Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 22. Januar 2021, 04:38:14 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Unterhaltsrecht (Moderator: midnightwish)  |  Thema: Unterhalt
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Unterhalt  (Gelesen 1134 mal)
Meerbote
Gast
« am: 15. Mai 2020, 13:09:19 »

Hallo liebes Team,

ich bin ganz neu hier und benötige ein paar Tipps bezüglich der Unterhaltszahlung. Wir haben ein erweitertes Wechselmodell mit 8 (Mama) und 6 Tagen (ich). Da es sich nicht um ein palliatives Wechselmodell handelt, bin ich verpflichtet, den vollen Unterhalt zu zahlen. Es ist offensichtlich, dass die Mutter dabei lediglich finanzielle Interessen hat. Da aber keine Einigung möglich ist, habt Ihr da noch Tipps, was man machen kann?
Gespeichert
Wasserfee
_Wasserfee
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 710


« Antwort #1 am: 15. Mai 2020, 13:24:18 »

Moin,

was möchtest du denn erreichen und warum?

Wasserfee
Gespeichert

nicht mein Zoo
nicht meine Affen
MaxMustermann1234
_MaxMustermann1234
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 748


« Antwort #2 am: 15. Mai 2020, 13:27:57 »

Wo wurde denn dieses "WM" beschlossen? Gericht, Mediation?
Gespeichert
Meerbote
Gast
« Antwort #3 am: 15. Mai 2020, 13:31:36 »

Das Modell wurde beim gemeinsamen Gespräch bei einer karitativen Einrichtung beschlossen. Grundsätzlich geht es mir natürlich darum, dass wir beide unser Kind zur Hälfte haben und Entscheidungen gemeinsam treffen. Da es bei ihr um finanzielle Angelegenheiten geht und sie beratungsresistent ist, ist leider kein Herankommen möglich. Da der Unterhalt für sie der einzige Knackpunkt ist, frage ich mich, wie ich es ihr schwer machen kann.
Gespeichert
Wasserfee
_Wasserfee
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 710


« Antwort #4 am: 15. Mai 2020, 13:37:45 »

wenn das Treffen von geieminsamen Entscheidungen jetzt schon schwierig ist wird es durch eine /-Betreuung nicht leichter. Dass du es ihr "schwer machen" willst klingt irgendwie auch von deiner Seite nach einem gewissen Potential, die Elternbeziehung zu stören.

Wenn das Modell in einer gemeinsamen Entscheidung beschlossen wurde und diese nicht allzu lange her ist sehe ich da wenig Chancen.

Vielleicht solltet ihr das aktuelle Modell erstmal eine Weile leben und schauen, dass das "gegenseitige Leben-schwer-machen" einer tragfähigen Elternbeziehung gewichen ist...oder zumindestin die Richtung geht.

Wasserfee
Gespeichert

nicht mein Zoo
nicht meine Affen
Meerbote
Gast
« Antwort #5 am: 15. Mai 2020, 13:48:12 »

Wir haben dieses Modell jetzt das zweite Jahr. Es ist klar abgemacht, wann das Kind bei wem ist. Da unser Kind im Mai eigentlich Erstkommunion feiern sollte, diese Feier aber aufgrund von Corona verlegt worden ist, wollte sie, dass wir ihn an dem Tag stundenweise aufteilen, falls er bei mir ist. Das habe ich ganz klar abgelehnt, da es eine feste Vereinbarung gibt. Da ihre Entscheidungen immer absurder werden, ist leider Handlungsbedarf gefragt.
Gespeichert
Wasserfee
_Wasserfee
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 710


« Antwort #6 am: 15. Mai 2020, 13:57:14 »

okay, nur, dass ich das jetzt richtig verstehe:
sie bitte dich, die durch Corona entstandene Verschiebung der Erstkommunion zu zu lösen, dass ihr den "neuen" Tag aufteilt. Du lehnst ab wegen "mir doch egal".

