Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 24. November 2020, 10:46:45 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: 1 [2]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Meine Tochter wird volljährig  (Gelesen 3184 mal)
Kasper
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4.117



« Antwort #25 am: 27. September 2020, 21:49:52 »

Moin,

ist die Tochter denn schon 18?
Ansonsten reicht der Satz „liegt unter dem Selbstbehalt“ nicht aus. Es müssen alle Einkommensbelege der KM mitgesandt werden, damit du eine eigene Überprüfung vornehmen kannst. Ich habe diesen Satz bereits zu oft unter Schreiben von Behörden gesehen, die sich als unwahr herausstellten.

Gruß
Kasper
Gespeichert

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Susi64
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4.727


« Antwort #26 am: 27. September 2020, 22:02:43 »

Hallo,

selbst wenn sie 18 ist, steht die Frage ob sie noch privilegiert ist, also bei einem Elternteil wohnt, in der allgemeinen Schulausbildung ist, unverheiratet und unter 21. Dann ist sie einem minderjährigen Kind gleichgestellt und es gilt die gesteigerte Erwerbsobliegenheit.

VG Susi
Gespeichert
falx
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 73


« Antwort #27 am: 27. September 2020, 22:06:51 »

Hast Du Deine berufsbedingten Aufwendungen aufgelistet oder hast Du die Pauschale genommen?
Welche Altersvorsorge hast Du denn geltend gemacht?
Hallo Susi,

Danke für die rasche und detaillierte Antwort.
Bei berufsbedingten Aufwendungen hat sich der Sachbearbeiter für die Pauschale - 150€ - entschieden, was noch zu meinem Vorteil sein kann.
Als Altersvorsorge habe ich ETF-Sparplan angegeben, wobei ich befürchte, dass ich den nicht ausreichend dokumentiert  habe - da will ich noch etwas nachreichen.
Doch selbst so bin ich ca. 40€ über der Untergrenze der  DDT Stufe, also eigentlich ziemlich knapp. Und dann werde ich auch noch hochgestuft. Übrigens, in DDT steht "
 können Ab- oder Zuschläge durch Einstufung
in niedrigere/höhere Gruppen angemessen sein", nicht "sind angemessen". Da gibt es wohl Spielraum, oder?

Gruß,
Falx
Gespeichert
falx
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 73


« Antwort #28 am: 27. September 2020, 22:32:02 »

Ansonsten reicht der Satz „liegt unter dem Selbstbehalt“ nicht aus. Es müssen alle Einkommensbelege der KM mitgesandt werden, damit du eine eigene Überprüfung vornehmen kannst. Ich habe diesen Satz bereits zu oft unter Schreiben von Behörden gesehen, die sich als unwahr herausstellten.
Hallo Kasper,
ja, meine Tochter ist seit Juni 18.
Soll ich die Einkommensbelege der KM direkt von KM fordern oder über JC? Wie hast Du es gemacht bzw. würdest empfehlen es zu tun?
Gruß,
Falx



 
Gespeichert
MaxMustermann1234
_MaxMustermann1234
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 696


« Antwort #29 am: 28. September 2020, 00:56:39 »

Du hast genauso ein Anrecht auf eine komplette Auskunft der Mutter, um die Auskunft zu prüfen. Die pauschale Auskunft reicht hier nicht aus. Also Einkommensbelege der letzten 12 Monate und eine Steuererklärung samt Bescheid fordern. Nach Wohneigentum fragen. Genauso eine Erklärung, dass es keine weiteren Einkünfte gibt, fordern.

Eigentlich sollte der ETF-Sparplan durchgehen, wenn er schon etwas länger betrieben wird.

Positiv für dich ist aber, dass die keinen Unterhalt für deine Ex wollen.
Gespeichert
Kasper
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4.117



« Antwort #30 am: 28. September 2020, 18:46:18 »

Positiv für dich ist aber, dass die keinen Unterhalt für deine Ex wollen.
Dafür gibt es keine Rechtsgrundlage...

ich war seit meiner Scheidung (2013) nicht mehr in dem Forum, muss mich hier also wieder zurechtfinden.
Die Scheidung ist 7 Jahre her, die Unterhaltskette ist gerissen.

