Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 27. Mai 2019, 16:27:04 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Suche meine Tochter  (Gelesen 5303 mal)
Heums
eingeschränkt

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1


« am: 24. November 2014, 23:16:48 »

Guten Tag,

es ist vor 10 Tagen etwas ganz schreckliches passiert: meine Tochter ist verschwunden, einfach so, eine traurige Nachricht, die ich mir jetzt erst zutraue, preiszugeben  cry_smile.
Es war Freitagmorgen, sie ging zur Schule, doch nach der Schule kam sie nicht mehr heim, sie verschwand einfach so.
Ich kann es noch heute nicht fassen, denn ich hoffte, dass es nichts schlimmeres sei, doch langsam mache ich mir große Sorgen, schließlich ist sie schon seit 10 Tagen nicht mehr aufgetaucht.

Meine Tochter ist noch nicht volljährig, obwohl sie schon strafmündig ist, ich leide unter Alzheimer, daher vergesse ich immer wieder ihr wahres Alter. Sie ist an ihrer Schule und in der ganzen Stadt das allerschönste Mädchen, alle mögen sie, vor allem wegen ihrem Charme und ihrer Heiterkeit.
Meine Tochter war trotz ihrer bezaubernden Schönheit noch nie mit einem Jungen zusammen, einfach, weil ihr niemand so richtig gefällt, sie hat zu allen nein gesagt, und begründet dies mit ihrer Sehnsucht nach einem echten Traummann.

Meine Tochter kennt mich als heiteren, lebensfrohen Spaßvogel, der total angenehm ist und alles erlaubt, zudem erkennt sie in mir einen linksextremen Liberalen, der das Geld abschaffen möchte und stattdessen auf Handel mit Arbeit setzt. Sie erzählt mir jeden Tag, dass sie schöne Träume hat, ein großes Kompliment für einen Vater, der linksextrem eingestellt ist und im Kapitalismus die Quelle allen Übels sieht. Auch die Leistungsgesellschaft, sagt sie, werde von mir zu Recht kritisiert, ist ja auch logisch, dass sie dann immer schlechte Noten in der Schule schreibt.

Ach ich weiß einfach nicht, wie ich meine Tochter finden soll, schließlich gehört sie ja zu uns. Auch meine Frau macht sich Sorgen, doch das ist zweitrangig. Kennt ihr vielleicht Möglichkeiten, wie ich meine Tochter ausfindig machen kann, ich weiß, dass sie nicht tot ist. Ach ja, im Übrigen: ich habe das Aussehen aufgrund der Diagnose Alzheimer meiner Tochter ebenfalls vergessen, also werde ich einen Rat brauchen, wie ich alle finde, die für meine Tochter in Frage kommen.
Apropos: meine Frau und ich haben uns entschlossen, unserer Tochter nicht zu erzählen, dass ich Alzheimer habe, es wäre für sie einfach keine tolle Nachricht, da sie dann von mir denken würde, dass ich ein alter Mann sei, mir ist wichtig, auf andere immer jugendlich zu wirken.

Ich hoffe, ich konnte Anstöße geben und hoffe, dass es Hilfe für mich geben kann.

Gruß, Heums
Gespeichert

Nieder mit dem Geld, her mit der Arbeit!!!
SpecialD
_SpezialID
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 551


« Antwort #1 am: 24. November 2014, 23:31:27 »

Lieber Heums,

guten Tag oder doch eher guten Abend?

Also, du vermisst deine Tochter seit 10 Tagen, weisst aber ganz sicher, dass sie nicht tot ist.

Deine Frau macht sich auch sorgen, aber das ist erst einmal nebensächlich?!

Deine Tochter ist eine wunderschöne junge Frau, aber du weisst nicht mehr wie sie genau aussieht?!

Alles klar...

Letztendlich stellst du doch noch die richtige Frage: ob es Hilfe für dich geben kann.

Ist deine Tochter vielleicht auf Klassenfahrt und du erinnerst dich vielleicht nicht daran?!

Admin, bitte morgen Erinnerungsmail an Heums senden und ihn an diesen Artikel hier erinnern, den er sicherlich morgen vergessen haben wird.

Gespeichert

„Wir alle aber warten auf den neuen Himmel und die neue Erde, die Gott uns zugesagt hat. Wir warten auf diese neue Welt, in der es endlich Gerechtigkeit gibt.“ (2. Petrus 3,13)
Heums
eingeschränkt

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1


« Antwort #2 am: 24. November 2014, 23:40:52 »

Ich habe gerade meine Frau gefragt und von ihr erfahren (wie immer), dass unsere Tochter erst im April auf Klassenfahrt gehen wird, es geht dann nach Kaliningrad zu den Masuren, teilweise Kultur-, teilweise Strandurlaub.

Zugegebenermaßen, diese Idee ist etwas ungewöhnlich, aber so hat nun einmal die Schule entschieden, und meine Tochter, vor allem, weil ihre Schönheit in Russland nicht so auffällt.

Aber wie kann sie dann jetzt schon auf Klassenfahrt sein, irgendwie unlogisch, daher schließe ich kategorisch aus, dass sie auf Klassenfahrt sein kann. Sie ist einfach verschwunden, und wir machen uns große Sorgen, auch meine frau sagt, dass es eher ungewöhnlich ist.

Gruß, heums
Gespeichert

Nieder mit dem Geld, her mit der Arbeit!!!
Debugged
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 523



« Antwort #3 am: 25. November 2014, 00:32:06 »

Würde einer meiner minderjährigen Töchter verschwinden, die bei mir wohnt und zur Schule geht, würde ich nach spätestens 24 Stunden
eine Vermißtenanzeige bei der Polizei aufgeben, je nach Alter des Kindes auch deutlich früher (am selben Tag, am selben Abend). Ein Foto deiner Tochter wirst du ja wohl haben. Normalerweise geht bei so einer Anzeige noch am selben Abend ein entsprechender Aufruf zu Mithilfe an die Bevölkerung durch den Rundfunk heraus.
Gespeichert

Selten in der Geschichte hatten so viele so wenigen so viel zu verdanken. (Winston Churchill)
Kasper
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.599



« Antwort #4 am: 25. November 2014, 08:17:51 »

Moin,

ich vermute hier einen hohen Trollfaktor ... und selbst wenn nicht, inzwischen hat er schon vergessen, in welchem Forum er geschrieben hat.

Ich bin für sperren, ignorieren ...

Gruß
Kasper

PS: Eingangsfrage hat nichts mit Familienrecht zu tun. Lebensfremd und unreal erscheint sie auch. Wenn man vergessen hat, wie seine Tochter aussieht, dann wäre eine KRankheit schon soweit fortgeschritten, dass die Bedienung eines PC schon nicht mehr so einfach ist ...
Gespeichert

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Allgemein  |  Virtuelle Mülltonne  |  Thema: Suche meine Tochter
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 14 995
Registriert Heute: 2
Registriert Gestern: 1
Mitglied(er) online: 7
Gäste Online: 61

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2019 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team