Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 13. November 2019, 01:09:00 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: 1 [2]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Auskunft über Einkommen kurz vor Volljährigkeit vom Kind  (Gelesen 2029 mal)
nullkommanix
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 91



« Antwort #25 am: 14. Oktober 2019, 17:28:03 »

Danke Susi für die schnelle Antwort. 

OK, das hilft mir schon mal weiter. 

Übrigens habe ich beim JA angerufen. Der Ansprechpartner war gerade nicht erreichbar und ich habe eine Sprachnachricht hinterlassen mit der bitte um Rückruf. Man hat mich doch tatsächlich 1 Stunde später zurückgerufen und ich war sehr überrascht das man mir zugehört hat. Somit brauche ich doch keine Einkommensnachweise mehr einreichen da das JA sich die Unterlagen holt, die ich schon meiner Ex geschickt hatte. Zwischen dem Empfang meiner Einkommensnachweise von der Mutter und den Brief den mir das JA geschickt hat sind fast 2 Wochen vergangen. Der JA-Mitarbeiter war schon irgendwie sauer, dass meine Ex die Unterlagen in der Zeit nicht eingereicht hat denn es wäre nur bei einer simplen Unterhaltberechnung vom JA geblieben. Da er dachte ich habe in der Zeit nicht auf die Anforderung von meiner Ex zur Auskunft bzgl. meinem Einkommen reagiert ist es eine Beistandschaft geworden.  c

Mal sehen wie das jetzt weitergeht, ich habe immer Unterhalt gezahlt und werde es weiterhin auch tun. Ich fordere nur eine gewisse "Fairness" und das der Unterhalt auch dort ankommt wo er soll ... BEI MEINEM KIND !  achtung

Liebe Grüße,
Nullkommanix
Gespeichert

Oft kommt das Glück durch eine Tür herein, von der man gar nicht wusste, dass man sie offen gelassen hatte.
MaxMustermann1234
_segelmann05
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 292


« Antwort #26 am: 15. Oktober 2019, 10:10:13 »

Ergänzend: beim Vermögen geht es bspw. auch um Immobilienvermögen. Wohnst du in deinem Wohneigentum, wird deinem Eigentum ein Wohnvorteil zugerechnet.
Gespeichert
nullkommanix
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 91



« Antwort #27 am: 15. Oktober 2019, 14:02:30 »

Hallo,

MIr hat das ganze keine Ruhe gelassen und ich war heute bei der Post und habe erfahren, dass meine Einkommensnachweise, die ich meiner Ex per Einschreiben und Rückschein geschickt habe gar nicht abgeholt wurden und die 7 Werkstage überschritten wurden. Die Unterlagen sind jetzt auf dem Weg zurück zu mir. (peinlich, den Status hätte ich auch über das Internet verfolgen können aber ist ein anderes Thema c)   Keine Ahnung was für ein Spiel da getrieben wird, mal sehen was der JA-Bearbeiter sagt.

Ich habe meine Auskunftspflicht fristgerecht erfüllt, Zeit investiert, wenn dann kein Interesse mehr besteht und die Unterlagen nicht abgeholt werden ist nicht meine Schuld. Keine Ahnung was jetzt passiert  question

Grüße,
Nullkommanix
Gespeichert

Oft kommt das Glück durch eine Tür herein, von der man gar nicht wusste, dass man sie offen gelassen hatte.
Kakadu59
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 720



« Antwort #28 am: 15. Oktober 2019, 14:32:48 »

