 04. Dezember 2020, 15:38:01 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 8   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Kinderbonus und Unterhalt  (Gelesen 14095 mal)
Lausebackesmama
aka LBM
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 10.730


Ein Leben lang!


« Antwort #25 am: 06. Juni 2020, 19:26:41 »

So war es 2009 jedenfalls. Und der bisher bekannte Aufbau gleicht dem komplett.

LG LBM
Gespeichert

‎"Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung,
dass etwas anderes wichtiger ist als die Angst."
Kasper
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4.134



« Antwort #26 am: 06. Juni 2020, 21:38:48 »

für Doofe gefragt:
wenn man nur UHV bekommt und das Jahresbrutto bei ca. 25000 liegt profitiert man und es wird nichts abgezogen?
Beim UHV wird zwar gerne mal abgefragt, wieviel man verdient, aber es gibt keien gesetzliche Regelung, dass man diese Auskunft bedienen muss.

Ich habe Jahrelang nichts angegeben und es hat nie jemanden gejuckt.

Gruß
K.
Gespeichert

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
MaxMustermann1234
_MaxMustermann1234
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 716


« Antwort #27 am: 08. Juni 2020, 10:06:07 »

Der Bonus soll ja im Unterhaltsrecht angerechnet werden. Ich prognostiziere mal, dass einige Jugendämter Unterhaltsschuldnern im nächsten Jahr einen Strick draus drehen und die in der DDT höher stufen werden .
Gespeichert
Susi64
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4.732


« Antwort #28 am: 08. Juni 2020, 10:17:26 »

Hallo,

Anrechnung im Unterhaltsrecht bedeutet eher, dass damit auch der UET seinen Anteil bekommt. Bei wem 150 Euro umgelegt aufs Jahr (= 12,50 Euro pro Monat) zu einer höheren Stufe führen, der war auch sonst schon ziemlich nahe dran.

VG Susi
Gespeichert
MaxMustermann1234
_MaxMustermann1234
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 716


« Antwort #29 am: 08. Juni 2020, 10:25:34 »

Mag sein, aber er wird im Folgejahr keinen Bonus bekommen und trotzdem mehr Unterhalt zahlen ;) Es soll ja Menschen geben, die bspw. die Höhe ihrer Altersvorsorge an die DDT anpassen.
Gespeichert
Papalein2013
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 130


« Antwort #30 am: 10. Juni 2020, 04:52:48 »

Hier mal ein aktueller Link: https://www.steuertipps.de/kinder-familie-ehe/kinder-familie/kinderbonus-koalitionsausschuss-beschliesst-corona-familienbonus
Gespeichert
Inselreif
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 943


« Antwort #31 am: 10. Juni 2020, 07:26:11 »

Es gibt nach wie vor nichts Neues und jetzt beteiligt sich auch die nicht federführende Frau Familienministerin an den Spekulationen...
Die Sache liegt beim BMF und, so alles gut geht, wird am Freitag der Gesetzesentwurf ins Kabinett eingebracht. Dann wissen wir mehr.
Gespeichert
Inselreif
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 943


« Antwort #32 am: 12. Juni 2020, 16:19:25 »

So, da ist er...

Zitat
Dem § 6 des Bundeskindergeldgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 28. Januar 2009 (BGBl. I S. 142, 3177), das zuletzt durch Artikel 18 des Gesetzes vom 20. Mai 2020 (BGBl. I S. 1055) geändert worden ist, wird folgender Absatz angefügt:
„(3) Darüber hinaus wird für jedes Kind, für das für den Monat September 2020 ein Anspruch auf Kindergeld besteht, für die Monate September und Oktober 2020 jeweils ein
Einmalbetrag in Höhe von 150 Euro gezahlt. Ein Anspruch in Höhe der Einmalbeträge von insgesamt 300 Euro für das Kalenderjahr 2020 besteht auch für ein Kind, für das nicht für den Monat September 2020, jedoch für mindestens einen anderen Kalendermonat im Kalenderjahr 2020 ein Anspruch auf Kindergeld besteht.“

Das ist zunächst einmal maximal positiv und in September und Oktober kann der Unterhalt um je 75,- bzw. bei Volljährigen und Aushäusigen um 150,- gemindert werden. Der Betrag ist dann bei der Einkommensteuererklärung (erhaltenes Kindergeld in der Anlage Kind) nicht zu vergessen. Wenn, ja wenn nicht noch irgend ein VAMV etc. aufwacht und kräht und schnell eine Ausnahmeregelung wie seinerzeit bei der Kindergelderhöhung 2015 gebastelt wird.
Die Nichtanrechenbarkeit bei einkommensabhänigigen Sozialleistungen ist hingegen geregelt.

