Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 26. Mai 2018, 13:36:53 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: 1 2 [3]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Veränderungen im Team - der Babbelfred  (Gelesen 12364 mal)
eskima
_eskima
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2.879



« Antwort #50 am: 20. November 2014, 21:20:36 »

Rehi,

es hat ja heute nach diesem Brief auch keiner nachgefragt ;-)

Man kann ja nur nach etwas fragen, wenn man davon Kenntnis hat.

Uli hatte auf Seite 1 mal bedauert, dass Brille sich nicht verabschiedet hat und ich habe hier täglich mehrmals reingeschaut, ob Brille sich irgendwie zu Wort meldet, grad auch, weil ich noch geschrieben habe, dass ich es nicht mag, wenn man ÜBER jemanden redet. Und ich kenne Brille - genauso wie euch alle - nur virtuell. Aber ich war mir zu 99 Prozent sicher, dass er sich noch erklären wird.

Ich denke, es war zur kurz gedacht, wenn das amtierende Adminteam gedacht hat, dass es nach dem Kick von Brille ruhiger wird im Forum. Brille gehört genauso zu vs wie Deep, Uli und einige andere, den kann man nicht einfach wortlos rauskicken. Und ganz eigentlich habt ihr das sicher auch gewußt.

LG eskima
Gespeichert

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht sieben Meilen in seinen Schuhen gegangen bist - Indianische Lebensweisheit

Uli
Gast
« Antwort #51 am: 20. November 2014, 21:21:52 »

Egal wie man dazu steht, es gibt für so etwas keinen "richtigen" Weg.

Lieber Beppo,

da hast Du Recht. Für SOWAS gibt es keinen richtigen Weg.
Gespeichert
Kasper
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.099



« Antwort #52 am: 20. November 2014, 21:31:55 »

Moin,

ich war … erstaunt, wie ich diesen Tread mit den neuen „Mitteilungen“ entdeckte. Und es kamen auch Erinnerungen hoch, aus denen ich mich erinnern kann, wie ein ehemaliger Mod sinnierte, „er klebe nicht an seinem Stuhl…“. Scheinbar gibt es doch eine Substanz, die ihn noch zu halten scheint, zumindest soweit, dass er nochmal mit ungeprüften Behauptungen für ordentlichen Stunk sorgen kann.

Ich schreibe jetzt einmal, wie ich Martin über die Jahre erlebt habe, und zwar extern wie intern.

Er ist ein brillanter Schreiber, was durch seine berufliche Herkunft auch stark gefördert wird. Allerdings haben sich seine Ansichten im Laufe der Zeit auch verschoben. Ein Leisetreter war er zu keiner Zeit, die Ansätze waren gut und auch hilfreich. Aber wie oft nahm er in überheblicher Art und Weise eine Position ein, bei der er keine anderen Argumente zuließ. Teilweise war nicht einmal bereit darüber nachzudenken.
Dann seine unglaubliche Anwesenheit im Forum. Er hat alles überdeckt, und versuchte jede Diskussion zu steuern. Gegenmeinungen wurden immer angegangen, ins lächerliche gezogen und auch gerne mit Metaphern überzogen.

Ich habe keine Ahnung, was in diesem scheinbar doch nicht so offenen Brief steht. Es interessiert mich auch mehr sekundär, da er scheinbar nur süffisant verteilt wurde, um ein paar Wenige zu irgendwelchen Aussagen zu verleiten, die ein Außenstehender (einschließlich der Admin/Mods) nicht nachvollziehen kann, da der ‚offene Brief‘ halt doch nicht so offen zu sein scheint. Also was sollte (und hat) der Brief bezweckt?
Genau, nebulöses Stunk machen, ohne Substanz und Nachvollziehbarkeit.

Man kann natürlich Brille unterstellen, dass er engagiert war und erfahren. Für mich kam er in den letzten Jahren mehr daher, dass er grundsätzlich gegen alles und jeden war. Neuen wurde grundsätzlich Eigenverschulden vorgeworfen, und wenn sie die Thematik erst zu spät erkannt haben, dann sei das halt Pech. Mitunter wurde man auf Forenregeln verwiesen, die von ihm selber nicht unbedingt eingehalten wurden.

Ich bin auch schon recht lange dabei. Und dieses Forum entstand zu einer Zeit, da war Hilfe eine echte Hilfe. Viele kannten sich persönlich (ich muss zugeben, ich habe keine Ahnung wie es jetzt ist) und auskotzen und scherzen lag nahe beieinander.
Ich weiß nicht um die Umstände, die zum Gehen von Brille geführt haben. Ich denke auch, dass er freiwillig nie gegangen wäre. Aber vielleicht muss sich etwas bewegen, um hier auch weiter zu kommen. Und jeder ehem. Admin/Mod weiß, dass über die Interna niemals gesprochen wird, dies steht einer echten Aufklärung entgegen und ich wie auch wie Dickköpfig Brille sein kann – ohne das er dabei Recht hat.

