Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 22. September 2018, 09:42:13 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: 6Wochen Umgangsausfall durch Kur - unkooperative KM- Eilantrag?  (Gelesen 1383 mal)
Vater1982
Rege dabei
***
Beiträge: 131


« am: 08. März 2018, 13:28:52 »

Hallo,

die KM meines 4Jährigen Kindes hat eine Mu-Ki-Kur beantragt. Nun fällt die Kur so, dass ein Umgangsausfall von 6Wochen entsteht. Es existiert ein gerichtlicher Umgangsbeschluss, der im Falle von KH vorsieht, dass der Umgang nachgeholt wird. Wäre Kur vergleichbar mit KH???

Ich unterbreitete der KM schriftlich einen Vorschlag mit Fristsetzung, dass ich den Kleinen gern am We vor der Kur und am We nach der Kur zusätzlich nehmen würde und somit die Pause auf ein Minimum reduziert ist. Leider antwortete die KM bis dato nicht auf dieses Schreiben.

Nun habe ich einen gemeinsamen Gesprächstermin beim JA am 3.4. vereinbart. Kurantritt wäre der 25.4. . Heute rief zudem die Diakonie an, wegen den vom Gericht verordneten gemeinsamen Gesprächen und gab uns einen Termin am 10.4. . Nun ist meine Befürchtung das KM das Gespräch beim JA absagt. Aber der 10.04. scheint mir zu spät um notfalls noch einen  Eilantrag beim Gericht zu stellen.

Was empfehlt ihr? Die KM zeigte sich in der Vergangenheit wenig bis gar nicht Gesprächsbereit, deswegen befürchte ich, dass es auch zu keiner Einigung in Bezug auf den Umfangsausfall für die Kur kommen wird. Ist es sinnvoll sie nochmals schriftlich zu bitten, dem unterbreiteten Vorschlag zuzustimmen mit dem Hinweis notfalls eine gerichtliche Entscheidung herbeizuführen???Und dann falls der Termin beim JA abgesagt wird direkt zum Gericht zu gehen???

Wie lange dauert ein Eilantrag? Würde man noch zu einer Entscheidung kommen wenn der erst 10. gestellt wird???Also 10 Tage vor dem gewünschten Wochenende???
Gespeichert
Inselreif
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 461


« Antwort #1 am: 08. März 2018, 14:24:41 »

Es gibt doch schon eine Regelung ("wird nachgeholt"), nur Uneinigkeit wie diese zu verstehen ist. Was möchtest Du denn beantragen? Für diesen einen Sonderfall eine Sonderlocke zu schaffen, ist nicht empfehlenswert. Dann eher Ordnungsmittelantrag, wenn das "Nachholen" nicht stattfindet.

Gruss von der Insel
Gespeichert
Vater1982
Rege dabei
***
Beiträge: 131


« Antwort #2 am: 08. März 2018, 15:51:27 »

Es gibt doch schon eine Regelung ("wird nachgeholt"), nur Uneinigkeit wie diese zu verstehen ist.

Okay, aber die Frage ist, ob Mutter-Kind-Kur gleichzusetzen mit Krankheit ist.

Also muss ich warten und wenn ich Pech habe, dann sehe ich den Kleinen 6Wochen lang nicht? Das möchte ich eigentlich vermeiden.
Gespeichert
Vater1982
Rege dabei
***
Beiträge: 131


« Antwort #3 am: 08. März 2018, 15:58:47 »

Die andere Variante wäre, ihr wenn sie sich weiterhin streubt anzubieten, den regulären Umgang trotzdem wahrzunehmen und man nimmt dann den Fahrtweg in kauf und verbindet das ganze mit einem Kurzurlaub.
Gespeichert
Wasserfee
Rege dabei
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 165


« Antwort #4 am: 08. März 2018, 16:38:18 »

@Vater1982
das untersagen viele Kliniken. Bei meiner letzten MuKi-Kur durften Männer das Gebäude nur kurz betreten um sich mal anzuschauen wo die Holde und die kids sich aufhalten.