Wer es genau nachlesen möchte:

https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Gesetzestexte/Gesetze_Gesetzesvorhaben/Abteilungen/Abteilung_IV/19_Legislaturperiode/Gesetze_Verordnungen/2020-06-12-Zweites-Corona-Steuerhilfegesetz/2-Regierungsentwurf.pdf?__blob=publicationFile&v=3

Gruss von der Insel
Gespeichert
Papalein2013
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 130


« Antwort #33 am: 12. Juni 2020, 17:21:50 »

Bedeutet nun das ich den Kindesunterhalt im September um 75€ kürzen darf und im Oktober ebenfalls?
Gespeichert
Lausebackesmama
aka LBM
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 10.730


Ein Leben lang!


« Antwort #34 am: 12. Juni 2020, 17:31:28 »

Bei nicht tituliertem und dynamisch tituliertem Unterhalt würde ich das so sehen.

LG LBM
Gespeichert

‎"Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung,
dass etwas anderes wichtiger ist als die Angst."
Papalein2013
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 130


« Antwort #35 am: 12. Juni 2020, 19:56:34 »

Zweiteres also dynamisch habe ich
Gespeichert
Lausebackesmama
aka LBM
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 10.730


Ein Leben lang!


« Antwort #36 am: 12. Juni 2020, 20:17:31 »

Also steht im Titel xxx% abzüglich hälftiges Kindergeld.
Wird der Bonus wie bereits 2009 "wie Kindergeld" behandelt, kann er vom Unterhalt in Abzug gebracht werden.

LG LBM
Gespeichert

‎"Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung,
dass etwas anderes wichtiger ist als die Angst."
Papalein2013
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 130


« Antwort #37 am: 12. Juni 2020, 20:46:18 »

Genau, und 105% dynamisch bis zum 18ten Lebensjahr
Gespeichert
Papalein2013
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 130


« Antwort #38 am: 13. Juni 2020, 10:09:34 »

Bier steht es auch noch mal genau drin.

https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/aktuelles/alle-meldungen/kabinett-beschliesst-kinderbonus-fuer-jedes-kind/156556

„Bei getrennten Eltern erhält der alleinerziehende Elternteil den Kinderbonus mit dem Kindergeld ausgezahlt. Der Barunterhaltspflichtige kann dann über das Unterhaltsrecht die Hälfte der Kinderbonuszahlungen von seiner Zahlung abziehen, wenn er Mindestunterhalt oder mehr leistet oder das Kind hälftig betreut. So profitieren beide Eltern vom Kinderbonus und Ungerechtigkeiten werden vermieden.“

Bedeutet Ende August und Ende September für September und für August den Dauerauftrag um 75€ mindern. Oder erst Ende September und Ende Oktober?
Gespeichert
Lausebackesmama
aka LBM
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 10.730


Ein Leben lang!


« Antwort #39 am: 13. Juni 2020, 10:52:58 »

Da der Unterhalt monatlich im Voraus zu zahlen ist, ist die Zahlung für September und Oktober zu kürzen.

LG LBM
Gespeichert

‎"Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung,
dass etwas anderes wichtiger ist als die Angst."
Wasserfee
_Wasserfee
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 677


« Antwort #40 am: 13. Juni 2020, 11:27:53 »

nochmal Nachfrage:
also bekomme ich den vollen Unterhaltsvorschuss, nur für den Ex laufen in den 2 Monaten um pro Kind 75.- weniger Unterhaltsschulden auf?

WF
Gespeichert

nicht mein Zoo
nicht meine Affen
Susi64
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4.732


« Antwort #41 am: 13. Juni 2020, 12:57:23 »

Hallo,

@Wasserfee:
"Der Kinderbonus wird nicht auf Leistungen nach dem SGB II oder auf den Unterhaltsvorschuss angerechnet .... "
Du bekommst den UHV also ungekürzt.

"Bei getrennten Eltern erhält der alleinerziehende Elternteil den Kinderbonus mit dem Kindergeld ausgezahlt. Der Barunterhaltspflichtige kann dann über das Unterhaltsrecht die Hälfte der Kinderbonuszahlungen von seiner Zahlung abziehen, wenn er Mindestunterhalt oder mehr leistet oder das Kind hälftig betreut. ... "
Der Bonus wird vollständig an Dich ausgezahlt. Da Dein Ex aber weniger als den Mindestunterhalt zahlt, laufen bei ihm eigentlich sogar volle Schulden auf.

VG Susi
Gespeichert
Wasserfee
_Wasserfee
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 677


« Antwort #42 am: 13. Juni 2020, 14:56:02 »

@Susi
Danke!
Gespeichert

nicht mein Zoo
nicht meine Affen
Nordlicht84
_segelmann05
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 40


« Antwort #43 am: 13. Juni 2020, 17:59:37 »

Hier steht es auch ganz offiziell

https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/aktuelles/alle-meldungen/kabinett-beschliesst-kinderbonus-fuer-jedes-kind/156556
Gespeichert
Inselreif
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 943


« Antwort #44 am: 13. Juni 2020, 20:31:14 »

Dieser Link findet sich schon weiter oben.
Offiziell ist nur das, was im Gesetz steht. Und nach den Falschspekulationen, die Frau Minister vor ein paar Tagen in ähnlichem Format verbreitet hat, würde ich einer Aussage von ihr nicht wirklich vertrauen.

