Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 16. Januar 2021, 10:13:15 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: mehr Netto durch neuen Job gleich mehr Kindesunterhalt  (Gelesen 1151 mal)
Marcus H
Frischling

Beiträge: 2


« am: 08. Mai 2020, 22:05:23 »

Hallo zusammen,
schön, hier Gleichgesinnte zu treffen - es ist mein erster Beitrag im Forum.
Meine Ex-Frau und ich sind seit Dezember geschieden. Wir verstehen uns Gott sei Dank gut. Wir haben zwei Kinder im Alter von 7 und 9 Jahren. Ich habe ihr das ehemalig gemeinsame Haus überschrieben. Damit die Kinder ihr zu Hause behalten können. Bin in eine kleinere Mietwohnung gezogen. Im Kreditvertrag bin ich als Bürg geblieben, sonst hätte die Bank nicht mit gemacht.
Nach der Scheidung werde ich nun meinen Job wechseln und ca. 700 EUR mehr Netto im Monat verdienen. So weit so schön.
Wenn ich mir die Düsseldorfer Tabelle ansehen, partizipiert meine Ex Frau bzw. meine Kinder ordentlich davon. Was mich stört, ist die Tatsache, dass sie selbst eine gutgehende Praxis als Selbständige führt, ihr Geld aber "verprasst" und bei mir die Hand für die Kinder aufhält.
Hat jemand einen Tipp bzgl. des Unterhalts oder muss ich die Kröte so schlucken? Ich nehme für den Job einiges an Belastungen wie zum Beispiel eine tägliche Fahrzeit von 2 Stunden auf mich.

Herzlichen Dank für Eure Einschätzung!
Gespeichert
Malachit
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.829



« Antwort #1 am: 08. Mai 2020, 22:47:39 »

Hallo Marcus,

und willkommen hier.

Nach der Scheidung werde ich nun meinen Job wechseln und ca. 700 EUR mehr Netto im Monat verdienen. So weit so schön. Wenn ich mir die Düsseldorfer Tabelle ansehen, partizipiert meine Ex Frau bzw. meine Kinder ordentlich davon.

Ja, vom Grundsatz her ist das so. Ich hoffe, dir war das klar, bevor du den neuen Job angenommen hast?

Ich verstehe dich so, dass deine Ex erstens recht gut verdient und zweitens einen Wohnvorteil aus dem ehemals gemeinsamen Haus hat. Daher gehe ich davon aus, wir reden hier "nur" über Kindesunterhalt, aber nicht über nachehelichen Unterhalt für Madame, oder?

Dann bringen dich 700 Euro mehr Nettoeinkommen um eine oder wahrscheinlich sogar zwei Zeilen höher in der Düsseldorfer Tabelle; das wären dann, je nachdem über welche absolute Einkommenshöhe wir hier reden, ca. dreißig bzw. ca. sechzig Euro pro Kind.

Ob es eine oder zwei Zeilen mehr sind, müssten wir mal konkret ausrechnen. Dabei spielt insbesondere diese "tägliche Fahrzeit von 2 Stunden" eine Rolle: Für die Unterhaltsberechnung darf man berufsbedingte Kosten, und somit insbesondere die Fahrtkosten für den Weg zur Arbeit, vom Nettoeinkommen abziehen. Wenn du also jetzt deutlich mehr Kilometer fährst als vorher, dann kann es sein, dass du mit einer Zeile höher davonkommst.

Ansonsten noch der Hinweis, falls es dafür nicht schon zu spät ist: Madame hat das Recht, alle zwei Jahre eine Einkommensauskunft von dir zu fordern oder wenn es Grund zu der Annahme gibt, dass du inzwischen mehr verdienst als vorher - aber du brauchst ein höheres Einkommen nicht in vorauseilendem Gehorsam zu melden. Wenn Madame also noch nichts von deinen neuen Job weiß, dann brauchst du ihr nicht unbedingt davon zu erzählen.