In meinen beiden anderen Kliniken waren die Männer nicht willkommen. wenn deren "Besuch" entgegen des ausdrücklichen Wunsches der Mutter erfolgte.

Und Kurzurlaube waren in keinem der Fälle gestattet um die Routine nicht zu stören.

Wasserfee
Gespeichert

nicht mein Zoo
nicht meine Affen
Vater1982
Rege dabei
***
Beiträge: 131


« Antwort #5 am: 08. März 2018, 17:28:49 »

@Vater1982
das untersagen viele Kliniken. Bei meiner letzten MuKi-Kur durften Männer das Gebäude nur kurz betreten um sich mal anzuschauen wo die Holde und die kids sich aufhalten.

In meinen beiden anderen Kliniken waren die Männer nicht willkommen. wenn deren "Besuch" entgegen des ausdrücklichen Wunsches der Mutter erfolgte.

Und Kurzurlaube waren in keinem der Fälle gestattet um die Routine nicht zu stören.

Wasserfee

Aber es gibt einen Umgangsbeschluss in dem Ordnungsgeld von 25000€ festgesetzt sind zudem besteht gemeinsames SR. Und ich möchte mich ja nicht in der Kurklinik aufhalten sondern den Kleinen mitnehmen. AM Wochenende sind doch sowieso keine Anwendungen.

Ich werde mich mal bei der Klinik erkundigen.

Es geht letztlich j gar nicht um den Willen meinerseits die Kur zu crashen sondern darum, dass ich das WE davor und danach den Umgang wahrnehme und die KM dem zustimmt.
Gespeichert
Wasserfee
Rege dabei
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 165


« Antwort #6 am: 08. März 2018, 17:35:06 »

hi,

die Kurklinik hat damit gar nichts zu tun, da brauchst du dich nicht hinwenden. Die werden sich auch nicht in eure Angelegenheiten einmischen oder dir bei der Durchsetzung deiner Interessen helfen.

Das musst du wirklich mit der KM klären.

Wasserfee
Gespeichert

nicht mein Zoo
nicht meine Affen
Vater1982
Rege dabei
***
Beiträge: 131


« Antwort #7 am: 08. März 2018, 18:06:19 »

hi,

die Kurklinik hat damit gar nichts zu tun, da brauchst du dich nicht hinwenden.

Du hast doch geschrieben, das Kurkliniken Männer/Kurzurlaube nicht erlauben...letztlich gibt es einen Beschluss
Gespeichert
Kasper
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.243



« Antwort #8 am: 08. März 2018, 18:31:38 »

das untersagen viele Kliniken. Bei meiner letzten MuKi-Kur durften Männer das Gebäude nur kurz betreten um sich mal anzuschauen wo die Holde und die kids sich aufhalten.
Stimmt, finde ich auch persönlich so ...
Auf meiner Mutter-Kind-Kur habe ich die Tpen auch nur als störend empfunden ... die stören den Ablauf total, wenn man als einziger Vater unter 140 Frauen rumbuschern darf ;-)!
Ok, aber einige sind wirklich nicht zur Erholung auf dieser Kur und viele sind nach der Kur noch immer nicht fertig....

Aber im Ernst ...
es gab bei meiner Va-Ki-Kur auch feste Wochenenden an denen die Partner (wenn man denn welche hat) sogar in der Klinik übernachten durften. Es scheint also unterschiedlich gehandhabt zu werden ... und wenn da keine Väter auftauchen dürfen, glaub mir, dann hat es seinen Grund und DU WILLST DA DANN NICHT HIN.

Aber Fragen kostet nichts.

