Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 07. Dezember 2021, 01:25:53 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: 1 [2]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Rechtsanwalt wegen häuslicher Gewalt gesucht im Raum München  (Gelesen 7261 mal)
oldie
(Fast) Eigentumsrecht
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.918


Bonnie 2


« Antwort #25 am: 19. August 2018, 13:11:15 »

Moin

Mit Verlaub - das Recht des körperlich Stärkeren ist Dir immanent. Wie erbärmlich. Und ich dachte immer, dem Menschen ist Hirn geschenkt worden. Und u.a. das unterscheidet ihn vom Tier. Wahrscheinlich geht es nicht nur mit dem Klima abwärts. Naja, ist ja vermutlich auch von Wesen verursacht, die sich intelligent einstufen.

1,80. 45kg. Jep, mit entsprechender Boshaftigkeit ist einiges möglich. Aus eigenem Erleben in ähnlicher Konstellation: Weder sie noch ich hatten jedoch blaue Flecken, war jemand kurz vor dem Umfallen, oder sonstige Umstände. Meine - nun ja - körperliche Überlegenheit war das Bollwerk.

Nicht organisierte Gegenwehr ggü. einem einzelnen 45kg Menschlein. Souveränität dürfte genügen. Mit Verlaub, solange keine Waffen bzw. ähnliche Gegenstände zum Einsatz kommen, bleibt mir das unverständlich. Selbst mit zwei kleinen Kindern in Obhut, wie bei mir.

Vor allerm fällt mir schwer zu erkennen, was Du mit 1,80m, 45kg, Verletzungen, einem 15 Monate altem Kind, ... aussagen möchtest. Die Unmöglichkeit, sich anständig zur Wehr zu setzen? Oder sich überhaupt angemessen wehren zu können? Deine Wiederholung(en) impliziert bei mir, dass hier höchsten der halbe Vorgang tatsächlich geschildert wurde. Sorry. Das ist mein Eindruck.

Gruss oldie
« Letzte Änderung: 19. August 2018, 13:15:24 von oldie » Gespeichert

Wenige sind das, was sie vorgeben zu sein.
Und wenn ich es mir recht überlege - niemand.
PausBanderI
Nicht wegzudenken
****
Beiträge: 378


« Antwort #26 am: 19. August 2018, 13:33:15 »

Du hast mir die Frage nicht beantwortet, nur gemotzt und Beschuldigungen aufgestellt.

In dieser Situation, wie reagierst Du?

PS: Welche blauen Flecken?
Gespeichert
oldie
(Fast) Eigentumsrecht
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.918


Bonnie 2


« Antwort #27 am: 19. August 2018, 13:52:48 »

Moin

Wie soll es eine vorgefertigte Antwort auf eine plötzliche und unerwartete Reaktion geben? Ich reagiere lediglich auf Deine Schilderung der Gesamtsituation. Diese fällt mir schwer einzuordnen. Du hast einen Gewaltvorwurf an der Backe bzw. hattest ihn. Du selber verweist lieber auf 1,80 vs. 45kg, anstatt Dich von Gewalt zu distanzieren - und zwar grundsätzlich. Mag sein, dass eine eigene gewaltsame Reaktion deinerseits Dir dermaßen fern ist, dass Du sie nicht für explizit erwähnenswert hältst. Nur trotz bereits öfterem Nachfragen reagierst Du in meinen Auigen ausweichend.

Ich motze Dich nicht an, ich beschuldige Dich nicht. Ich hinterfrage Deine Angaben ob der Vollständigkeit. Deine gereizte Reaktion hierrauf erlaubt mindestenst zwei Annahmen.

Gruss oldie
Gespeichert

Wenige sind das, was sie vorgeben zu sein.
Und wenn ich es mir recht überlege - niemand.
PausBanderI
Nicht wegzudenken
****
Beiträge: 378


« Antwort #28 am: 19. August 2018, 15:03:42 »

ich beschuldige Dich nicht.


So so....

Deine gereizte Reaktion hierrauf erlaubt mindestenst zwei Annahmen.




Ich habe Dir eine Situation vorgegeben und Du kannst mir keine Antwort geben. Wer weicht also aus? Die Frage ist ganz einfach: Du wirst von einer körperlich unterlegenen Person angegriffen und musst Dich und Dein Kind verteidigen. Diskutieren und Tee trinken bringt nix, die Person stampft auf Dich zu und schlägt Dich. Wie reagierst du?

Ach wisst ihr was, ich bin raus hier. Ich hab zwei Jahre Hölle Kampf und Tränen hinter mir. Was ich eingesteckt habe, damit ich nicht mein Kind verliere so wie es vielen Vätern gegangen ist, das kannst Du Dir nicht vorstellen.

Ich muss mich jetzt hier nicht von Fremden auch noch beschimpfen lassen. Lasst Eure Moralkeule über jemand anderem Kreis. Habe die Ehre.








Gespeichert
Seiten: 1 [2]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Rechtsanwälte (Moderator: DeepThought)  |  Thema: Rechtsanwalt wegen häuslicher Gewalt gesucht im Raum München
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 396
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 1
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 71

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2021 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team