Hi @nullkomanix,
das hier:
Hallo,
[...]
Ich habe meiner Ex meine letzten 12 Einkommensnachweise, wie von ihr gefordert, geschickt (über Einschreiben mit Empfangsbestätigung).
[...]
Liebe Grüße,
Nullkommanix
und das hier:
Hallo,
MIr hat das ganze keine Ruhe gelassen und ich war heute bei der Post und habe erfahren, dass meine Einkommensnachweise, die ich meiner Ex per Einschreiben und Rückschein geschickt habe gar nicht abgeholt wurden und die 7 Werkstage überschritten wurden. Die Unterlagen sind jetzt auf dem Weg zurück zu mir. (peinlich, den Status hätte ich auch über das Internet verfolgen können aber ist ein anderes Thema c) [...]
Grüße,
Nullkommanix

irritiert mich...
Wenn das Zeugs noch bei der Post liegt (bzw. gelegen hat), dürftest Du doch auch den Rückschein (über die ordnungsgemäße Zustellung) nicht erhalten haben, da ja die Sachen noch nicht zugestellt waren (bzw. von der KM abgeholt wurden)
Wieso bist Du trotzdem von einer Zustellung ausgegangen (mal unabhängig davon, dass Du es per Sendungsnachverfolgung hättest eruieren können)?

Aber das ist wohl jetzt auch eher "vergossene Milch".
Jetzt kannst Du wohl nur noch schnell die Sachen dem JA zukommen lassen und dort das Mißverständnis versuchen aufzuklären....
Je nachdem wäre eine pers. Klärung wohl am besten...??
Die Annahme, Du hättest Deine Auskunftspflicht erfüllt wird Dir auf die Füße fallen, wenn Du hier nicht tätig wirst
« Letzte Änderung: 15. Oktober 2019, 14:37:46 von Kakadu59 » Gespeichert

MfG. Kakadu59

Komm wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Kakadu59
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 720



« Antwort #29 am: 15. Oktober 2019, 15:21:32 »

Hi @nulkommanix,
in Anbetracht der in 3 Monaten bevorstehenden Volljährigkeit Deines Sprößlings im Zusammenhang mit dem drohenden Titel über Minderjährigunterhalt könntest Du versuchen
1.) die Sache zeitlich in die Länge zu ziehen
2.) einen auf volljährigkeit befristeten Titel erstellen (zu lassen)

Entweder spielt das JA mit (deswegen lohnt sich u.U./ eventuell auch ein pers. Vorsprechen einhergehend mit ein paar warmen erklärenden Worten zur Situation) oder aber Du bemühst einen Notar...
Gespeichert

MfG. Kakadu59

Komm wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Kasper
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.757



« Antwort #30 am: 15. Oktober 2019, 16:21:40 »

Moin,

nach meiner Erfahrung ist das Jugendamt nicht sehr daran interessiert, sich unnötige Arbeit aufzuhalten. Wenn du also durch möglichst viele dusselige Nachfragen, in größtmöglichen Abständen, schaffst zu stellen, kann man so ein Sachverhalt locker auf über drei Monate zu ziehen.
Selbst eine Unterhaltsklage wird nicht mehr vor dem 18. Lebensjahr durchgeführt, da die Gerichte bei sowas nicht gerade schnell sind und mit dem 18ten Lebensjahr die Klageberechtigung der KM wegfällt.
Also immer schön zwei Wochen mit jeder Antwort warten ... oder mach es wie meine Ex, auf Schreiben der UHV Kasse und der Beistandschaft garnicht antworten, da ist auch nichts passiert.

Gruß
Kasper
Gespeichert

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
nullkommanix
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 91



« Antwort #31 am: 15. Oktober 2019, 20:00:13 »

Hallo,

@Kakadu59
Ich kann deine Irritation nachvollziehen, aber es gibt eine Erklärung dafür. Ich hatte am Abend nochmal richtig nachgeschaut. Die Empfangsbestätigung die ich hatte war von einer vorhergegangenen Fristverlängerung die ich auch per Einschreiben mit Rückmeldung an meine Ex geschickt hatte. Da sie dieses Einschreiben sehr verzögert bei der Postfiliale abgeholt hat, hat sich diese dazugehörige Empfangsbestätigung mit meinem Versand der Einkommensnachweise überschnitten. Erst beim genauen hinschauen habe ich gemerkt, das die Versandnummer nicht übereinstimmte.

Das habe ich natürlich sofort mittels einem Gespräch beim JA-Bearbeiter korrigiert. Er wollte dann nur ein Kopie vom Sendebeleg. Bisher hatte ich eigentlich nur gute Gespräche mit dem JA-Bearbeiter.

