Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 19. Februar 2019, 11:22:46 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Wie leicht kann die Umgangsregelung geändert werden?  (Gelesen 460 mal)
Jenne
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12


« am: 05. November 2018, 13:43:31 »

Hallo,

hat jemand Erfahrungen wie leicht die Umgangsregelung geändert werden kann?

Bei mir ist es so, dass meine Tochter (9 Jahre) seitdem sie 3 ist im Wechselmodell lebt. Mein Verhältnis zur Mutter ist seit einem Jahr sehr schlecht. Aktuell läuft eine freiwillige Mediation. Auch dort, und auch schon vorher, wird mir von der Mutter immer angedroht, dass wenn die Eltern nicht miteinander reden können kein Wechselmodell möglich ist. Was die Mutter mir damit eingentlich sagen will, ist, dass wenn ich nicht das tue was sie vorgibt und nicht alles nach ihrer Nase geht macht sie das Wechselmodell nicht mehr mit und ich sehe meine Tochter alle 14 Tage am WE.

Geht das so einfach? Welche Chancen habe ich, dass das Wechselmodell bestehen bleibt?
Gespeichert
MJ1977
_Alleinerziehend
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 397


« Antwort #1 am: 05. November 2018, 14:11:40 »

Ich würde behaupten, dass WM kann nicht so leicht beendet werden weil Du nicht mehr durch den Reifen der KM springst. Gerade wenn das WM seit 6 Jahren läuft spricht die Kontinuität eigentlich dafür die bestehende Regelung beizubehalten. Der ET der diese langjährige Umgangsregelung kippen will, müsste beweisen können warum ein anderes Umgangsmodell dem Kindeswohl mehr entspricht.

Nur weil KM keinen Bock hat oder Du nicht immer nach Ihrer Pfeife tanzt, sollte/dürfte nicht dafür ausreichen.
Gespeichert
Wasserfee
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 283


« Antwort #2 am: 05. November 2018, 14:53:18 »

hi,

eure Tochter lebt seit 6 Jahren in einem funktionierenden WM lebt wird das kein Richter der Welt anders ausurteilen.

Allerdings kommt eure Tochter langsam aber sicher heraus aus dem Kindesalter, geht eigene Wege, braucht mehr Privatspäre....

Es kann also gut sein, dass die Tochter selbst das starre WM nicht mehr leben will und flexiblere Lösungen hermüssen.

Wasserfee
Gespeichert

nicht mein Zoo
nicht meine Affen
Kasper
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.463



« Antwort #3 am: 05. November 2018, 14:57:16 »

Moin,

welche Gründe, außer der Kommunikation, gibt es auf Seiten der KM denn noch?

Meist sind die Gründe nur vorgeschoben, seih es, finanzielle, oder auch weil das Kind mehr zu einem Elternteil tendiert. Kommunikationsprobleme werden meines erachtens oft vorgeschoben, weil man ein anderes Ziel verfolgt.

Gruß
Kasper
Gespeichert

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Umgangrecht/-pflicht (Moderator: Lausebackesmama)  |  Thema: Wie leicht kann die Umgangsregelung geändert werden?
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 14 940
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 2
Gäste Online: 50

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2019 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team