An welcher Stelle ist denn ihre Entscheidung absurd?

Wasserfee
Gespeichert

nicht mein Zoo
nicht meine Affen
Meerbote
Gast
« Antwort #7 am: 15. Mai 2020, 14:04:05 »

Nein, das ist nicht korrekt. Die Erstkommunion sollte im Mai stattfinden. Durch Corona soll auf den September verschoben werden. Ein genaues Datum gibt es aber noch nicht. Zuerst war eine gemeinsame Feier geplant. Die Fronten sind aber dermaßen verhärtet, sodass wir beide davon abgeraten haben. Zu Feierstunde kann jeder kommen, unabhängig davon, bei wem sich das Kind zu dem Zeitpunkt befindet. Wäre das Kind allerdings bei mir zum Zeitpunkt der Erstkommunion, hätte sie ihn mitgenommen und abends zurückgebracht. Dem habe ich aber widersprochen, weil es meine gemeinsame Zeit mit dem Kind ist.
Gespeichert
Kasper
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4.184



« Antwort #8 am: 15. Mai 2020, 14:09:52 »

Moin,

ich verstehe gerade Dein Problem nicht.
Bis auf die Stunden der ausgefallenen Kommunion hast Du kein Problem? Nach Deinen Darstellungen geht es nur um diesen einen Punkt. Mir erschließt sich auch nicht so ganz, warum es Streit um die Aufteilung der Stunden geht. Man sollte bei einem "Fast" Wechselmodell nicht die Stunden zählen und sich freuen dass man viel Zeit mit seinen Kindern verbringen kann.

Ich versteh nicht, warum du die Kinder nicht nehmen willst. Warum hältst Du stur an der Vereinbarung fest?

Gruß
Kasper
Gespeichert

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Kasper
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4.184



« Antwort #9 am: 15. Mai 2020, 14:11:03 »

Dir geht es um den unbestimmten Tag im September .... ! Richtig?

Gruß
Kasper
Gespeichert

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Meerbote
Gast
« Antwort #10 am: 15. Mai 2020, 14:13:07 »

Mir ist es gleich, an welchem Tag die Erstkommunion stattfindet. Ist das Kind bei der KM, feiert sie mit ihm. Ist er bei mir, feiere ich mit ihm.
Gespeichert
Wasserfee
_Wasserfee
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 710


« Antwort #11 am: 15. Mai 2020, 14:28:48 »

deine Haltungscheint sehr unkooperativ.
Und ich versteh inzwischen gar nicht mehr, worum es dir überhaupt geht? Geht es um Das Wechselmodel, den Unterhalt oder um diesen einen Tag irgendwann im September?

Echt, wenn ihr euch nicht mal auf ein Vorgehen an diesem Tag einigen könnt sondern du auf der Vereinbarung bestehst hab ich keine Ahnung wie eine vernünftige Elternbeziehung bei euch aussehen soll.

Und vor allem: was würde das Kind wollen? Wäre es denn nicht cool, wenn ihr den Tag ohne Zankereien stundenweise aufteilen würdet, damit euer Kind an diesem besonderen Tag euch beide hat?

WF
Gespeichert

nicht mein Zoo
nicht meine Affen
Lausebackesmama
aka LBM
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 10.784


Ein Leben lang!


« Antwort #12 am: 15. Mai 2020, 14:29:37 »

Wie es dem Kind mit dieser Ka**e geht interessiert euch beide nicht so, was?
Tipps für bescheuerte Kleinkriege auf dem Rücken eines Kindes wirst du in diesem Haus nicht bekommen.

-----
Edit fehlende Buchstaben ergänzt
« Letzte Änderung: 15. Mai 2020, 21:05:54 von Lausebackesmama » Gespeichert

‎"Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung,
dass etwas anderes wichtiger ist als die Angst."
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Unterhaltsrecht (Moderator: midnightwish)  |  Thema: Unterhalt
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 252
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 2
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 76

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2021 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team