Ich werde erst mal Nummer 1.) von deinen Empfehlungen anstreben, ansonsten natürlich 2.)... ein unbefristeter Titel kommt gar  nicht in Frage. Jetzt ist meine Ex erst mal in Erklärungsnot. Ich weiß wirklich gerade nicht was das alles soll. In 3 Monaten werden die Karten sowieso neu gemischt.

@Kasper
Da hast du Recht, der JA-Bearbeiter war nicht sehr begeistert als er hörte, dass die Unterlagen einfach nicht abgeholt wurden. Jetzt sind sie laut Sendungsverfolgung wieder auf dem Rückweg zu mir weil nicht zustellbar (nicht innerhalb 7 Werkstage abgeholt).

Nochmals vielen Dank für all die guten Hinweise.

Liebe Grüße,
Nullkommanix
« Letzte Änderung: 15. Oktober 2019, 20:05:48 von nullkommanix » Gespeichert

Oft kommt das Glück durch eine Tür herein, von der man gar nicht wusste, dass man sie offen gelassen hatte.
Inselreif
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 760


« Antwort #32 am: 15. Oktober 2019, 20:57:58 »

Dann kannst Du dem Bearbeiter ja den ungeöffneten Umschlag einreichen, dass er Dir glaubt.
Gespeichert
MaxMustermann1234
_segelmann05
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 292


« Antwort #33 am: 16. Oktober 2019, 09:38:11 »

Ich weiß wirklich gerade nicht was das alles soll. In 3 Monaten werden die Karten sowieso neu gemischt.

Naja, deine Ex scheint noch schnell einen unbefristeten Titel vor der Volljährigkeit haben zu wollen. Später haftet sie quotal mit, das gesamte Kindergeld wird auf den Bedarf angerechnet und normalerweise sinkt dann der Unterhalt. Wenn sie aber vorher einen unbefristeten Titel erhalten sollte, dann musst du erstmal auf Abänderung klagen, was dauern kann. Aber bei der kurzen Zeit ist es eher unwahrscheinlich, dass sie den vorher noch bekommt.

Wie Inselreif vorschlug: Mach doch einen Termin, um dem Bearbeiter beim Jugendamt den Umschlag persönlich ungeöffnet zu überreichen. Momentan schaffst du es nicht, viel in der Arbeit zu tun. In zwei Wochen geht es aber.
Gespeichert
nullkommanix
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 91



« Antwort #34 am: 16. Oktober 2019, 09:41:03 »

Dann kannst Du dem Bearbeiter ja den ungeöffneten Umschlag einreichen, dass er Dir glaubt.

Oh ja, das stimmt, da ist ja die Sendenummer drauf, die mit meinem Beleg übereinstimmt  thumbup


Aber bis der Umschlag bei mir ankommt, das wird bestimmt dauern 

Liebe Grüße,
Nullkommanix
Gespeichert

Oft kommt das Glück durch eine Tür herein, von der man gar nicht wusste, dass man sie offen gelassen hatte.
nullkommanix
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 91



« Antwort #35 am: 16. Oktober 2019, 09:55:47 »

Naja, deine Ex scheint noch schnell einen unbefristeten Titel vor der Volljährigkeit haben zu wollen. Später haftet sie quotal mit, das gesamte Kindergeld wird auf den Bedarf angerechnet und normalerweise sinkt dann der Unterhalt. Wenn sie aber vorher einen unbefristeten Titel erhalten sollte, dann musst du erstmal auf Abänderung klagen, was dauern kann. Aber bei der kurzen Zeit ist es eher unwahrscheinlich, dass sie den vorher noch bekommt.

Wie Inselreif vorschlug: Mach doch einen Termin, um dem Bearbeiter beim Jugendamt den Umschlag persönlich ungeöffnet zu überreichen. Momentan schaffst du es nicht, viel in der Arbeit zu tun. In zwei Wochen geht es aber.