Schlussendlich, ich weiß nichts über die Beweggründe. Allerdings muss dem Team eine eigene Entscheidung möglich sein, ohne dass sich jeder hierin einmischt und durch einen nicht so „offenen Brief“ auf eine Seite ziehen lässt … zumal, wenn es seine „persönliche Entscheidung“ sein solle diesen zu veröffentlichen (warum wird das Ding dann überhaupt ‚offener Brief‘ genannt?).

Es wird ein Neuanfang geben, hoffe ich!

Gruß
Kasper
Gespeichert

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Biggi62
_Biggi62
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 934


« Antwort #53 am: 20. November 2014, 21:41:09 »

Hallo Tina,

Also, wer von euch hat den Mum diesen Brief öffentlich zu stellen?
Ob und ggf. wann Martins Brief an Jörg ins Forum gestellt wird, sollten mpMn Martin und Jörg entscheiden - niemand sonst.
Meine Meinung zu den Querelen im MOD-Team (die sich zwischen den Zeilen ja schon länger abgezeichnet hatten) steht in Oldies Umfrage.
Habt ihr gefragt, wieviele Beschwerden kamen, wieviele User sich explizit auf Martin bezogen als Grund für ihr ausscheiden hier?
Nichts von dem was Martin geschrieben hat, war so folgenreich, zerstörerisch und verstörend wie eine familienrechtliche Auseinandersetzung, in die ein/e frisch getrennte/r Vater/Mutter mit dem Kopf voller Flausen hineinläuft.
Mitgefühl für Menschen in einer solch existenziellen Krise finde ich troest2 unverzichtbar, ohne Mitgefühl würde mir die Not der SchreiberInnen hier am Allerwertesten vorbei gehen. Aber Mitgefühl allein ist auch keine Hilfe, wie ein von mir persönlich wenig geschätzter Mitschreiber hier erläutert:   
Zitat
Ne kalte Dusche von hier kostenlos. Bei zartbesaiteten Gemütern auch umsonst.
...
Im Gerichtssaal ist derselbe kalte Guss deutlich teurer.
Und hat lebenslängliche Folgen.

Für mich hat gerade die Vielfalt der Auffassungen, Schreibstile und inneren Haltungen den Reichtum des Forums ausgemacht. Ich würde mich anfangs unwohl fühlen (wie unter jeder Art von Zensur) und auf Dauer langweilen (wie bei jeder monotonen Wiederholung des Immergleichen) wenn hier plötzlich Konsens Pflicht würde.

Und ich sehe auch das Moderatoren-Team nicht in der Pflicht, mit einer Stimme zu sprechen.
Ihr seid nicht das ZK in Peking, sondern moderiert in eurer Freizeit ein offenes Forum in einem freien Medium in einem freien Land.

Hättet ihr euch darauf beschränkt, die Einhaltung der Forenregeln zu überwachen und ansonsten jedem Tierchen sein Pläsierchen zu lassen, wäre der ganze Ärger mpMn vermeidbar gewesen.

LG  Biggi (ohne Feindbild und ohne Empörung)
Gespeichert

Es ist nicht genug, zu wissen, man muß auch anwenden;
es ist nicht genug zu wollen, man muß auch tun.
(J. W. von Goethe)
Uli
Gast
« Antwort #54 am: 20. November 2014, 21:42:49 »

Ich habe keine Ahnung, was in diesem scheinbar doch nicht so offenen Brief steht. Es interessiert mich auch mehr sekundär, da er scheinbar nur süffisant verteilt wurde, um ein paar Wenige zu irgendwelchen Aussagen zu verleiten, die ein Außenstehender (einschließlich der Admin/Mods) nicht nachvollziehen kann, da der ‚offene Brief‘ halt doch nicht so offen zu sein scheint. Also was sollte (und hat) der Brief bezweckt?
Genau, nebulöses Stunk machen, ohne Substanz und Nachvollziehbarkeit.

Lieber Kasper,

der Brief ist mitnichten darauf ausgelegt Stunk zu machen und sein Inhalt ist für jedermann verständlich.
Er steht jetzt nicht hier wg.:

Anm.:Diskussionsansatz entfernt

« Letzte Änderung: 13. November 2014, 22:01:19 von midnightwish »

LG, Uli
Gespeichert
Ingo30
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.359


« Antwort #55 am: 20. November 2014, 21:46:53 »

@ Biggi

Ich ziehe den Hut :-) Hervorragend  thumbup
Gespeichert
Lausebackesmama
aka LBM
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 10.207


Ein Leben lang!


