Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum und
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 24. Februar 2018, 03:24:47 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: 1 ... 3 4 [5]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Umgang mit 4 Monate altem Baby  (Gelesen 9348 mal)
Dad76
Zeigt sich öfters
**
Beiträge: 64


« Antwort #100 am: 10. Januar 2018, 17:50:13 »

Gut, dann werde ich einfach schauen was passiert. Zumindest bei meiner Anwältin werde ich die Dinge richtig stellen.
Eventuell wird das ja doch noch Thema vor Gericht werden...

Dank euch für die Tipps, bin halt leider doch sehr "aufgeregt" deswegen.
Gespeichert
TotoHH
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.183


« Antwort #101 am: 10. Januar 2018, 18:20:58 »

Zumindest bei meiner Anwältin werde ich die Dinge richtig stellen.
Ich hoffe doch mal, dass Du die Dinge nicht richtig stellen musst, weil Deine Anwältin das Spiel kennt und es eh nicht für bare Münze genommen wird.

Aber Deine Anwältin sollte wissen, ob und wann und in welcher Form so eine Richtigstellung ggü dem Gericht angebracht ist.

Toto
Gespeichert
Kasper
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.029



« Antwort #102 am: 10. Januar 2018, 18:36:43 »

Es bleibt noch hinzuzufügen, dass selbst eine Kommunikationsstörung (lt. Gesetzgeber und BGH) kein Hinderungsgrund für das gSR ist.

Du musst nicht viel gegenargumentieren. Wenn das Familiengericht nicht will, dann gehst Du halt weiter zum OLG ... so what. Die Lage ist klar und dass Mütter gerne mit Dreckschmeißen ist inzwischen auch kein Geheimnis mehr.

Gruß
Kasper
Gespeichert

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Dad76
Zeigt sich öfters
**
Beiträge: 64


« Antwort #103 am: 23. Januar 2018, 13:13:25 »

Mein Gerichtstermin wurde auf unbestimmte Zeit verschoben, da die Richterin erkrankt ist und wohl längerfristig ausfällt.
Und ich hatte die Hoffnung, dass es zeitnah eine Entscheidung gibt...

Erst im März wird über eine Umverteilung der offenen "Verfahren" der Richterin entschieden. Also zeiht sich das Ganze dann von November bis höchstwahrscheinlich April hin. Die Verfahrensbeiständin meinte, dass in meinem Fall keine eile geboten ist und deshalb nicht sofort über die GS entschieden werden muss.

Und ich hatte tatsächlich gehofft, zeitnah etwas brauchbares erreichen zu können....
Gespeichert
TotoHH
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.183


« Antwort #104 am: 23. Januar 2018, 17:17:04 »

Und ich hatte tatsächlich gehofft, zeitnah etwas brauchbares erreichen zu können....
Was wolltest Du bei Gericht erreichen? War es das Thema GSR?
Mal ehrlich: Das ist doch nicht das zeitkritische! Wie wir Dir schon mehrfach versucht haben nahezulegen: Krieg den Umgang regelm auf die Pfanne, versuche dabei eine gute Kommunikation aufzubauen und zu pflegen. Und dann gibt das alles Rückenwind fürs GSR Verfahren.

Gruß, toto
Gespeichert
Dad76
Zeigt sich öfters
**
Beiträge: 64


« Antwort #105 am: 24. Januar 2018, 09:19:01 »

Was wolltest Du bei Gericht erreichen? War es das Thema GSR?
Mal ehrlich: Das ist doch nicht das zeitkritische! Wie wir Dir schon mehrfach versucht haben nahezulegen: Krieg den Umgang regelm auf die Pfanne, versuche dabei eine gute Kommunikation aufzubauen und zu pflegen. Und dann gibt das alles Rückenwind fürs GSR Verfahren.

Gruß, toto

Zum Glück ist aktuell der Umgang kein größeres Problem seit ich meine Dienstzeiten verschoben habe. Er findet regelmäßig statt und nun auch zu vernünftigen Zeiten. Auch kann ich den Kleinen jetzt immer mit zu mir nehmen.
Aktuell ist das größere Problem die KiTa- Suche sowie Entscheidungen bezüglich impfen und Entwicklung des Kindes.

Aber ich bin natürlich weiterhin geduldig und hoffe einfach das Beste.
Gespeichert
Tsubame
_Tsubame
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 374


« Antwort #106 am: 24. Januar 2018, 17:01:25 »

Hallo,

Danke für das feedback.

Es freut mich sehr für Dich und das Kind, dass die Papzeiten jetzt bei Dir stattfinden und ohne Kindesmutter.

VG,
Tsubame.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 3 4 [5]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Umgangrecht/-pflicht (Moderator: Lausebackesmama)  |  Thema: Umgang mit 4 Monate altem Baby
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC


www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2018 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team