Ja so wird es wohl sein, einen unbefristeten Titel werde ich bestimmt nicht akzeptieren, also solange man sich weigern kann. Ich habe irgendwo mal gelesen, dass JA-Titel eigentlich nicht befristet werden können. Es gibt angeblich gar kein Feld wo man ein Datum zur einer Befristung eintragen kann.  question

Liebe Grüße,
Nullkommanix



Gespeichert

Oft kommt das Glück durch eine Tür herein, von der man gar nicht wusste, dass man sie offen gelassen hatte.
Kakadu59
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 720



« Antwort #36 am: 16. Oktober 2019, 10:16:59 »

Hi @
[...]Wenn sie aber vorher einen unbefristeten Titel erhalten sollte, dann musst du erstmal auf Abänderung klagen, was dauern kann. [...]
Fett: naja,... das ist der Worst Case und anzunehmende Regelfall....(vor allem wenn Anwälte im Spiel sind und die leichtverdienende Kohle wittern)
Grundsätzlich gibt es den Weg der einvernehmlichen Lösung:
Kind gibt mit Volljährigkeit die vollstreckbare Ausfertigung des Titels an den UET heraus oder aber gibt eine schriftliche Erklärung ab, aus dem Titel nicht mehr vollstrecken zu wollen...
@nullkommanix,
es gibt absolut keinen Grund zur Panik...
gib die Unterlagen beim JA ab (siehe Tip von @inselreif) und dann wird man weitersehen...
Die werden rechnen und dann mußt Du halt drüberschauen, ob alles stimmt. Am besten hier nochmal aufschlagen und nachfragen.
Gespeichert

MfG. Kakadu59

Komm wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Susi64
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4.222


« Antwort #37 am: 16. Oktober 2019, 10:48:42 »

Hallo,

das Kind (!) hat Anspruch auf einen dynamischen und unbefristeten Titel. Daran halten sich die JA und deshalb gibt es zunächst keine Möglichkeit eine Befristung hineinzuschreiben. Da aber die Nichtbefristung "nur" auf dem Urteil eines OLG beruht, kann man es versuchen eine Befristung zu ergänzen. Insbesondere tituliert ein Notar immer, was Du willst, also auch eine Befristung.

Bei Dir ist aber eine Titulierung einfach Unfug. Deshalb freundlich mitarbeiten, aber nichts beschleunigen und die Titelerstellung verzögern, aber regulär den Unterhalt zahlen. Einfach brav darauf warten, dass Du explizit zur Erstellung eines Titels aufgefordert wirst. Das kann noch ein bißchen dauern, schliesslich braucht man Deine Unterlagen und muss rechnen und dann ...

Mit Volljährigkeit ist Dein Kind für seinen Unterhalt verantwortlich und Dein einziger Ansprechpartner, die KM ist außen vor und solange dauert es ja nicht mehr.

VG Susi
Gespeichert
Kasper
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.757



« Antwort #38 am: 16. Oktober 2019, 11:51:12 »

Bei Dir ist aber eine Titulierung einfach Unfug. Deshalb freundlich mitarbeiten, aber nichts beschleunigen und die Titelerstellung verzögern, aber regulär den Unterhalt zahlen. Einfach brav darauf warten, dass Du explizit zur Erstellung eines Titels aufgefordert wirst. Das kann noch ein bißchen dauern, schliesslich braucht man Deine Unterlagen und muss rechnen und dann ...
Man kennt ja die Ämter, und gerade die Beistandschaften sind nicht als die schnellsten bekannt. Das kann man tatsächlich ohne großen Aufwand in die Länge ziehen, selbst wenn ein MA da druck machen sollte und meint das man schnell es vom Tisch kriegen kann.
Mit allen Fristen und Gegenfragen, selbst wenn es zu einer Klage kommt, nicht unter 4-6 Monaten. Dann gibt es kein Beschleunigungsgebot und wenn ein Richter dann noch die zeitliche Abfolge sieht, dann verläuft sich das eh.
Wie schon angeraten, mitarbeiten, und das im gleichen Tempo der Ämter.

