Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 10. Dezember 2019, 11:24:53 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Unterhalt an meines 18 Jahrige Tochter  (Gelesen 475 mal)
cicero73
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 157


« am: 21. August 2019, 07:07:05 »

Guten Tag alle,

Habe paar fragen vielleicht jemand kann mir raten....

Ich bin malteser, 3 kinder, alle in Deutschland geboren. Geshieden. Ex Frau wohnt und arbeitet selbstaendig in Deutschland. Sie wieder geheiratet, ich bin ledig.

Also drei Kinder. 20, 18 und 17. Die 20 Jahrige wohnt bei mir in Malta, bekommt 300Euro unterhalt von ihr mutter. Ich zahlte bis Juni 2019 120% des DDT fuer meine 2 kinder die in Deutschland wohne. Ich zahle auch um die 300 Euro pro monat an meine kind die mit mir wohnt, weil €300 decken nicht mal das essen und taegliche bedarf.

Die mittlere tochter ist mittlereweile 18 Jahre geworden, und ich bin schon zeit ein monat arbeitslos. Meine tochter und ihr mutter sind um grosse streit gekommen und ist sie freiwillig (gegen meine Rat) von haus in Deutschland ausgezon. Mutter (also ex Frau) hatt unsere Tochter mehr mals bedroht und sagt sie zahlt kein cent Unterhalt.

Tochter ist zu mir gekommen um unterstutzung. Mochte gerne helfen aber ich bin auch arbeitslos. Bezahle trotzdem weiter 120% de DDT an mein Sohn, der noch minderjahrig ist, obwohl das Geld ist knapp geworden.

Tochter hatt ein miet wohnung gefunden und bittet mir die kautzion zu bezahlen. Ich zahle es gerne, aber da ich arbeitslos bin un mutter verdient gut, denke es ist auch zeit ihr verantwortung und verpflichtung als mutter auch zu ubernehmen.

Was kann ich als Vater tun und meine Tochter tun um eine gerechte und faire losung zu finden? Ich habe meine tochter angeboten mir aus die Unterhalt gegen €11,000 "frei zu kaufen". Ich kann nicht mehr mit mein leben planen wenn ich muss fuer ungewissene zeit weiter bezahlen obwohl ich arbeitslos bin. Aber ich habe angst das Geld auf einmal zu bezahlen und danach kommt meine Tochter fuer mehr geld oder unterhalt. Ausserdem mutter bekommt das Kindergeld und ueberweisst nicht an meine tochter.

Uebringens, meine Tochter faengt eine Ausbildung ein in September und wird auch relativ gut verguetet... um die €500 netto pro Monat.

was habe ich fuer moeglichkeiten. Ich will meine tochter helfen. Aber will auch nichts nur die einzige sein zu zahlen wahrend ich arbeitslos bin.

vielen dank im voraus

mfg

Cicero
Gespeichert
Susi64
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4.250


« Antwort #1 am: 21. August 2019, 09:29:18 »

Hallo,

um es klipp und klar zu sagen, es ist die Aufgabe Deiner Tochter sich um ihren Unterhalt zu kümmern. Du hast rechtlich gar nichts zu sagen oder zu  machen. Du kannst sie finanziell und moralisch unterstützen, mehr nicht.

Da Deine große Tochter dauerhaft im Ausland lebt ergibt sich folgende Situation:

"Zweiter Fall: Es wurde noch kein Titel in Deutschland erwirkt. Dann muss sich das Kind (bzw. dessen Erziehungsberechtigter) um eine gerichtliche Unterhaltsentscheidung im Ausland bemühen. Lebt das Kind dauerhaft im Ausland, so ist regelmäßig die Rechtsordnung dieses Staates anzuwenden. Das bedeutet, dass die Unterhaltsansprüche des Kindes gegen den Unterhaltsverpflichteten im Ausland nach ausländischem Recht geltend gemacht werden müssen. Anschließend muss dieses ausländische Urteil in Deutschland vollstreckt werden, was sich wieder nach den bestehenden zwischenstaatlichen Abkommen richtet."

Da nach maltesischem Recht der Unterhaltsanspruch eines Kindes mit Vollendung des 18. Lebenjahres endet, gibt es keinerlei Unterhaltsverpflichtung der Mutter.

VG Susi
Gespeichert
Celine
Rege dabei
***
Beiträge: 222


« Antwort #2 am: 21. August 2019, 09:52:46 »

Hallo Cicero 73,

wozu eigentlich die Aufregung? Es geht im Prinzip nur noch um den Unterhalt Mitte August bis Ende September, denn ab dann verdient Eure Tochter ihren Unterhalt zumindest zum großen Teil selbst: Von ihrem Nettoverdienst werden 400 € auf ihren Bedarf angerechnet. Dazu kommen noch rund 200€ Kindergeld.

Bleiben rund 150€ Bedarf offen. Wenn Ihr, die Mutter und Du, Euch das ganz pragmatisch teilt, sind es für jeden 75€ pro Monat, die Ihr zu zahlen habt.

Im zweiten Ausbildungsjahr dürfte dann auch die Vergütung steigen, so dass der Zahlbetrag für jeden noch geringer wird. Also das, was Du in den drei oder vier Ausbildungsjahren zahlen musst, liegt deutlich unter den von Dir ein geplanten 11k.

Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Unterhaltsrecht (Moderator: midnightwish)  |  Thema: Unterhalt an meines 18 Jahrige Tochter
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 086
Registriert Heute: 1
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 3
Gäste Online: 49

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2019 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team