Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 16. Juli 2019, 16:58:20 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Kinderausweise?  (Gelesen 736 mal)
christian242
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 119


« am: 06. Juli 2019, 09:33:55 »

Moin aus Hannover,
ich fahre mit meinen Kindern am Montag in die Niederlande. Durch die Scheidung haben wir auch wieder unterschiedliche Namen. Muss ich eigentlich die Ausweise der Kinder dabei haben?

Gruß
Christian.
Gespeichert
AnnaSophie
_AnnaSophie
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2.597


« Antwort #1 am: 06. Juli 2019, 09:51:28 »

Hallo,

Die offenen Grenzen heissen nicht, dass du ohne Ausweise fahren darfst.  Bei einer Grenzkontrolle oder einer Kontrolle in den Niederlanden musst du in der Lage sein, dich und die Kinder auszuweisen.

Was die s Unterschiedlichen namen angeht, hadt du Kopien von den Geburtsurkunden?

Sophie
Gespeichert
Lausebackesmama
aka LBM
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 10.382


Ein Leben lang!


« Antwort #2 am: 06. Juli 2019, 10:34:55 »

Einverständniserklärung für Minderjährige 

Unternimmt ein Kind eine Auslandsreise ohne Begleitung durch die Eltern bzw. ein Elternteil, ist es empfehlenswert, dem Kind neben dem erforderlichen Ausweisdokument eine formlose Einverständniserklärung sowie insbesondere bei Namensabweichungen eine Kopie der Geburtsurkunde des Kindes und der Ausweisdatenseite des/der Personensorgeberechtigten mitzugeben.

Aus der Einverständniserklärung sollte hervorgehen, dass der/die Personensorgeberechtigte/n mit der Auslandsreise einverstanden sind. Dies erleichtert die Arbeit der Grenzpolizei hinsichtlich der Verhinderung einer möglichen Kindesentziehung oder eines unerlaubten Entfernens des Kindes aus dem Einflussbereich des/der Erziehungsberechtigten.

Es wird folgender Inhalt der Bescheinigung empfohlen:

Personalien zum MinderjährigenPersonalien und Erreichbarkeit des/der PersonensorgeberechtigtenReiseroutePersonalien evtl. volljähriger Begleitpersonen

Die Frage, ob die Unterschriften einer Einverständniserklärung beglaubigt werden sollten und ob eine Beglaubigung in Deutschland (durch Notar, Gemeinde- oder Stadtverwaltung) anerkannt wird, hängt vom Recht des Ziellandes ab.
Ggf. kann eine Übersetzung der gesamten Einverständniserklärung in die Landessprache (durch Übersetzerbüro), ggf. auch eine gerichtliche Sorgerechtsentscheidung mit Übersetzung empfehlenswert sein.

(Quelle: https://www.auswaertiges-amt.de/de/newsroom/buergerservice-faq-kontakt/faq/11-kindohneeltern/606308)

LG LBM, die solche Erklärungen gerade für DomRep und DK gebastelt hat.
Gespeichert

‎"Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung,
dass etwas anderes wichtiger ist als die Angst."
PausBanderI
Nicht wegzudenken
****
Beiträge: 283


« Antwort #3 am: 06. Juli 2019, 10:39:54 »

Hallo,

Die offenen Grenzen heissen nicht, dass du ohne Ausweise fahren darfst.  Bei einer Grenzkontrolle oder einer Kontrolle in den Niederlanden musst du in der Lage sein, dich und die Kinder auszuweisen.


Nein. Im Schengenraum gibt es keine Ausweispflicht beim Grenzübergang. Nicht mal eine Einverständniserklärung benötigt man üblicherweise.

Die Ausfürungen der Dame über mir lasse ich so stehen, denn dass es zu Problemen kommen kann und das Mitführen von Dokumenten schlauer ist, steht außer Frage.

Wie alt sind denn die Kinder eigentlich?

Gespeichert
christian242
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 119


« Antwort #4 am: 06. Juli 2019, 11:05:29 »

Nein. Im Schengenraum gibt es keine Ausweispflicht beim Grenzübergang. Nicht mal eine Einverständniserklärung benötigt man üblicherweise.
Die Ausfürungen der Dame über mir lasse ich so stehen, denn dass es zu Problemen kommen kann und das Mitführen von Dokumenten schlauer ist, steht außer Frage.
Wie alt sind denn die Kinder eigentlich?


Die Kinder sind 8 und 10 Jahre alt.

Gruß
Christian.
Gespeichert
AnnaSophie
_AnnaSophie
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2.597


« Antwort #5 am: 06. Juli 2019, 11:16:45 »

Hallo,

https://europa.eu/youreurope/citizens/travel/entry-exit/eu-citizen/index_de.htm
Hier steht dass man keinen Ausweis beim grenzübertritt benötigt, es sei denn das betreffende Land führt zus. Kontrollen ein.
Aber es wird darauf hingewiesen, dass es zu Problemen kommen kann, wen  man dich im Land bei Bedarf nicht ausweisen kann.

Sophie
Gespeichert
Susi64
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4.078


« Antwort #6 am: 06. Juli 2019, 13:50:09 »

Hallo,

beim Grenzübertritt fragt keiner, dass sagt aber nichts darüber aus, ob man einen Ausweis braucht. Auch in Deutschland kann man nämlich in einem Gürtel von 20 km zur Grenze hin anlaßlos kontrolliert werden.
Deshalb sollte man die Kinderausweise und ggf. Geburtsurkunden mitnehmen. Alles andere braucht man innerhalb Europas nicht.

VG Susi
Gespeichert
nadda
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1.279


« Antwort #7 am: 06. Juli 2019, 17:13:13 »

Hi,

also ich würde dir raten nimm Ausweise mit, es erleichtert das Leben. Wir wurden auch nie kontrolliert, bis wir letztes Jahr wieder nach Deutschland rein wollten. Ok, das ist aktuell vermutlich eine Bayrische Eigenart, aber es war schon etwas schräg. Vor allem weil die Kinder ja nicht mehr unbedingt so aussehen wie auf den Fotos in so einem Kinderausweis....

Außerdem würde ich auch einen Infozettel der Mutter oder die Geburtsurkunde mitnehmen, das erleichtert es einfach wenn man doch mal kontrolliert wird.


LG
Nadda
Gespeichert
Nordlicht84
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 16


« Antwort #8 am: 06. Juli 2019, 18:36:14 »

Also wir sind letztes Jahr nach Kreta geflogen, ich und meine 2 Mädels sowie meine Lebensgefährtin.
Da reichten die Reisepässe der Kids und natürlich unsere Personalausweise.
Dieses Jahr sind wir nach Dänemark gefahren inkl. Grenzkontrolle. auch hier Reisepässe der Kids und unsere Personalausweise reichten.
Gespeichert
Samson1978
_Samson1978
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 374


« Antwort #9 am: 10. Juli 2019, 17:44:14 »

Nachdem das Gericht ja nun auch Ferienzeit mit mir als Papa bestimmt hat, stellt sich nun auch die Frage welche Dokumente man mitnehmen sollte.
Der Urlaub findet hier in DE statt.
Vermutlich ist es nicht verkehrt, die Kopie der Geburtsurkunde in Verbindung mit dem Sorgerecht mitzunehmen.
Die Krankenkarte bei der KM einfordern.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Umgangrecht/-pflicht (Moderator: Lausebackesmama)  |  Thema: Kinderausweise?
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 018
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 4
Gäste Online: 44

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2019 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team