Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 24. November 2020, 10:41:23 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: 1 ... 6 7 [8]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Kinderbonus und Unterhalt  (Gelesen 13825 mal)
MaxMustermann1234
_MaxMustermann1234
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 696


« Antwort #175 am: 29. September 2020, 11:41:52 »

Nein, die Einnahmen werden in den wenigsten Fällen als Einkommen i.S.d. ESTG angesetzt. Meistens nehmen die die Summe aller Einkünfte beider Eltern bzw. bei Alleinerziehenden wird der Unterhalt drauf gerechnet. Bei uns wird auch das Kindergeld draufgerechnet. Bei Beamten wird das Einkommen sogar um 10% erhöhrt, weil die ja keine Sozialabgaben zahlen.
Offenbar darf Olli gezahlten Unterhalt abziehen. Aber es kann gut sein, dass die Kommune den Kinderbonus mit anrechnet, weil er den Unterhalt reduziert.

Bitte nicht so vorschnell sein. Wenn der Bund behauptet, dass der Kinderbonus nicht angerechnet wird, mag das stimmen. Die Kommune muss sich aber nicht daran halten.
Gespeichert
Susi64
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4.727


« Antwort #176 am: 29. September 2020, 13:16:09 »

Hier findet man das Antragsformular des Landkreises Bautzen, wo das Kindergeld eindeutig bei den Einnahmen anzugeben ist.
Ich gehe davon aus, dass es bei anderen Landkreisen genauso ist. Damit wäre es auch richtig, dass für den entsprechenden Monat die Übernahme der Kita-Kosten ausgesetzt wird.

Das mag unlogisch sein, es ist aber ebenso, dass das Kindergeld und auch der Kinderbonus den Kindern zu gute kommen soll und damit eben auch die Kita-Kosten gedeckt werden sollen, so es möglich ist.

VG Susi
Gespeichert
Kasper
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4.117



« Antwort #177 am: 29. September 2020, 13:27:58 »

Das mag unlogisch sein, es ist aber ebenso, dass das Kindergeld und auch der Kinderbonus den Kindern zu gute kommen soll und damit eben auch die Kita-Kosten gedeckt werden sollen, so es möglich ist.
Unabhängig von der sachlichen und juristischen Lage, ist es aber schon auf eine gewisse Art pervers, wenn die Bundesregierung diesen Kinderbonus anschiebt, als kleine finanzielle Entlastung, weil Kindergärten und Schule längere Zeit geschlossen hatten und Eltern nicht arbeiten konnten, und gleichzeitig diesen Betrag dann gegen die (fehlende) Betreuung Gegenrechnen wollen.
Zumal es hier auch wieder eine Ungleichbehandlung gibt, da den Hilfeempfängern dies nicht abgezogen wird. Treffen tut es (mal wieder) nur diejenigen, die brav arbeiten und versuchen über die Runden zu kommen und gerade eben nicht umfänglich auf Hilfen angewiesen sein wollen.

Aber das nur am Rande.

Gruß
Kasper
Gespeichert

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Susi64
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4.727


« Antwort #178 am: 29. September 2020, 13:36:50 »

Hallo,

alle Hilfeempfänger nach dem SGB II würden gar nichts bekommen, wenn diese Leistungen nicht explizit davon aufgenommen würden.
Der Sonderfall von Olli betrifft deshalb auch das SGB VIII (und nicht SGB II). Hier wird aber das Kindergeld prinzipiell angerechnet. Dabei ist nicht klar ob nicht trotzdem zumindest etwas vom Kinderbonus über bleibt.

VG Susi
Gespeichert
OlliT
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 234


« Antwort #179 am: 30. September 2020, 09:29:23 »

Hier eine Antwort vom Anwalt zu dem Thema.

Zitat
Sehr geehrter Herr T.,

vielen Dank für Ihre Anmerkung. Zutreffend ist, dass sich die Kürzung des Unterhalts an anderer Stelle auswirkt, weil dadurch beim Unterhaltspflichtigen ein Stück Leistungsfähigkeit gewonnen wird. Das ist im SGB II so, aber auch im wenn z.B. Trennungsunterhalt geschuldet wird: Dann ist plötzlich mehr für den getrennt lebenden Partner da. Das ist im Rahmen eines kurzen Beitrags im Internet, der jeweils auch in der lokalen Wochenzeitung erscheint, leider nicht im Detail darstellbar.

Im Internet werden wir hierzu noch einen Satz ergänzen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Christoph Schäfer, MBA
Rechtsanwalt


wendelmuth Rechtsanwälte
Fachkanzlei für Erb- und Familienrecht
"


Da facto ist die die Unterhaltskürzung eine Steigerung der Leistungsfähigkeit. stellt man im September oder Oktober Anträge, so wirken sich Anträge dann auf den gezahlten Unterhalt aus. Den halben Kinderbonus hat man ja nicht erhalten, sondern nur um den halben Bonus gekürzt. Da setzt wohl das Amt an.
Gespeichert
Susi64
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4.727


« Antwort #180 am: 30. September 2020, 11:16:43 »

Hallo,

Kindergeld ist Einkommen der Eltern. Ob man Dir nun vorrechnet, dass Du weniger Unterhalt gezahlt hast oder (richtigerweise) davon ausgeht, dass Du Deinen Anteil am Kinderbonus erhalten hast, führt dazu, dass Dein Einkommen um 100 Euro bzs. 50 Euro in dem entsprechenden Monat höher ist.
Es wird deshalb überall dort angerechnet, wo es um das Einkommen der Eltern geht und das Kindergeld als Einkommen zählt, es sei denn es ist explizit vom Gesetzgeber ausgeschlossen.

VG Susi
Gespeichert
OlliT
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 234


« Antwort #181 am: 07. Oktober 2020, 15:28:00 »

@Susi64
ich hatte nun am Ende des Monats für die beiden kleinen 400€ Kinderbonus erhalten. Das zählt nicht als Einkommen. Aber die Kürzung des Unterhalts hat mein Einkommen laut Amt erhöht (um die 100€). Denn der Kinderbonus ging ja an meine Ex. Und genau dass ist das Problem.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 6 7 [8]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Unterhaltsrecht (Moderator: midnightwish)  |  Thema: Kinderbonus und Unterhalt
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 232
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 1
Mitglied(er) online: 3
Gäste Online: 77

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2020 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team