Gruß
Kasper
Gespeichert

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
nullkommanix
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 91



« Antwort #39 am: 16. Oktober 2019, 13:12:39 »

Hallo,

@Kasper, Susi64, Kakadu59

Eure Worte beruhigen mich und mir ist klar wie ich jetzt am besten reagieren sollte. Vielen Dank  thumbup


Liebe Grüße,
Nullkommanix

Gespeichert

Oft kommt das Glück durch eine Tür herein, von der man gar nicht wusste, dass man sie offen gelassen hatte.
egalo
Nicht wegzudenken
****
Beiträge: 329


« Antwort #40 am: 16. Oktober 2019, 17:24:13 »

Ich habe meiner Ex meine letzten 12 Einkommensnachweise, wie von ihr gefordert, geschickt (über Einschreiben mit Empfangsbestätigung). Aber jetzt, 2 Wochen später, erhalte ich vom Jugendamt ein Schreiben ich sollte meine Einkünfte nochmals beim Jugendamt einreichen !!!???

Hallo.

Mit der Zusendung der letzten 12 Verdienstbescheinigungen ist es meist nicht getan. Auf dem Fragebogen des Jugendamtes können die gesetzlich geschuldeten Angaben gemacht werden. Entsprechende Belege sind auf Verlangen beizufügen (z.B. Steuerbescheid). Allerdings sind auch Fragen enthalten, die ein leistungsfähiger Unterhaltsschuldner gar nicht beantworten muss.
Gespeichert
nullkommanix
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 91



« Antwort #41 am: 17. Oktober 2019, 14:33:49 »

Mit der Zusendung der letzten 12 Verdienstbescheinigungen ist es meist nicht getan. Auf dem Fragebogen des Jugendamtes können die gesetzlich geschuldeten Angaben gemacht werden. Entsprechende Belege sind auf Verlangen beizufügen (z.B. Steuerbescheid). Allerdings sind auch Fragen enthalten, die ein leistungsfähiger Unterhaltsschuldner gar nicht beantworten muss.

Danke für den Hinweis.  thumbup  Ja, der Fragebogen vom JA enthält viele Fragen, hab ich gesehen und den JA-Bearbeiter darauf angesprochen. Wir sind verblieben, dass er nur die 12 letzten Einkommensnachweise braucht.

Liebe Grüße,
Nullkommanix
Gespeichert

Oft kommt das Glück durch eine Tür herein, von der man gar nicht wusste, dass man sie offen gelassen hatte.
nullkommanix
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 91



« Antwort #42 am: 17. Oktober 2019, 15:05:06 »

Hallo,

gerade ein wenig "off Topic" aber auch zum Thema Unterhalt....

Kennt jemand von euch diesen Unterhaltsrechner und wenn ja wie verlässlich ist er ?  question

https://www.smart-rechner.de/unterhalt/ratgeber/kindesunterhalt.php

Grüße,
Nullkommanix
Gespeichert

Oft kommt das Glück durch eine Tür herein, von der man gar nicht wusste, dass man sie offen gelassen hatte.
Inselreif
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 760


« Antwort #43 am: 18. Oktober 2019, 22:05:25 »

Auf den ersten Blick:
der Rechner an sich macht einen guten Eindruck, wenn man die ausführlichen Kommentare liest, versteht und die Berechnung ggf. entsprechend anpasst.
Schlecht gemacht ist die Bereinigung des Einkommens. Die Rechnung ist zu pauschal und es gibt jede Menge sachliche wie auch örtliche Besonderheiten, die unberücksichtigt sind, im Zweifel aber viel ausmachen können.

Das Thema ist einfach zu komplex, als dass man einen Rechner mit ein paar Eingaben füttern könnte. Andererseits wäre ein Rechner, der alles berücksichtigt, genauso komplex wie das Thema und damit für die Zielgruppe ungeeignet.

Gruss von der Insel
Gespeichert
Seiten: 1 [2]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Unterhaltsrecht (Moderator: midnightwish)  |  Thema: Auskunft über Einkommen kurz vor Volljährigkeit vom Kind
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 080
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 2
Gäste Online: 22

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2019 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team