Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 22. April 2021, 04:58:52 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Frage zum Streitwert  (Gelesen 2558 mal)
SLAM
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 528


« am: 14. August 2020, 11:14:46 »

Hallo,

eine kurze Frage:

Woran bemisst sich der Streitwert bei einer Unterhaltsforderung?

Angenommen, ein Seite fordert 5000 Euro, die Andere ist bereit 3000 Euro zu zahlen und das Gericht beschließt einen Unterhalt in Höhe von 4000 Euro, was ist dann der Streitwert ?

a: 5000€
b: 4000€
c: 3000€
c1: 2000€
d: 12x5000€
e: 12x4000€
f: 12x3000€
f1: 12x2000€

Servus,
SL

PS: Ich frage deshalb, weil sich die Aussagen meiner Anwältin nicht mit dem decken, was ich dazu im Internet gefunden habe.
« Letzte Änderung: 14. August 2020, 11:20:34 von SLAM » Gespeichert

Beim Betreten des Familiengerichts verlassen Sie den Rechtsstaat und befinden sich nun im Matriarchat.
Inselreif
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 987


« Antwort #1 am: 14. August 2020, 11:20:39 »

Grundsätzlich 12 x 5.000
Nur wenn die 3.000 vor Rechtshängigkeit der Klage bereits tituliert sind _und_ der Antrag das entsprechend berücksichtigt 12 x 2.000

Alles andere ist ggf. im Rahmen der Kostenverteilung (Quote Obsiegen - Unterliegen) zu berücksichtigen.

Gruss von der Insel
Gespeichert
Susi64
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4.841


« Antwort #2 am: 14. August 2020, 11:32:41 »

Hallo,

geregelt ist das im § 51 FamGKG.
Wie Inselreif schon schrieb wird dabei auf die Forderung abgestellt, also 12x5000 Euro.
Etwas anderes wäre es, wenn schon eine  Einigung erreicht wurde und nur um einen höheren Betrag gestritten würde.
Anderes geregelt ist es beim Kindesunterhalt, hier wird der Monatsbetrag zugrunde gelegt.

VG Susi

Gespeichert
SLAM
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 528


« Antwort #3 am: 14. August 2020, 12:05:54 »

Tja, meine Anwältin sagt f1, also 12x2000 Euro. Ich bin verwirrt.
Gespeichert

Beim Betreten des Familiengerichts verlassen Sie den Rechtsstaat und befinden sich nun im Matriarchat.
MaxMustermann1234
_MaxMustermann1234
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 839


« Antwort #4 am: 14. August 2020, 12:21:46 »

Wurden bei dir nicht schon 3000 EUR festgelegt und sie will jetzt 5000 EUR?
Gespeichert
SLAM
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 528


« Antwort #5 am: 14. August 2020, 12:43:12 »

Wurden bei dir nicht schon 3000 EUR festgelegt und sie will jetzt 5000 EUR?

Nein.
Gespeichert

Beim Betreten des Familiengerichts verlassen Sie den Rechtsstaat und befinden sich nun im Matriarchat.
Inselreif
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 987


« Antwort #6 am: 14. August 2020, 14:17:55 »

Die meisten Anwälte und Richter haben keinen blassen Schimmer von Kostenrecht. Das ist Sache der Renos und Rechtspfleger. Niederes Zeug, damit beschäftigt sich kein Volljurist. Wenn der Reno jetzt in der Ausbildung auch gepennt hat und sich auf sein RA-Micro verlässt (was in komplizierten Fällen auch oft falsch liegt), kommt Murks raus.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Allgemein  |  Allgemein (Moderator: midnightwish)  |  Thema: Frage zum Streitwert
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 295
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 1
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 37

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2021 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team