PS: oder, wie der Jurist im Erstsemester lernt: "ein Blick in den Gesetzestext erleichtert die Rechtsfindung". Gewöhnt Euch das an, Sekundärquellen müssen nicht zuverlässig sein und lassen im Zweifel zu viel Spielraum für Fehlinterpretation.
« Letzte Änderung: 13. Juni 2020, 20:33:22 von Inselreif » Gespeichert
kaktusmike
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6



« Antwort #45 am: 14. Juni 2020, 13:54:55 »

Hallo
ich bin neu hier und lese schon etwas länger mit und hab gleich mal eine Frage:
ich bezahle den Mindestunterhalt für einen 15-jährigen (395 €) - wenn ich ,die weiter oben beschriebenen -75 € für September und Oktober vom Unterhalt abziehe, zahle ich doch nicht mehr den Mindestunterhalt
Hat dann die Kindesmutter das Recht bzw. könnte sie für diese fehlenden 75 €  Unterhaltsvorschuß beantragen ?
Wenn ja - zahle  ich den  Vorschuß eh wieder zurück ( hab ich da einen Denkfehler ? )

Danke für die Antworten
Gespeichert
Wasserfee
_Wasserfee
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 677


« Antwort #46 am: 14. Juni 2020, 14:18:14 »

Moin,
Nein, sie kann keinen Unterhaltsvorschusskasse beantragen, der ist weniger als Mindestunterhalt (Ich meine, es sind aktuell 204€ in der Alterstufe 6-11 Jahre.
Mindestunterhalt wäre 309.- (plusminus, hab ich grad nicht auf dem Schirm)

WF
Gespeichert

nicht mein Zoo
nicht meine Affen
Lausebackesmama
aka LBM
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 10.730


Ein Leben lang!


« Antwort #47 am: 14. Juni 2020, 14:57:28 »


ich bezahle den Mindestunterhalt für einen 15-jährigen (395 €) - wenn ich ,die weiter oben beschriebenen -75 € für September und Oktober vom Unterhalt abziehe, zahle ich doch nicht mehr den Mindestunterhalt

Ich versuche es mal bildlich: die KM bekommt deinen Anteil vom Bonus ausgezahlt. Es gäbe jetzt zwei Möglichkeiten:
a) sie überweist dir 75 Euro und du zahlst den Unterhalt unverändert.
b) sie tut nichts, verwendet die 75 Euro als Unterhalt und du verrechnest das mit dem KU.

Deine Unterhaltspflicht ist voll erfüllt, auch wenn du den Bonus abziehst.

LG LBM
Gespeichert

‎"Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung,
dass etwas anderes wichtiger ist als die Angst."
Albertvater
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 69


« Antwort #48 am: 23. Juni 2020, 21:07:47 »

ich habe mal die Jugendamts Mitarbeiterin, die die Beistandschaft meines Sohnes betreut per E-Mail angeschrieben, wie sich das mit dem Kinderbonus September, Oktober 2020 verhält:

Folgende Antwort habe ich erhalten:

"Hallo Herr XXX,

Der Entwurf des Zweiten Corona-Steuerhilfegesetzes des Bundesfinanzministeriums (Stand: 16.6.2020)
Link: https://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/200/1920058.pdf
sieht unter Art. 9 eine Ergänzung des § 6 Abs. 3 Bundeskindergeldgesetzes vor, wonach für die Monate September und Oktober 2020 jeweils ein Einmalbetrag in Höhe von 150 EUR gezahlt wird.

Bereits das Gesetz zur Sicherung von Beschäftigung und Stabilität in Deutschland vom 2. 3. 2009 (BGBl. I 2009, 416 ff.) sah ua die Zahlung eines Kinderbonus vor. Dieser war in § 66 Abs. 1 S. 2 EStG sowie in § 6 Abs. 3 BKGG verankert.

Es bleibt zwar noch abzuwarten, wie die letztendlich neue konkrete gesetzliche Regelung verabschiedet wird.

Noch ist keine endgültige Entscheidung hierzu getroffen wurden."

 

Mit freundlichem Gruß
Gespeichert
Inselreif
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 943


« Antwort #49 am: 23. Juni 2020, 21:36:13 »

Das hättest Du auch hier nachlesen können.
Die Gesetzgebung kann niemand beschleunigen und "Korrekturen" in letzter Minute sind immer drin.
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 8   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Unterhaltsrecht (Moderator: midnightwish)  |  Thema: Kinderbonus und Unterhalt
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 238
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 1
Mitglied(er) online: 2
Gäste Online: 76

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2020 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team