Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 03. August 2020, 10:59:18 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Wo bekomme ich Beratung in Unterhaltsfragen, die klar meine Interessen vertritt?  (Gelesen 750 mal)
Katze877
Frischling

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1


« am: 11. Januar 2020, 22:28:22 »

Hallo,

die Geburt meines nicht-ehelichen Kindes steht in ein paar Monaten bevor, die Kindersache war für mich alles andere als geplant oder erwünscht, schon jetzt ist das Verhältnis zur Frau sehr zerrüttet.
Hinsichtlich der Unterhaltsberechnung suche ich Beratung, die tatsächlich in meinem Sinne ist.
Ich vermute, dass Anwälte mir 1:1 das sagen werden, dass im Gesetz steht (und dafür ein fettes Honorar verlangen). Das bringt mir keinen Nutzen.
Suchen tue ich stattdessen Beratung, die mir alle denkbaren Möglichkeiten aufzeigt und nicht nur auf das "Kindeswohl" (bzw. Frauenwohl) abstellt, sondern für die mein Interesse im Mittelpunkt steht.
Kann mir jemand einen Tip geben, wo ich solche Beratung finden kann? Ich zahle natürlich dafür!!
Danke!!
Gespeichert
Alfred86
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 31



« Antwort #1 am: 11. Januar 2020, 22:47:37 »

www.das-maennermagazin.com
www.trennungsfaq.com
Gespeichert

Es ist immer Zeit für einen neuen Anfang. (Konrad Adenauer)
Kasper
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.983



« Antwort #2 am: 11. Januar 2020, 23:48:01 »

Suchen tue ich stattdessen Beratung, die mir alle denkbaren Möglichkeiten aufzeigt und nicht nur auf das "Kindeswohl" (bzw. Frauenwohl) abstellt, sondern für die mein Interesse im Mittelpunkt steht.
Kann mir jemand einen Tip geben, wo ich solche Beratung finden kann? Ich zahle natürlich dafür!!
Da bleibt Dir tatsächlich nur der Anwalt.

Für irgendwelche Beratungen die nur darauf abzielen, Dir irgendwelche Taschenspielertricks zu ermöglichen, wirst Du hier nicht bekommen.

Gruß
Kasper
Gespeichert

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
SLAM
_SLAM
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 245


« Antwort #3 am: 12. Januar 2020, 00:15:14 »



Aus Sicht des Staates sollte Dein einziges Interesse darin bestehen, den Kindsunterhalt regelmäßig zu zahlen. Im Zweifel hilft Dir der Staat bei der Interessenfindung. Ein guter Anwalt weiß wie der Staat diesbezüglich tickt und kann dir uU auch dabei helfen.

Pay&Forget

____________________________
@Slam: bitte nutze den Antworten-Button und hinterlasse nicht immer Vollzitate. Das bläht Beiträge nur unnötog auf ohne irgendeinen Nutzen zu haben.
« Letzte Änderung: 12. Januar 2020, 00:25:52 von Lausebackesmama » Gespeichert

Beim Betreten des Familiengerichts verlassen Sie den Rechtsstaat und befinden sich nun im Matriarchat.
Malachit
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.778



« Antwort #4 am: 12. Januar 2020, 09:57:58 »

Hallo Katze877,

die Geburt meines nicht-ehelichen Kindes steht in ein paar Monaten bevor, die Kindersache war für mich alles andere als geplant oder erwünscht, schon jetzt ist das Verhältnis zur Frau sehr zerrüttet.

Dann also recht bald nach der Geburt einen Vaterschaftstest machen lassen - unter den genannten Randbedingungen solltest du jedenfalls nicht wie selbstverständlich davon ausgehen, dass es tatsächlich dein Kind ist.

Viele liebe Grüße,

Malachit.
Gespeichert

Der Begriff "politische Korrektheit" ist die politisch korrekte Bezeichnung für "Denkverbot".
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Unterhaltsrecht (Moderator: midnightwish)  |  Thema: Wo bekomme ich Beratung in Unterhaltsfragen, die klar meine Interessen vertritt?
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 185
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 2
Mitglied(er) online: 3
Gäste Online: 104

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2020 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team