Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 16. Juli 2020, 15:46:53 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Ex-Frau nicht kommunikationsbereit  (Gelesen 4294 mal)
Mike1969
Frischling

Beiträge: 5


« am: 26. März 2019, 09:01:30 »

Hallo,

ich habe seit ca. 2Jahren mit einem kleinen Problem zu kämpfen.
Seit meiner Scheidung vor 2 Jahren, ist mit meiner Ex-Frau keinerlei normale Kommunikation mehr möglich.
Auf Nachrichten wird immer provozierend geantwortet. Über meine neue Lebensgefährtin nur abwertend geredet. Telefonisch geht gar nichts mehr, wenn dann nur über WhatsApp.
Aber auch dort nur Beleidigungen. Mittlerweile schreibe ich auch nur das Notwendigste, wenn was mit meinem Sohn (10Jahre) wäre.

Letztes Wochenende hatte ich das Problem, dass mein Sohnemann zu mir kam und mir mitteilte, dass er noch Hausaufgaben zu erledigen habe. An und für sich kein Problem, aber die hatten wegen Abiprüfungen 2 Tage schulfrei. Ich bin der Meinung, da hätte man diese erledigen können. Aber scheinbar interessiert es seine Mutter nicht. So musste er sie dann bei mir machen, was natürlich vin meiner Unternehmungszeit abgeht.

Was mich auch noch ein bisschen stört und vielleicht weiss jemand Rat ist folgendes:
Ich bin vom Gericht dazu verdonnert worden, die Hortkosten zu übernehmen. Alles gut, habe ich auch gern gemacht, aber, als ich diese von der Steuer absetzen wollte, konnte ich dies nicht, da mein Sohn nicht dauerhaft bei mir wohnt.
Leider muss ich die Hortkosten direkt an meine Ex-Frau bezahlen, die dann noch das Essensgeld mit drauflegt und überweist.
Was mich ein kleines bisschen ankotzt, ist, dass sie dieses Hortgeld von der Steuer absetzen kann, obwohl sie es ja gar nicht bezahlt.

Ich bin jetzt gerade am überlegen ob ich wegen der Vorkomnisse (und vieler anderer in der vergangenheit, aber die jetzt alle aufzuzählen , da braucht man Zeit) mal bei meinem Anwalt vorspreche. ich weiss halt nicht, ob das was bringt, ausser Kosten. Das Geld würde ich eigentlich lieber in meinen Sohn investieren.
Gespeichert
Wasserfee
_segelmann05
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 583


« Antwort #1 am: 26. März 2019, 09:31:27 »

hi,

wie du schon richtig bemerkst: du hast ein kleines Problem.

Ja klar, die KM hättekönntesollte....macht sie aber nicht und du hast jetzt 2 Möglichkeiten: entweder ärgerst du dich oder eben nicht. Und Zeit mit dem Kind verbringen bedeutet ja nicht nur Spaßpapi sondern auch Alltag. Also auch lernen.
Denk mal, in der nächsten Arbeit schreibt er eine 1 und weiß ganz genau, dass er die geschrieben hat weil er mit dir gelernt hat. Und ist stolz auf euch beide.
Auch gemeinsam lernen, kochen, aufräumen gehört zum Leben mit Kind und stärkt die Bindung.

Auch die Hortkosten: offensichtlich hast du - abgesehen von den kleinen Unannehmlichkeiten - guten und regelmäßigen Umgang.

Ich würde es runterschlucken und es dabei belassen.

Auch die Kommunikation mit der Ex kannst du nicht ändern. An deiner Stelle würde ich wichtige Dinge per mail mitteilen und völlig auf Telefonate/wa verzichten. Das funktioniert nicht wenn man zerstritten ist. Mail ist außerdem besser nachweisbar, sollte es Mißverständnisse geben.

Schau auf das, was du hast, nicht auf das, was du ändern möchtest (aber was nicht in deiner Macht steht).

Wasserfee
Gespeichert

nicht mein Zoo
nicht meine Affen
Pegasus
_malive
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 154


« Antwort #2 am: 26. März 2019, 10:42:44 »

Hallo,

tatsächlich gehört auch lernen in die Umgangszeiten (und somit auch die Hausaufgaben, auch wenn diese vorher hätten erledigt werden können).
Beschränke Dich bei der KM auf das nötigste und mache es schriftlich.
Die Sache mit den Hortkosten ist wieder mal ein beschiss im (Un)Rechtssystem, somit ärgerlich aber nicht einfach änderbar.

Lebe Dein Leben, **tsts - ID 2** auf die Ex und kümmere Dich gut um Deinen Sohn und Deine neue LG.

Grüße
Gespeichert
Mike1969
Frischling

Beiträge: 5


« Antwort #3 am: 26. März 2019, 10:49:47 »

Ok.
Mal noch eine Frage.zur Kommunikation.
Alles per Mail oder geht Whatsapp auch. Kann man ja auch speichern. Zumal ich bei Mails nie genau weiss, ob sie diese liest.
Gespeichert
Wasserfee
_segelmann05
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 583


« Antwort #4 am: 26. März 2019, 10:58:29 »

es ist egal, ob sie die liest, du hast da eh keinen Einfluss drauf.
Ich kommuniziere nur per mail. Hat für mich den Vorteil, dass man nicht "eben mal kurz" senden kann (zumindest nicht so schnell wie eine wa) und man da eher nochmal drüber schläft.

Es ist schlicht nicht deine Verantwortung, was sie liest und warum.
Und du kannst das auch nicht beeinflussen.

Kommuniziere Wesentliches auf dem Weg, den du präferierst (dokumentierbar!) und gut ist.

Melden macht frei!

