Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 23. Mai 2019, 16:58:51 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: 1 ... 7 8 [9]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Umgang mit 4 Monate altem Baby  (Gelesen 29225 mal)
Wasserfee
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 344


« Antwort #200 am: 11. März 2019, 10:14:59 »

moin,

die Richterin wird alle Beteiligten anhören, also das JA, die KM und dich.
Eine Schlammschlacht kann es auch mit VB werden, die hindert die KM ja nicht daran, abstruse Gründe gegen Übernachtungen hervorzubringen.

Und dann kommt es eben auf den Richter an, was er aus alledem macht, ist eben jedesmal Roulette.

Wasserfee
Gespeichert

nicht mein Zoo
nicht meine Affen
Dad76
_Dad76
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 198


« Antwort #201 am: 11. März 2019, 10:27:03 »

moin,

die Richterin wird alle Beteiligten anhören, also das JA, die KM und dich.
Eine Schlammschlacht kann es auch mit VB werden, die hindert die KM ja nicht daran, abstruse Gründe gegen Übernachtungen hervorzubringen.

Wasserfee

Naja, ich hatte zumindest was das Sorgerecht angeht schon das Gefühl, dass dabei sehr viel von der VB abhing. Deswegen wäre es mir eigentlich sogar lieber gewesen, wenn diese sich wieder im Vorfeld hätte ein Bild machen können. Aber gut, dann werde ich mich einfach überraschen lassen. Danke dir für die schnelle Rückmeldung.
Gespeichert
Dad76
_Dad76
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 198


« Antwort #202 am: 13. März 2019, 16:58:01 »

Und plötzlich ist doch alles anders...

Heute habe ich Post von meinem Anwalt bekommen. Darin ein Schreiben der gegnerischen Anwältin und ein Schreiben vom Familiengericht. Es wird nun doch eine Verfahrensbeiständin bestellt.

Ich würde gerne den "Alten Hasen/Häsinnen" hier mal dieses Schreiben zu lesen geben, mit der Bitte um eine Einschätzung. Wie kann ich das tun, ohne dass es jeder lesen kann...!?

Dad
Gespeichert
Wasserfee
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 344


« Antwort #203 am: 13. März 2019, 17:05:56 »

hi dad,

du könntest das per mail schicken oder ein Sonderfallforum einrichten lassen. Dazu müsstest du die mods kontaktieren.

Von Verfahrensbeiständen kann ich ein Lied singen - allerdings kein besonders melodisches  men_ani

Wasserfee
Gespeichert

nicht mein Zoo
nicht meine Affen
Dad76
_Dad76
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 198


« Antwort #204 am: 13. März 2019, 17:15:41 »

hi dad,

du könntest das per mail schicken oder ein Sonderfallforum einrichten lassen. Dazu müsstest du die mods kontaktieren.

Wasserfee

Ich habe dir mal eine Nachricht hier geschickt....
Gespeichert
Dad76
_Dad76
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 198


« Antwort #205 am: 13. März 2019, 17:39:14 »

hi dad,

du könntest das per mail schicken oder ein Sonderfallforum einrichten lassen. Dazu müsstest du die mods kontaktieren.

Wasserfee

Habe dir ne Email geschickt
Gespeichert
Dad76
_Dad76
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 198


« Antwort #206 am: 12. April 2019, 08:09:18 »

Update

Für den 17.04. war die Umgangsverhandlung vor dem FG terminiert, am Dienstag dieser Woche fand dann noch ein Vermittlungsversuch der VB und des JA statt, bei dem eine außergerichtliche Lösung gefunden werden konnte.
Dafür musste ich zwar einige Kompromisse eingehen, was sich aber auf die Dauer gesehen, hoffentlich positiv auf meinen Umgang mit meinem Kleinen auswirkt.

Grob hatte ich

-aller 14 Tage Übernachtungsumgänge von FR auf MO (Allmählicher Ausbau bis November diesen Jahres), sowie wöchentlich 1x in der Woche Umgang,
-ab dem 3ten Quartal diesen Jahres jeweils 1 Woche Urlaub pro Quartal
-Familienberatung
-nachholen der WE- Umgänge bei Krankheit


Beschlossen wurde (nach zähem Ringen) folgendes

-aller 14 Tage Übernachtungsumgänge von FR auf MO (Allmählicher Ausbau bis Ostern 2020), bis dahin 1x wöchentlicher Umgang
-Im Dezember erstmalig 5 Tage gemeinsamer Urlaub mit meinem Kleinen (dann im Jahr 2020 - 2 Wochen Urlaub gesamt gemeinsam mit meinem Kleinen)
-Familienberatung zeitnah, KM kümmert sich um den Termin
-WE- Umgänge werden bei "attestierter" Krankheit meines Sohnes am darauffolgendem WE nachgeholt

Die KM lehnte erst jede Übernachtung ab, worauf die VB ihr ganz klar zu verstehen gab, dass das Gericht mir mit sehr großer Wahrscheinlichkeit den Umgang im geforderten Maß zuspricht. Daraufhin wurde halt versucht, alles noch weiter und "langsamer" hinaus zu zögern. dahingehend habe ich mich auf Kompromisse eingelassen. Die Vereinbarung ist bis Ende 2020 bindend. Ich bin gespannt.

Gruß Dad
Gespeichert
Seiten: 1 ... 7 8 [9]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Umgangrecht/-pflicht (Moderator: Lausebackesmama)  |  Thema: Umgang mit 4 Monate altem Baby
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 14 992
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 51

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2019 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team