Gruß
Kasper
Gespeichert

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Vater1982
Rege dabei
***
Beiträge: 131


« Antwort #9 am: 08. März 2018, 18:42:17 »

Eigentlich ist mein Ziel meinen Kleinen das We davor und das danach zu bekommen Traurig
Gespeichert
TotoHH
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.298


« Antwort #10 am: 09. März 2018, 10:55:51 »

Eigentlich ist mein Ziel meinen Kleinen das We davor und das danach zu bekommen Traurig

Das ist ja auch vernünftig. Nur wenn Deine Gesprächspartnerin nicht vernünftig sein will, dann gilt halt Euer Beschluss. Und da ist von NACHholen die Rede. Daran wirst auch Du Dich halten müssen. Das daraus dann  eine 6 wöchige Umgangspause resultiert ist vielleicht blöd, aber nicht kritisch. Und danach gibt es ja viele Umgangs- und NachholWE hintereinander!


Ob das Nachholen bei jedwedem Ausfall od. nur bei Krankheit (des Kindes) greift, sollte sich aus dem Wortlaut ergeben.

Der KM gegen ihren Willen hinterher reisen finde ich suboptimal.

toto
Gespeichert
Vater1982
Rege dabei
***
Beiträge: 131


« Antwort #11 am: 09. März 2018, 12:55:13 »

Im Beschluss steht : "Fällt ein Umgang aufgrund von Krankheit des Kindes aus, so wird der Umgang am darauffolgenden Wochenende nachgeholt"

Die Frage ist halt, ob Kur gleichzusetzen mit Krankheit ist, denn eigentllich dient Kur der Prävention. Bei Krankheit wäre es eine Reha.

So, den Termin beim Jugendamt hat die KM wie nicht anders zu erwarten abgesagt Traurig . Nun bleibt mein letzter Hoffnungsschimmer der Termin bei der Diakonie am 10.04. .  Warum gibt es solche KM,?!
Gespeichert
Wasserfee
Rege dabei
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 165


« Antwort #12 am: 09. März 2018, 15:09:07 »

hi,

irgendwie ka..st du gerade Korinthen. Die KM ist zur Kur. Der Umgang wird am darauffolgenden WE nachgeholt.
Ist nicht schön, wird aber der Vater-Kind Beziehung keinen Abbruch tun.

Ich könnte dich verstehen, wenn das alle halbe Jahre vorkommen sollte aber MuKi-Kuren werden in aller Regel nur alle 4 Jahre genehmigt.

Du hast eine KM, die sich an den Umgangsbeschluss hält. Das ist mehr, als viele andere BET tun.
Dass sie sich für deinen Geschmack ein wenig ZU genau an den Beschluss hält ist doof für dich aber rechtlich in keinster Weise anfechtbar.

Wenn ihr die Umgangszeiten miteinander selber hättet absprechen können hätte es keinen Beschluss gebraucht. Warum erwartest du nun, dass eine Absprache für den Einzelfall möglich ist?

Ich würde an deiner Stelle die Kröte schlucken, der KM gute Erholung wünschen und das Nachholwochenende nehmen.

Wobei mich auch interessieren würde, wieso die Kur von vornherein 6 Wochen dauert? Meine dauerten IMMER 3 Wochen (mit Möglichkeit auf Verlängerung aber das wurde immer erst während der Kur beantragt und es war auch nie sicher, ob dem stattgegeben wird).

Wasserfee
Gespeichert

nicht mein Zoo
nicht meine Affen
Wasserfee
Rege dabei
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 165


« Antwort #13 am: 09. März 2018, 15:09:34 »

Doppelpost
Gespeichert

nicht mein Zoo
nicht meine Affen
Tsubame
_Tsubame
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 559


« Antwort #14 am: 09. März 2018, 16:01:58 »

Hallo Vater 1982,

Ich kann gut verstehen, dass sechs Wochen eine sehr lange Zeit für das Kind und für Dich sind. Aber ... Ihr beide müsst da jetzt durch.

Ich würde versuchen, die verlorene Zeit nach der Kur nachzuholen : ein ganzes zusâtzliches Wochenende, ein Umgangswochenende würde ich verlängern etc.. Stell Dir doch einen Plan auf.