« Antwort #56 am: 20. November 2014, 22:30:28 »

Ich will mich dazu äußern, auch wenn ich jetzt vielleicht "zu viel" sage.

Es ist nicht immer einfach, den Unterschied klar zu machen zwischen "Hier spricht LBM als User" und "Hier spricht LBM als Mod." Es ist auch nicht immer einfach für den User zu unterscheiden, wann ein Mod als Mod und wann als User schreibt. Dieses Phänomen ist hier oft zu beobachten.

Wenn sich ein Brille und ein Beppo zoffen, dann fällt das immer auch auf die Mod-Tätigkeit zurück. Streitigkeiten in Bezug auf (ich kürze jetzt hier drastisch ein) "böser Staat" auf der einen Seite und "selber Schuld" auf der anderen Seite hat maßgeblich zu vielen zerfledderten Beiträgen und persönlichen Kleinkriegen geführt. Es ist nicht gelungen, dieses Problem zu lösen. Weder öffentlich, noch intern. Maßgeblich auch deshalb, weil beide primär Betroffenen sture Esel sind.

Ich DARF sture Esel sagen, weil beide, sowohl Beppo als auch Brille, mir gute Freunde sind. Ich kenne sie im RL, ich habe mit beiden schon viel freie Zeit verbracht, ja, sogar mit beiden ganze Wochenenden zusammen, sowie mit der "zauberhaftesten Ehefrau von allen". Ich weiß also aus Erfahrung, dass beide sich schätzen, sich mögen und am gleichen Fleck sein können, ohne sich den Schädel einzuschlagen.

Für mich - und da spreche ich jetzt als LBM, als Mensch - ist das eine ganz bescheuerte Situation, online zu kommen und zu sehen, wie sich die beiden mir am nahesthendsten (männlichen) User hier zerfleischen. Ich habe tageweise keinen Bock mehr gehabt und hätte das am liebsten hingeschmissen. Wir als Mods sind damit konfrontiert, Beschwerden der User per PN oder Mail zu bearbeiten. Es ist nicht damit getan, technische Zitierfehler zu korrigieren oder einen Beitrag vom Umgangs- ins Unterhaltsforum zu verschieben. Wir haben auch die an uns persönlich herangetragenen Probleme zu klären. Das gelingt mal mehr und mal weniger gut. Es ist nicht immer einfach, insbesondere dann, wenn man Meinungen zur Sache und Anfeindungen gegen eine Person trennen muss oder wenn das Auftreten einer Person die Usergemeinschaft spaltet. Zudem - das ist meine persönliche Meinung - sollte es in einem Forum ums Thema und nicht um den User an sich gehen.

Ich hätte mir mehr als alles andere gewünscht, dass diese Fehden ein Ende haben, das war aber - fast so wie in einer gescheiterten Ehe - nicht zu machen. So eine Situation ist für das Team schwer händelbar. Besonders dann, wenn das Schiff im Sturm ohne Kapitän fahren muss. Ich muss an der Stelle Biggi widersprechen: Es ist sicher nicht notwendig, wie das ZK in Peking mit einer Stimme zu sprechen. Aber es ist notwendig, dass alle auf gemeinsamer, einiger Grundlage handeln und bei Bedarf ihren Standpunkt reflektieren. Das war nicht mehr gegeben.

Ich fühle mich nach wie vor nicht gut. Ich möchte jedoch zu meiner persönlichen "Stimme" stehen. Ich habe auf Grund der Tatsache, dass mir Beppo und Brille nahe stehen auf der einen Seite, aber das Miteinanderarbeiten schwierig, wenn nicht unmöglich geworden ist, enthalten. Ich kann auch heute nicht genau sagen, was gut und richtig ist. Das was sich für mich richtig angefühlt hätte, war nicht erreichbar. Diese ständigen Zoffereien, die ja hier auch offen ausgetragen wurden, haben mich jedenfalls ermüdet. Irgendwann kam der Tag, an dem ich BEIDE in einem Thread bat, aufzuhören.

Das war für mich der Moment, wo ich wusste, dass im bestehenden Team etwas unwiderruflich verloren gegangen ist.

Gespeichert

‎"Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung,
dass etwas anderes wichtiger ist als die Angst."
eskima
_eskima
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2.879



« Antwort #57 am: 20. November 2014, 22:52:57 »

Hallo LBM,

danke für dein Statement, ich finde es sehr gut  nachvollziehbar, denn verschiedener können die Standpunkte und Lebensentwürfe zweier User wohl kaum sein als die von Beppo und Brille.