Viele liebe Grüße,

Malachit.
Gespeichert

Wenn ein Staat die Leistungsgerechtigkeit zugunsten der Verteilungsgerechtigkeit aufgibt, dann kommt man ziemlich bald an den Punkt, wo es mangels Leistung nichts mehr zu verteilen gibt.
Marcus H
Frischling

Beiträge: 2


« Antwort #2 am: 08. Mai 2020, 23:07:22 »

Hallo Malachit,
klasse Dank und ja - Du hast mit allen Deinen Annahmen Recht und mir weitergeholfen. Schönes Wochenende
Gespeichert
SLAM
_SLAM
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 442


« Antwort #3 am: 08. Mai 2020, 23:39:25 »

Was mich stört, ist die Tatsache, dass sie selbst eine gutgehende Praxis als Selbständige führt, ihr Geld aber "verprasst" und bei mir die Hand für die Kinder aufhält.
Hat jemand einen Tipp bzgl. des Unterhalts oder muss ich die Kröte so schlucken? Ich nehme für den Job einiges an Belastungen wie zum Beispiel eine tägliche Fahrzeit von 2 Stunden auf mich.

Was sie mit ihrem Geld macht, muss dir egal sein. Denk nicht weiter darüber nach. Es hat eh keinen Einfluss auf Deine Unterhaltspflichten den Kindern gegenüber.

Die Kröte musst Du schlucken. Wenn Du seit Dezember geschieden bist, gehe ich aber davon aus, dass sie erst in 1,5 Jahren einen neuen Gehaltszettel fordert, wenn überhaupt. Und wie Malachit richtig angemerkt hat, ein Blick in die DDT entspannt dann doch etwas. Mit 1 oder zwei Stufen mehr ist es nicht so, dass man plötzlich verarmt.
Gespeichert

Beim Betreten des Familiengerichts verlassen Sie den Rechtsstaat und befinden sich nun im Matriarchat.
Susi64
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4.759


« Antwort #4 am: 09. Mai 2020, 09:50:52 »

Hallo,

es geht bei der Unterhaltsberechnung immer um Dein bereinigtes Netto und da werden auch die Fahrtkosten von und zur Arbeit berücksichtigt. Wenn sich die Strecke wesentlich verlängert hat, dann kann es sein, dass das bereinigte Netto gar nicht so stark ansteigt.

VG Susi

Gespeichert
Kakadu59
_Kakadu59
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 867



« Antwort #5 am: 09. Mai 2020, 10:25:38 »

Hi @Marcus H,
bei den abzugsfähigen Positionen unbedingt die Leitlienien des zuständigen OLG´s beachten.
Zuständiges OLG ist immer das, welches sich im Dunstkreis des Wohnsitzes der Kinder befindet...
Gespeichert

MfG. Kakadu59

"Die Lüge fliegt, und die Wahrheit hinkt hinterher; so ist es dann, wenn die Menschen die Täuschung erkennen, schon zu spät - der Hieb hat gesessen und die Lüge ihre Wirkung getan." - Jonathan Swift (1667- 1745)
MaxMustermann1234
_MaxMustermann1234
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 733


« Antwort #6 am: 12. Mai 2020, 11:55:58 »

Noch ein Hinweis zum Haus:

die Nettigkeit wird dir vor die Füße fallen, falls du selbst nochmal Eigentum erwerben willst. Du solltest gucken, dass du mit Eintritt der Kündigungsfrist des Vertrag raus kommst. Du musst diese Bürgschaft auch bei allen weiteren Kreditanfragen erwähnen. Klug ist sowas nicht.
Gespeichert
SLAM
_SLAM
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 442


« Antwort #7 am: 12. Mai 2020, 14:24:32 »

Was mich stört, ist die Tatsache, dass sie selbst eine gutgehende Praxis als Selbständige führt, ihr Geld aber "verprasst" und bei mir die Hand für die Kinder aufhält.

Noch ein Kommentar dazu: Sofern ihr Einkommen Deins um mehr als das 3-fache übersteigt, ist kein KU mehr fällig.
Gespeichert

Beim Betreten des Familiengerichts verlassen Sie den Rechtsstaat und befinden sich nun im Matriarchat.
Kasper
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4.180



« Antwort #8 am: 12. Mai 2020, 18:23:32 »

Noch ein Kommentar dazu: Sofern ihr Einkommen Deins um mehr als das 3-fache übersteigt, ist kein KU mehr fällig.
Welches er aber nachweisen müsste!

Gruß
Kasper
Gespeichert

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Unterhaltsrecht (Moderator: midnightwish)  |  Thema: mehr Netto durch neuen Job gleich mehr Kindesunterhalt
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 249
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 3
Gäste Online: 82

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2021 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team