Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 23. März 2019, 21:22:10 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: 1 [2]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Grunsatzdiskussion: Unterhalt bei Umgangsboykott  (Gelesen 1394 mal)
Kasper
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.501



« Antwort #25 am: 05. März 2019, 15:53:09 »

Moin,

die Messlatte für Verwirkung liegt ziemlich hoch.
Regelmäßig wird als Generalentschuldigung das Kindeswohl hochgehalten, weil die KM bei aller Verwirkung ja immerhin noch ein Kind zu versorgen hat und man diesem ja die Probleme nicht anlasten könne. Also dürfen diese fast alles gegen das Gesetz unternehmen, un bleiben dabei unbestraft.

Gruß
Kasper
Gespeichert

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Susi64
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3.917


« Antwort #26 am: 05. März 2019, 19:03:39 »

Hallo,

meine laienhafte Meinung ist, dass sich der § 1579 nur auf Trennungsunterhalt/nachehelichen Unterhalt beziehen kann.

Als Anwendungsfälle kenne ich nur Wiederheirat bzw. verfestigte Lebensgemeinschaft. Auch haben sich Kinder erfolgreich dagegen gewehrt die Unterbringungskosten ihrer betagten Eltern zu tragen, wenn diese sich nie gekümmert haben.

Vorstellbar wären auch schwere Straftaten gegen den Unterhaltszahler ausgehend vom Unterhaltsberechtigten, die dann zur Reduktion oder Ausschluss des Unterhalts führen.

Umgangsboykott spielt hier keine Rolle, da der Unterhalt dem Kind zusteht und deshalb das Kind sich "unwürdig" verhalten müsste. Der Umgang wird aber von der KM unterbunden.
Beim Betreuungsunterhalt ist die Sache auch nicht so einfach. Es würde nur greifen, wenn die KM das Kind prinzipiell nicht betreut, also der Lebensmittelpunkt des Kindes nicht bei ihr ist und/oder sie das Sorgerecht verloren hat. Manchmal ist das ein Grund den KMs gegen das Wechselmodell angeben.

Umgangsboykott kann eigentlich nur dann geahndet werden, wenn es eine gerichtliche Umgangsregelung gibt, diese strafbewehrt ist und dagegen verstoßen wird. Unterhaltsrechtlich sehe ich da nichts.

VG Susi
Gespeichert
RichardvonWeizsaecker
_RichardvonWeizsaeck
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 42



« Antwort #27 am: 05. März 2019, 19:33:01 »

Moin,

auch von mir nochmal als Feedback, ich habe das eben auch kurz mit meiner Anwältin mal angerissen, sie sagt auch, die Messlatte dafür ist Enorm.
Wenn die Mutter dem Vater z.b. nach dem Leben trachtet oder z.b. mit ihrem Verhalten dafür gesorgt hat, dass der Vater seinen Job verloren hat, bei solchen Dingen, käme das wohl in Betracht, die Hürde ist aber sehr hoch.

Wie dem auch sei, war ja auch nur ein Fundus meinerseits, denn ich mit euch geteilt haben wollte.
Gespeichert
Seiten: 1 [2]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Umgangrecht/-pflicht (Moderator: Lausebackesmama)  |  Thema: Grunsatzdiskussion: Unterhalt bei Umgangsboykott
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 14 964
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 2
Mitglied(er) online: 5
Gäste Online: 60

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2019 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team