Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 26. Juni 2019, 19:49:24 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Sekundäre Altersversorgung bei Unterhaltsberechnung  (Gelesen 579 mal)
rp51730
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 109

aka iceman2016


« am: 30. August 2018, 14:52:32 »

Hallo Gemeinde,

bereite mich gerade auf die nächste Schlacht bzgl. Unterhalt vor. Mein Sohn (22) studiert und bekommt nur von Unterhalt und wohnt bei der KM.
Tochter (um die geht es) wird nun 18 wohnt bei der KM und will Unterhalt. Bevor das ganze RA Gerede anfängt wollte ich mein bereinigtes Netto ermitteln.
Selbst bewohne mit meiner neuen Frau (ohne neue Kinder) ein neues Doppelhaus mit 50%tigem Anteil. Dies wollte ich als sekundäre Altersversorgung (4%)
mit in die Ermittlung des bereinigten Nettos einfließen lassen.

Ich selbst habe versucht zu recherchieren, aber habe nicht wirklich genaues gefunden, wie das errechnet werden kann und was dann mit Wohnvorteil ist.
Restschuld ist noch ziemlich hoch, das erst 3 Jahre her.

Über Tipps wäre ich dankbar.

Gruss RP

OLG Düsseldorf
Gespeichert
Susi64
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4.058


« Antwort #1 am: 30. August 2018, 16:03:59 »

Hallo,

Du bist (Mit)eigentümer einer Immobilie und bewohnst diese. Deshalb wird Dir ein Wohnvorteil in Höhe des Mietwerts der Doppelhaushälfte (zu 50%, da Du mit Deiner neuen Ehefrau Eigentümer bist) angerechnet.
Dagegen rechnen/abziehen kannst die Kosten für die Unterhaltung der Immobilie und die Kreditzinsen (auch zur Hälfte), nicht aber die Tilgung (ebenso). Die Begründung ist, dass die Tilgung dem Vermögensaufbau dient.

Die Tilgung kannst Du bei der Altersvorsorge anbringen, da die Immobilie auch der Altersvorsorge dient. Dies kann bis maximal 4% vom Brutto erfolgen.

VG Susi
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Unterhaltsrecht (Moderator: midnightwish)  |  Thema: Sekundäre Altersversorgung bei Unterhaltsberechnung
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 009
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 1
Mitglied(er) online: 3
Gäste Online: 52

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2019 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team