Gruß
Kasper
Gespeichert

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
MaxMustermann1234
_MaxMustermann1234
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 696


« Antwort #31 am: 29. September 2020, 09:25:50 »

Wir hatten das schon mal in diesem Thread: die Unterhaltskette reißt nicht, nur weil kein Unterhalt gefordert wird, solange ein Grund durchgehend bestand.
Gespeichert
Kasper
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4.117



« Antwort #32 am: 29. September 2020, 11:26:35 »

Wir hatten das schon mal in diesem Thread: die Unterhaltskette reißt nicht, nur weil kein Unterhalt gefordert wird, solange ein Grund durchgehend bestand.
Das ist nicht wahr.
Wenn der Unterhaltsverpflichtende sich darauf einrichten konnte, dass kein Unterhalt mehr gefordert wird, in Verbindung dass nicht Lebenslang Unterhalt auf BU besteht ... da gibt es einige Urteile zu. Ich kann die nur jetzt gerade nicht raussuchen.

Gruß
Kasper
Gespeichert

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
MaxMustermann1234
_MaxMustermann1234
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 696


« Antwort #33 am: 29. September 2020, 11:52:32 »

Hallo Kasper,

es geht um Aufstockungsunterhalt. Wenn die KM ewig aufgestockt hat und das Amt beim Ex nicht gefordert hat, bedeutet das nicht, dass es seine Meinung nicht ändern kann.

Aber lassen wir das, es wird ja offenbar nichts gefordert.
Gespeichert
Kakadu59
_Kakadu59
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 855



« Antwort #34 am: 29. September 2020, 12:19:31 »

Hallo @falx,
Hallo zusammen,
[...]
..und habe von meiner damaligen Frau eine Tochter. Für sie zahle ich jetzt schon seit fast 13 Jahren KU.
Sie wird bald 18 Jahre alt. Sie geht auf ein Gymnasium und macht, hoffentlich, nächstes Jahr ihr Abitur.
Nun rückt damit auch die nächste Stufe der Düsseldorfer Tabelle immer näher. Meine Ex-Frau macht nur ein 400€-Job.
Das Angebot einer Vollzeitstelle seitens ihres Arbeitgebers hat sie abgelehnt (ich habe das zufällig von meiner Tochter erfahren). Sie bezieht also noch Wohngeld.
Meine Befürchtung ist, dass auch jetzt die komplette Unterhaltslast auf mich fällt.

Eigentlich hätte Deine Ex diesen 400,- € Job gar nicht ablehnen dürfen...
Deine (Eure) Tochter ist mittlerweile 18 und noch bis Ende ihrer Gymnasialzeit Schülerin.
Davon ausgehend, dass sie noch zu Hause wohnt ist sie (die Tochter) also noch privilegiert.
Mit Volljährigkeit sind  zunächst beide ET ihrem Kind zu Barunterhalt verpflichtet. Bei Privilegierung des Kindes kommt - auf Beide ET - die gesteigerte Erwerbsobliegenheit hinzu.
Um hier die KM als Vollkraft rechnerisch (Quotenermittlung) ins Boot zu bekommen, kann man da eventell über die Anrechnung eines fiktiven Einkommen nachdenken oder aber über einen Ausgleichsanspruch gegenüber der KM (gesondertes Verfahren).
Oder hat da jemand eine andere Idee?

Edith: unter dem Aspekt der Ablehnung des (vom Arbeitgebers angebotenen) Vollzeitjobs wäre selbst Aufstockungsunterhalt zu verwehren.
« Letzte Änderung: 29. September 2020, 12:25:03 von Kakadu59 » Gespeichert

MfG. Kakadu59

"Die Lüge fliegt, und die Wahrheit hinkt hinterher; so ist es dann, wenn die Menschen die Täuschung erkennen, schon zu spät - der Hieb hat gesessen und die Lüge ihre Wirkung getan." - Jonathan Swift (1667- 1745)
Seiten: 1 [2]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Unterhaltsrecht (Moderator: midnightwish)  |  Thema: Meine Tochter wird volljährig
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 232
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 1
Mitglied(er) online: 2
Gäste Online: 76

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2020 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team