Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 31. März 2020, 12:01:40 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Namensänderung auch ohne Zustimmung des Vaters  (Gelesen 1098 mal)
SLAM
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 119


« am: 02. Januar 2020, 22:38:30 »

https://www.zeit.de/gesellschaft/familie/2020-01/namensaenderung-kind-eltern-einwilligung-nachname-zustimmung-frankfurt-olg

" Der Vater habe seit 2014 keinen Kontakt mehr zu seiner Tochter, argumentierten die Richter. "

Da frage ich mich schon, ob das freiwillig war, oder ob hier Parental Alienation (PAS) vorliegt.
Gespeichert

Beim Betreten des Familiengerichts verlassen Sie den Rechtsstaat und befinden sich nun im Matriarchat.
SLAM
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 119


« Antwort #1 am: 02. Januar 2020, 22:54:25 »

Die Kommentare sind sehr interessant. ZB gleich am Anfang von "Wie-immer" und was andere dazu sagen. Da sieht man deutlich, wo die Fronten verlaufen.
Gespeichert

Beim Betreten des Familiengerichts verlassen Sie den Rechtsstaat und befinden sich nun im Matriarchat.
SLAM
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 119


« Antwort #2 am: 02. Januar 2020, 22:58:24 »

Dort findet man auch diesen Link:

https://man-tau.com/2019/07/22/doppelresidenz-widerstand-juristen/

Da gehts darum, wie Mütter das Wechselmodell verhindern können.
Gespeichert

Beim Betreten des Familiengerichts verlassen Sie den Rechtsstaat und befinden sich nun im Matriarchat.
SpecialD
_SpezialID
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 588


« Antwort #3 am: 02. Januar 2020, 23:26:58 »

Hi!

Kannst du bitte thematisch bleiben und deine Posts erläutern, anstatt sie einfach nur hier zu präsentieren?
Was hat das WM nun mit Namensänderung zu tun?

Vielleicht wäre die Sparte "Medien" besser für so etwas geeignet?!

Ansonsten danke.

LG D
Gespeichert

„Wir alle aber warten auf den neuen Himmel und die neue Erde, die Gott uns zugesagt hat. Wir warten auf diese neue Welt, in der es endlich Gerechtigkeit gibt.“ (2. Petrus 3,13)
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Medien (Moderator: 82Marco)  |  Thema: Namensänderung auch ohne Zustimmung des Vaters
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 134
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 4
Gäste Online: 38

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2020 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team