Wasserfee
Gespeichert

nicht mein Zoo
nicht meine Affen
Susi64
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4.568


« Antwort #5 am: 26. März 2019, 11:02:09 »

Hallo,

hinsichtlich der Hortkosten gehe ich davon aus, dass sie bald sowieso nicht mehr anfallen, da Dein Sohn schon 10 ist. Ansonsten hat diese Kosten Dir ein Gericht aufgebürdet und das ist dann halt so.

Ansonsten solltest Du den direkten Kontakt mit der KM minimieren. Wenn es einen regelmäßigen Umgang gibt, dann kannst Du viele Dinge direkt von Deinem Sohn erfahren. Dazu gehört aber eben auch ein fester Umgangsplan.
In der Schule kannst Du Dich in den E-Mail-Verteiler aufnehmen lassen und bleibst auf dem Laufenden.
Im Moment sehe ich als wichtige Entscheidung höchstens die weiterführende Schule. Darüber solltest Du mit der KM reden, alles andere kann anders geklärt werden.

VG Susi
Gespeichert
Mike1969
Frischling

Beiträge: 5


« Antwort #6 am: 26. März 2019, 11:16:41 »

Bei den Hortkosten gehe ich auch im Moment davon aus, dass sie demnächst wegfallen.
Muss mich berichtigen, mein Sohnemann ist seit Samstag 11, im Hort nehmen sie ihn noch bis 12. Aber er will da nicht mehr hin. Da er mittlerweile die 5. Klasse besucht, gehe ich mal davon aus, dass er in der 6. sowieso vielleicht noch Nachmittagsunterricht bzw. AGs hat.

Umgang ist geregelt. Aus Schichttechnischen Gründen habe ich diesen auf  3Wochen-Rhytmus gelegt, was für mich und meinen Sohn mehr Zeit miteinander bedeutet, da ich ihn dann um Freitags 17Uhr abholen kann und Montagmorgen in der Schule bzw. zu Hause abliefer.
Wir wohnen zwar mittlerweile ca. 40km auseinander, aber das funktioniert.
Ansonsten gehöre ich zu den Vätern, die sich gern um ihn kümmern, und wenn möglich auch mal verlängerte Wochenenden durchziehen. In den Sommerferien ist er 2-3 Wochen bei mir. Nur in den übrigen Ferien bin ich im Moment noch der Ansicht, dass wenn ich schon den Hort bezahle, dann soll er auch dort hin, zumal er da ja auch mit anderen zusammenkommt.
Aber auch da habe ich schon Ausnahmen gemacht.
Gespeichert
Wasserfee
_segelmann05
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 583


« Antwort #7 am: 26. März 2019, 11:20:27 »

Zitat
Nur in den übrigen Ferien bin ich im Moment noch der Ansicht, dass wenn ich schon den Hort bezahle, dann soll er auch dort hin, zumal er da ja auch mit anderen zusammenkommt.

warum machst du das? Wäre doch mehr Zeit für euch. Wenn er zu dir will würde ich ihn lassen.

Wasserfee
Gespeichert

nicht mein Zoo
nicht meine Affen
Mike1969
Frischling

Beiträge: 5


« Antwort #8 am: 26. März 2019, 11:30:07 »

Wenn er will und ich es einrichten kann, ist das auch kein Problem.
Aber ich bin ja leider nicht der einzige in der Firma mit Kindern. Ist nicht immer ganz so leicht das passend zu machen.
Ausserdem, habe ich in der Beziehung Rückendeckung vom Familienrichter, der meiner Ex beim Scheidungstermin klar gemacht hat, dass sie auch ihren Urlaub bitte in den Ferien nehmen kann und der Hort vorrangig ist, zumal er von mir bezahlt wird.
Die Gute hat nämlich schlauerweise jeden Urlaub dann genommen, wenn Junior bei mir war. Nicht falsch verstehen, ich gönne ihr natürlich eine Auszeit, ich brauche die ja auch, aber nicht immer zum selben Zeitpunkt. Das hat auch der Richter so gesehen.

Da ich leider in nächster Zeit gezwungen bin mir einen anderen Job zu suchen, werden die Karten vielleicht sowieso neu gemischt.
Gespeichert
Wasserfee
_segelmann05
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 583


« Antwort #9 am: 26. März 2019, 11:35:58 »

aber es geht doch nicht darum, was die KM macht. Mach dich doch mal frei davon. Es geht doch auch nicht um Rückendeckung.

Zumal: du siehst dein Kind gerade mal alle 3!!! Wochen. Jobbedingt, auf DEINEN Wunsch.
Die KM leistet den überwiegenden Teil der Betreuungsarbeit komplett alleine, trotz Job.

Und von der wenigen Zeit, die du mit dem Jungen hast brauchst du noch mal eine Auszeit?

Kann ich absolut nicht nachvollziehen, sorry. Auch wenn das 100 Richter so sehen.

Wasserfee
Gespeichert

nicht mein Zoo
nicht meine Affen
Mike1969
Frischling

Beiträge: 5


« Antwort #10 am: 26. März 2019, 11:45:53 »

Zum Thema Auszeit. Ich rede hier mal gerade von Max. 1Woche.. Aber egal.
Gespeichert
Wasserfee
_segelmann05
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 583


« Antwort #11 am: 26. März 2019, 11:58:09 »

dann war das missverständlich, zumal hälftige Oster- Herbst, Weihnachts- und Winterferien weit mehr als 1 Woche ausmachen.

WF
Gespeichert

nicht mein Zoo
nicht meine Affen
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Die Kinder (Moderator: Lausebackesmama)  |  Thema: Ex-Frau nicht kommunikationsbereit
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 178
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 1
Mitglied(er) online: 4
Gäste Online: 28

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2020 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team