Ihr habt gerichtlich verordnete gemeinsame Gespräche ? Das braucht Du/ Ihr auch. Das ist genau der Ort, wo solche  Themen aufgearbeitet werden sollen.

Warum geht der Kindesmutter hier die Vernunft aus ? Warum ist sie hier nicht am Kindeswohl interessiert und macht es dem Kind schwer die Bindung zum Vater weiter zu vertiefen ?

Und Du hast Deinen Plan, wie die ausgefallenen Termine, nachzuholen sind, welchen Du vorlegen kannst. Klar ist, immer vom Kind her zu argumentieren.

Ich würde mich inhaltlich, taktisch und strategisch gut auf diese Gespräche so gut es geht vorbereiten. Das ist Deine Chance etwas zu verbessern. Bringt dies nach geraumer Zeit nichts, dann muss wieder ein Gericht entscheiden.

Während der sechs Wochen könntest Du Postkarten oder auch einmal ein Päckchen an das Kind schicken.

VG,
Tsubame.

Gespeichert
dt64
Zeigt sich öfters
**
Beiträge: 52


« Antwort #15 am: 09. März 2018, 16:06:29 »

Wie lange dauert ein Eilantrag? Würde man noch zu einer Entscheidung kommen wenn der erst 10. gestellt wird???Also 10 Tage vor dem gewünschten Wochenende???

Ein Antrag auf Erlaß einer Einstweiligen Anordnung kann 6 Wochen dauern oder bereits nach 2 Stunden (inklusive Berabeitung durch das Geschäftzimmer des Gerichts) fertig sein. Es kommt darauf an.
Gespeichert
Vater1982
Rege dabei
***
Beiträge: 131


« Antwort #16 am: 09. März 2018, 16:40:30 »



Wobei mich auch interessieren würde, wieso die Kur von vornherein 6 Wochen dauert?



Die Kur dauert 3 Wochen. Sie geht vom 25.04.- 16.05. . Mein letzter Umgang davor ist vom 13.04.-15.04. und der nächste wäre erst vom 25.-27.5. . Fällt also ziemlich blöd. Hinzu kommt, dass er am  21.4. Geburtstag hat. Naja, vielleicht gibt es ja eine Einigung bei der Diakonie.
Gespeichert
Vater1982
Rege dabei
***
Beiträge: 131


« Antwort #17 am: 09. März 2018, 16:44:32 »


irgendwie ka..st du gerade Korinthen. Die KM ist zur Kur. Der Umgang wird am darauffolgenden WE nachgeholt.
Ist nicht schön, wird aber der Vater-Kind Beziehung keinen Abbruch tun.


Im Vorgespräch mit dem JA empfand die SB eine Pause von 6Wochen auch als zu viel, aber das nur mal so nebenbei.

Ich werde keinen Antrag bei Gericht stellen und einfach hoffen, dass die Diakonie uns behilflich sein wird und KM das Wohl vom Kleinen im Blick hat. Eine erneute Gerichtsverhandlung wäre für das Verhältnis nicht förderlich, wobei ich da eh keine Hoffnung mehr habe.
Gespeichert
Vater1982
Rege dabei
***
Beiträge: 131


« Antwort #18 am: 09. März 2018, 16:47:11 »



Ich würde versuchen, die verlorene Zeit nach der Kur nachzuholen : ein ganzes zusâtzliches Wochenende, ein Umgangswochenende würde ich verlängern etc.. Stell Dir doch einen Plan auf.



Das habe ich ihr schriftlich vorgeschlagen. Ich wollte ihn gern nach der Kur über das verlängerte Pfingst-Wochenende zusätzlich. Und ich werde ihr bei der Diakonie vorschlagen ihn Mo-Die vor der Kur zu nehmen, damit sie in Ruhe alle Vorbereitungen für die Kur treffen kann
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Umgangrecht/-pflicht (Moderator: Lausebackesmama)  |  Thema: 6Wochen Umgangsausfall durch Kur - unkooperative KM- Eilantrag?
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 14 867
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 38

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2018 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team