Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 13. November 2019, 01:32:32 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Wann muß der Unterhaltsberechtigte Bafög beantragen?  (Gelesen 550 mal)
Kakadu59
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 720



« am: 12. September 2019, 12:49:19 »

In Sachen Bafögbeantragung scheint sich wohl (auch die Fachwelt) nicht ganz einig zu sein....

Hier im Forum wird ja immer wieder geschrieben, dass ein Unterhaltsberechtigter bei Studium grundsätzlich und vorrangig Bafög zu beantragen habe.
Nicht zuletzt, um seine Eltern in Sachen Unterhalt zu entlasten...

In eigener Sache habe ich aber schon vor längerer Zeit von meiner RA.-in erfahren, dass dies "so nicht ganz richtig sei"
Wenn allseit bekannt ist, dass die Eltern gut (ausreichend) verdienen brauche sich das Kind nicht auf einen Bafögantrag verweisen zu lassen.
Zumindest bei meinem Verdienst ca. 3500,- (und dem der KM ca. 4000,- und) ist es so, dass der Bafögrechner keinen Stipendiumbetrag berechnet/ auswirft ...

Kann - trotz solcher Verdienste/ Entgelte - der Studierende auf einen (zB. elternunabhängigen) Bafögantrag verwiesen werden?
Wenn ja, mit welcher Arumentation?

Für entwirren meines gordischen Gedankenknotens bedanke ich mich schon mal.

Ach ja, wenn möglich gerne mit mit der einen oder anderen Rechtsprechung ....
Gespeichert

MfG. Kakadu59

Komm wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Kasper
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.757



« Antwort #1 am: 12. September 2019, 13:39:56 »

Kann - trotz solcher Verdienste/ Entgelte - der Studierende auf einen (zB. elternunabhängigen) Bafögantrag verwiesen werden?
Wenn ja, mit welcher Arumentation?
Bafög ist ja eine Leistung die nur greift, wenn auch die Eltern über nicht genügend Einkommen verfügen. Allerdings ist hier der Unterschied, dass die Einkommenssätze sich eklatant zwischen Bafög und Selbstbehalt unterscheiden. Daher kann es halt sein, dass man BafögLeistungen erhält, obwohl man Familienrechtlich noch nicht am Selbstbehalt klebt. Wenn aber die Einkommen der Eltern eine gewisse Größe erreichen, dann hat man in der Tat auch keinen Anspruch mehr auf Bafög, da die Einkommenslage zu hoch ist. Dies ist bei Euch der Fall.
Das ist der Widerspruch zwischen den unterschiedlichen Ansprüchen und Behörden. Bei VKH wird mir anderen Werten gerechnet wie beim Unterhalt. Auch die ARGE darf ja wiederum mehr Abzüge vornehmen, was ein Kind alles bei ALG II Bezug benötigt, wie ein Unterhaltszahler, wo der Bedarf wieder wesentlich höher gesehen wird ...

Gruß
Kasper
Gespeichert

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Kakadu59
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 720



« Antwort #2 am: 12. September 2019, 14:18:02 »

@Kasper,
... wie ich es vermutet habe. Danke für die Aufklärung...
Gespeichert

MfG. Kakadu59

Komm wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Susi64
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4.222


« Antwort #3 am: 12. September 2019, 14:38:46 »

Hallo,
elternunabhängiges BAfög wird nicht gewährt werden, weil die Voraussetzungen nicht erfüllt sind.

"§ 11 Abs. 3 BAföG enthält Ausnahmen von der elternabhängigen Förderung. Einkommen der Eltern bleibt außer Betracht, wenn Auszubildende
    ein Abendgymnasium oder Kolleg besuchen,
    bei Beginn des Ausbildungsabschnitts das 30. Lebensjahr vollendet haben,
    bei Beginn des Ausbildungsabschnitts nach Vollendung des 18. Lebensjahres fünf Jahre erwerbstätig waren oder
    bei Beginn des Ausbildungsabschnitts nach Abschluss einer vorhergehenden, zumindest dreijährigen berufsqualifizierenden Ausbildung drei Jahre oder im Fall einer kürzeren Ausbildung entsprechend länger erwerbstätig waren.
Nummer 3 und 4 gelten nur, wenn die Auszubildenden in den Jahren ihrer Erwerbstätigkeit in der Lage gewesen sind, sich aus deren Ertrag selbst zu unterhalten." (siehe hier)

VG Susi
Gespeichert
oldie
(Fast) Eigentumsrecht
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.792


Bonnie 2


« Antwort #4 am: 16. Oktober 2019, 15:22:16 »

Moin

Eine Prüfung auf Bafög sollte immer vom UH-pflichtigen ET verlangt werden. Die Rechengrundlagen sind andere als beim Unterhaltrecht, die Selbstbehalte unterscheiden sich teils drastisch. Ich würde jedem UH-Pflichtigen raten, eine Bafög-Prüfung zu fordern. Teilweise sind Leistungen elternunabhängig.

Gruss oldie
Gespeichert

Wenige sind das, was sie vorgeben zu sein.
Und wenn ich es mir recht überlege - niemand.
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Unterhaltsrecht (Moderator: midnightwish)  |  Thema: Wann muß der Unterhaltsberechtigte Bafög beantragen?
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 080
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 2
Gäste Online: 13

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2019 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team