Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 25. Juni 2021, 08:43:32 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Welches Recht mit gemeinsamen Sorgerecht  (Gelesen 916 mal)
TomKyle
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 40


« am: 29. April 2021, 08:43:43 »

Nach 10 Jahren Kampf, den ich leider verloren habe wollte ich gerne wissen, was ich noch für Rechte habe mit dem gemeinsamen Sorgerecht.
Mein Sohn lebt seit 10 Jahren bei Mutter im Süden und nach 8 Jahre harter Kampf mit u.a 10 Gerichtsverfahren mit Unterstellungen bis hin zu erfundenen Krankheiten und 3 Gutachten usw. hat es die Mutter geschafft das mein 13 jähriger Sohn keinen Kontakt zu mir will.Es finden nicht mal telefonische Kontakte mehr statt, auch ist nur noch per Mail mit der Mutter zurechnen. Ich erfahre nichts mehr, keine Schuldaten, keine Infos über den sozialen Kontakt des Kindes oder Krankheiten.
Die Mutter schreibt nur immer, daß mein Sohn keinen Kontakt will. Ich muss sagen, dass es vor Jahren noch anders war.

Meine Frage, welche Möglichkeiten habe ich noch um Infos zu erhalten.
Gespeichert
Susi64
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4.874


« Antwort #1 am: 29. April 2021, 09:06:55 »

Hallo,

der § 1686 BG gibt jedem Elternteil, dem das Sorgerecht nicht zusteht oder der das Kind nicht persönlich betreut, das Recht, Auskunft über die persönlichen Verhältnisse des Kindes zu verlangen, soweit dies dem Kindeswohl nicht widerspricht.

Diese Anspruch kann auch gerichtlich durchgesetzt werden indem die KM verpflichtet wird z.B. halbjährlich Auskunft zu geben. Der genaue Katalog, was die Auskunft beinhaltet müsstet ausgearbeitet werden.

Alternativ kannst Du Dich natürlich mit dem gSR direkt an Schule und Ärzte wenden, dazu müsstet Du allerdings wissen wer das ist.

VG Susi
Gespeichert
MaxMustermann1234
_MaxMustermann1234
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 875


« Antwort #2 am: 29. April 2021, 13:25:46 »

Hallo TonKyle,

auch wenn es in deiner Situation sicher nicht das ist, was du hören möchtest: macht ein weiteres Verfahren wirklich Sinn? Du kannst natürlich das nächste Verfahren anstrengen und der Mutter das ganze auferlegen lassen, aber wenn sie es nicht tut, bleiben nur Ordnungsgelder. Informationen hast du dann immer noch nicht.
Wenn bei dir die Entfremdung wirklich schon so weit fortgeschritten ist, wäre auch eine Überlegung deinem Sohn einen Brief zu schreiben und ihn wissen zu lassen, dass deine Tür ihm offen steht, wenn er denn will, dass du aber nicht weiter gegen seine Mutter ankämpfen wirst, weil du das nicht mehr schaffst.
So ein Konflikt ist ja auch belastend und damit meine ich nicht aus finanzieller Sicht.
Gespeichert
Risiko
Zeigt sich öfters
**
Beiträge: 61


« Antwort #3 am: 29. April 2021, 22:12:57 »

da die Mutter selbst ein hohes Einkommen hat

Meine Frage, welche Möglichkeiten habe ich noch um Infos zu erhalten.

Zieh ihr doch endlich mal richtig die Hose runter (1605 BGB). Gleichzeitig ein Verfahren nach 1686 BGB einleiten.
Gespeichert
Kakadu59
_Kakadu59
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 913



« Antwort #4 am: 30. April 2021, 06:35:47 »

Hallo,

der § 1686 BG gibt jedem Elternteil, dem das Sorgerecht nicht zusteht oder der das Kind nicht persönlich betreut, das Recht, Auskunft über die persönlichen Verhältnisse des Kindes zu verlangen, soweit dies dem Kindeswohl nicht widerspricht.

Diese Anspruch kann auch gerichtlich durchgesetzt werden indem die KM verpflichtet wird z.B. halbjährlich Auskunft zu geben. Der genaue Katalog, was die Auskunft beinhaltet müsstet ausgearbeitet werden.
[...]
VG Susi
Dieser Auskunftsparagraf ist in meinen Augen und nach meinen Erfahrungen ein weichgespülter Zahn- und Krallenloser "Tempotaschenpapiertiger".
Erst recht, wenn man nicht den "richtigen" Anwalt an seiner Seite hat.

Ich möchte Dir @TomKyle nicht den Mut und den Kampfgeist nehmen, schließe mich aber den Ausführungen von @MaxMustermann1234 in #2 an...
Gespeichert

MfG. Kakadu59

"Die Lüge fliegt, und die Wahrheit hinkt hinterher; so ist es dann, wenn die Menschen die Täuschung erkennen, schon zu spät - der Hieb hat gesessen und die Lüge ihre Wirkung getan." - Jonathan Swift (1667- 1745)
SpecialD
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 784


« Antwort #5 am: 02. Mai 2021, 16:35:46 »

Hallo,

auch wenn bisher alles gesagt worden ist, noch mal eine Bestärkung zu dem Vorgebrachten.

Mit gemeinsamen Sorgerecht hast du Ärzten gegenüber ein Auskunftsrecht.
Schulen tun sich da schon schwerer und informieren in der Regel nur ein Elternteil.
Dafür kannst du aber um Akteneinsicht bitten und diese vor Ort sichten. Das lassen sie meist auch zu. So zumindest meine Erfahrung.

Ansonsten bleibt dir nur die Auskunftsklage nach § 1686 BGB. Unabhängig davon wo das Kind lebt oder wie das Sorgerecht aufgeteilt ist.
Es müssen genau Anforderungen definiert werden. Zum Beispiel vierteljährlich aktuelles Foto, Zeugnisse, Sportvereine, allgemeiner Zustand, etc.
In der Regel geht das ohne Weiteres durch.

Man muss Vor- und Nachteile abwägen und dann entsprechende Entscheidungen treffen.

LG D
Gespeichert

„Wir alle aber warten auf den neuen Himmel und die neue Erde, die Gott uns zugesagt hat. Wir warten auf diese neue Welt, in der es endlich Gerechtigkeit gibt.“ (2. Petrus 3,13)
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Umgangrecht/-pflicht (Moderator: Lausebackesmama)  |  Thema: Welches Recht mit gemeinsamen Sorgerecht
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 327
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 2
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 107

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2021 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team