Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 22. April 2019, 14:20:22 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Unterhaltsurkunde - Ein paar wenige Fragen  (Gelesen 1466 mal)
Alfi1984xyz
Schon was gesagt
*
Beiträge: 49


« am: 20. August 2018, 15:37:15 »

Hallo zusammen,
ich bin meine Sohn gegenüber zu Unterhalt verpflichtet. Er ist 1,5 Jahre alt.
Auch seiner Mutter bin ich ( zumindest noch ) unterhaltsverpflichtet.

Berechnet wurde vom Jugendamt ein Betrag xy. ( In meinen Augen um ca. 150,22 € zu hoch.)
Das Jugendamt stellt dies richtig. Ich befinde mich damit in Stufe 1 des zu zahlenden unterhalts, an meinen Sohn.
Dem komme ich natürlich nach.

Nun aber meine Frage:
- ausstellen wollte die Dame vom JA eine dynamische, unbefristete Urkunde
-> ist nicht dynamisch befristet bis zur Volljährigkeit die richtige Lösung? Was ist hier die cleverste Lösung aus meiner Sicht?

Was sagt ihr dazu?
Bitte um Rückinfos, da ich kurz vor Unterschrift mich befinde.

Grüße
Alfi
Gespeichert
AnnaSophie
_AnnaSophie
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2.569


« Antwort #1 am: 20. August 2018, 15:39:00 »

Hallo,

das OLG Hamm sieht eine Urkunde nur ohne Befristung (aber natürlich dynamisch) als ausreichend an.
Andere OLGs sehen das nicht so kritisch.

Wichtig ist, dass sich ja die Berechnungsgrundlage ab dem 18. Geburstag ändert.
Idealerweise deswegen eine dynamische, auf den 18. Geburtstag befristete Urkunde unterzeichnen.

Sophie
Gespeichert
Alfi1984xyz
Schon was gesagt
*
Beiträge: 49


« Antwort #2 am: 20. August 2018, 16:07:40 »

Die Dame vom JA möchte die Zahlen zu meinen Gunsten korrigieren und dann eine dynamische, bis Vollährigkeit befristete Urkunde erstellen.

Sollte doch nichts dagegen sprechen oder?
Gespeichert
82Marco
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.948



« Antwort #3 am: 20. August 2018, 16:22:39 »

Servus Alfi!
Die Dame vom JA möchte die Zahlen zu meinen Gunsten korrigieren und dann eine dynamische, bis Vollährigkeit befristete Urkunde erstellen.
Das ist in Ordnung! Die Korrektur sowieso...

Grüßung
Marco
Gespeichert

Mit einem Lächeln zeigst Du auch Zähne!
________________________________________

Ob ein Vorhaben gelingt, erfährst Du nicht durch Nachdenken sondern durch Handeln!
egalo
Nicht wegzudenken
****
Beiträge: 327


« Antwort #4 am: 21. August 2018, 00:50:39 »

Andere OLGs sehen das nicht so kritisch.

Ganz sicher?
Gespeichert
AnnaSophie
_AnnaSophie
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2.569


« Antwort #5 am: 21. August 2018, 07:47:21 »

@egalo

Oder die zuständigen Ämter und Rechtsanwälte forcieren es bei anderen OLGs nicht auf dem gerichtlichen Wege.
Ich hatte keine Probleme mit befristeten Urkunden und das waren ja zwei Bundesländer, Berlin und Rheinland-Pfalz.

Sophie
Gespeichert
egalo
Nicht wegzudenken
****
Beiträge: 327


« Antwort #6 am: 23. August 2018, 00:58:50 »

Ich hatte keine Probleme mit befristeten Urkunden und das waren ja zwei Bundesländer, Berlin und Rheinland-Pfalz.

Vor dem Obhutswechsel hast du dem Kindesvater die nachträgliche Befristung verweigert.
Gespeichert
AnnaSophie
_AnnaSophie
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2.569


« Antwort #7 am: 23. August 2018, 07:49:16 »

@egalo
War das so? Ich weiss es nicht mehr.
Ich weiss nur noch, dass der KV damals irgendwann den Unterhalt nicht mehr in voller Höhe zahlen wollte und ich das verweigert habe. Weil es keinen Grund dafür gab (kein Arbeitgeberwechsel, keine Reduzierung des Entgeltes etc., keine neuen Unterhaltsberechtigten).
Aber der KV hat auch vieles gefordert, beispielsweise das ABR etc.

Sophie
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Unterhaltsrecht (Moderator: midnightwish)  |  Thema: Unterhaltsurkunde - Ein paar wenige Fragen
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 14 975
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 2
Gäste Online: 61

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2019 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team