Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 15. Februar 2019, 23:50:55 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: 1 [2]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Ferienregelung.  (Gelesen 2359 mal)
82Marco
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.924



« Antwort #25 am: 28. September 2018, 12:02:55 »

Ich habe meine Ex-Frau gebeten den Unterricht abzusagen - sie besteht aber darauf.
Was in Deiner Umgangszeit gemacht wird, bestimmst alleine DU (mit den Kids); wenn Kind unbedingt zu dem Unterricht will, wirst Du wohl das vermutlich ermöglichen (wollen), wenn alleine KM das will, geht Kind einfach nicht hin...Ende der Diskussion.

Grüßung
Marco
Gespeichert

Mit einem Lächeln zeigst Du auch Zähne!
________________________________________

Ob ein Vorhaben gelingt, erfährst Du nicht durch Nachdenken sondern durch Handeln!
MJ1977
_Alleinerziehend
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 395


« Antwort #26 am: 28. September 2018, 12:37:00 »

Ich könnte mir denken, dass der TO versucht Streit aus dem Weg zu gehen. Das Problem ist nur wenn man zu oft nachgibt wird es die KM immer wieder versuchen, Dir rein zu quatschen. Ich habe am Anfang wahrscheinlich auch viel zu oft nachgegeben, dann kommt man an einen Punkt wo man sich einfach denkt LMA ich mach's jetzt nach meinem Gusto auch wenn es KM nicht passt.

Also wenn KIND lieber zum Unterricht geht, als auf einen Ausflug dann lieber Ausflug verschieben. Will nur die KM das Kind zum Musikunterricht geht und Kind möchte lieber den Ausflug mitmachen, dann viel Spaß beim Ausflug.
Gespeichert
Celine
Rege dabei
***
Beiträge: 123


« Antwort #27 am: 28. September 2018, 13:38:31 »

Also, ich sehe das nicht ganz so.

Musikunterricht ist normalerweise ein sehr teures Vergnügen. Und wenn ein Kurs gebucht ist, bekommt man das Geld für die abgesagte Stunde meistens nicht zurück. Von daher sollte man schon von beiden Seiten darauf achten, dass die Teilnahme auch ermöglicht wird.

Und ich denke, es ist auch keine gute Idee, das Kind da mitentscheiden zu lassen. Instrumentalunterricht macht nicht immer lückenlos nur Spaß. Wenn man mir zu manchen Zeiten die Wahl gelassen hätte, den Klavierunterricht zu schwänzen, könnte ich heute vermutlich nicht spielen. Das ist eben auch eine Disziplinsache und sollte mit dem Kind eingeübt werden.

Gespeichert
Kasper
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.448



« Antwort #28 am: 28. September 2018, 13:50:04 »

Musikunterricht ist normalerweise ein sehr teures Vergnügen. Und wenn ein Kurs gebucht ist, bekommt man das Geld für die abgesagte Stunde meistens nicht zurück. Von daher sollte man schon von beiden Seiten darauf achten, dass die Teilnahme auch ermöglicht wird.
Aber man kann diesen Unterricht für die Ferien absagen und man muss nicht darauf bestehen, dass zu jederzeit der Unterricht wahrgenommen wird.
Ich denke mal, auch auch die hier betreffene KM diesen Unterricht mal absagt, wenn was anderes auf dem Programm steht.

Gruß
Kasper
Gespeichert

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
BisJetztLauft
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 129


« Antwort #29 am: 30. September 2018, 00:18:32 »

Ich könnte mir denken, dass der TO versucht Streit aus dem Weg zu gehen. Das Problem ist nur wenn man zu oft nachgibt wird es die KM immer wieder versuchen

Aus meiner Erfahrung, ich kann nur bestätigen, man muss klare Grenzen durchziehen, erst dann hat man weniger Anlässe zum Streit. Egal was man macht, die andere Seite sieht es nicht und nur die klaren Grenzen, lassen nicht zu die unnötigen Diskussionen.

Ich würde ihr sagen: "In meiner Zeit entscheide ich, wie das Kind die  Zeit verbringt" und sie muss es verdauen. Weiter kannst Du überlegen, was sinnvoll ist oder nicht
« Letzte Änderung: 30. September 2018, 00:23:38 von BisJetztLauft » Gespeichert
Lausebackesmama
aka LBM
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 10.301


Ein Leben lang!


« Antwort #30 am: 30. September 2018, 16:21:34 »

Und ich würde erst mal eruieren, wie wichtig dem Kind diese Aktivität ist. Das ist imho nämlich viel wichtiger als der Machtkampf der Eltern, wer der Bestimmer ist.

LG LBM
Gespeichert

‎"Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung,
dass etwas anderes wichtiger ist als die Angst."
BisJetztLauft
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 129


« Antwort #31 am: 30. September 2018, 17:18:50 »

Und ich würde erst mal eruieren, wie wichtig dem Kind diese Aktivität ist. Das ist imho nämlich viel wichtiger als der Machtkampf der Eltern, wer der Bestimmer ist.
LG LBM
Nur zustimmen würde, wenn dem Kind schon über Musikunterricht bekannt ist, um das Kind aus der Schusslinie auszuziehen und Loyalitätskonflikt zu vermeiden.
Aber für Zukunft sind nur die klaren Grenzen: die Dame sollte schon mit dem Herr absprechen, wenn sie irgendwas in seiner Zeit plant  und umgekehrt. Nur so kann man alle mögliche Konflikte vermeiden
Gespeichert
Seiten: 1 [2]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Umgangrecht/-pflicht (Moderator: Lausebackesmama)  |  Thema: Ferienregelung.
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 14 940
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 61

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2019 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team