Aber mir fällt auch auf, dass Beppo wohl freiwillig auf seinen Adminposten verzichtet hat, möglicherweise auch, weil er völlig genervt war. Brille hingegen wollte wohl weitermachen, wurde dann aber einige Tage später gekickt. Zu dem Zeitpunkt war aber die Auseinandersetzung zwischen den beiden im Team ja schon zwangsläufig beendet, also warum dann der Kick zu dem Zeitpunkt? Lagen die Nerven im Allgemeinen schon so blank?

Gibt es eine Möglichkeit von uns Usern, die aktiven Admins zu stärken?

LG eskima
Gespeichert

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht sieben Meilen in seinen Schuhen gegangen bist - Indianische Lebensweisheit

SpecialD
_SpezialID
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 518


« Antwort #58 am: 20. November 2014, 22:53:44 »

Hallo!

Ich als normaler User hätte mir gewünscht, die "Personalentscheidung" wäre hier nicht öffentlich diskutiert worden.

Auch der offene Brief von Brille007 gehört nicht hier hin.

Ich habe die Degradierung Martins live gesehen:  von Mod. zur Spezialgruppe, von 5 auf 3 Sterne.
Man wird neugierig und meine Nachfrage beim Team wurde damit beantwortet, dass derartige Entscheidungen nicht zur Diskussion stehen.
Man bat um mein Verständnis, welches ich hatte. Thema erledigt.

Nun wird es öffentlich diskutiert und das Forum erscheint gerade in einem zwielichtigen Licht.

Vielleicht hätte man einen Chat einberufen können, aber das was hier gerade abgeht empfinde ich als nicht förderlich.

Das vorurteilslos und ganz allgemein gesagt.

LG

Daniel
Gespeichert

„Wir alle aber warten auf den neuen Himmel und die neue Erde, die Gott uns zugesagt hat. Wir warten auf diese neue Welt, in der es endlich Gerechtigkeit gibt.“ (2. Petrus 3,13)
Kasper
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.099



« Antwort #59 am: 20. November 2014, 22:57:44 »

Ich als normaler User hätte mir gewünscht, die "Personalentscheidung" wäre hier nicht öffentlich diskutiert worden.

Auch der offene Brief von Brille007 gehört nicht hier hin.
Sehe ich genauso.
Aber vielleicht ist ja auch genau dies das Ziel. Dem Forum noch einmal kräftig zu schaden. Anders kann ich mir die Vorgehensweise nicht erklären.

Gruß
Kasper
Gespeichert

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Susi64
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3.385


« Antwort #60 am: 20. November 2014, 23:17:53 »

Hallo,

offensichtlich reicht es Kaspar nicht, dass Brille weg ist, mit Verächtlichmachung und nachtreten erst den Brief fordern und dann, als er eben nicht so ist wie Du ihn Dir vorgestellt hast, eben noch mal draufhaun. Schliesslich muss man Recht behalten.

Könnt ihr gerne löschen, aber ich schreibe lieber mal einem Link oder etwas aus meiner Erfahrung als mich in sinnlosen Diskussionen zu verlaufen. Es wird nicht besser im Forum, wenn es immer weniger um sachliche Dinge geht sondern nur noch darum ein Opferforum für Männer zu sein.
Gerade deshalb, weil es hier eben um sachliche Fragen ging, und eben nicht nur um Opfer hat mir das Forum gefallen. Leider hat sich in letzter Zeit der Wind gedreht und nicht nur in diesem Forum, überall gewinnen die Scharfmacher und Rechthaber an Boden. Auch heute Abend sind Fragen gestellt worden, denen man sich sachlich hätte annehmen können, die aber eben nicht im empörten Opferton geschrieben wurden und deshalb sehr wenig Aufmerksamkeit erhalten haben.

Trotzdem möchte auch ich Beppo und Brille für ihre Arbeit danken. Ich denke, das Beppo auch in Zukunkt  mit Rat und Tat  dem Forum zur Seite stehen wird und wünsche mir dies auch von Brille.

VG  Susi
Gespeichert
TotoHH
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.214


« Antwort #61 am: 20. November 2014, 23:20:28 »

Nabend.

Zunächst Tina, Du hast uns gefragt, warum wir - nach Erhalt des sog. offenen Briefes - hier nicht nachgefragt haben. Genau dass, nämlich die Nachfrage nach sog. internen Entscheidungen des Mod.teams wurde an anderer Stelle sehr harsch angegangen...

Dass die Kommunikation zum Ausscheiden unglücklich war, ist spätestens jetzt klar geworden. Mindestens einem Medienmann wie Brille hätte dies aber bewusst sein müssen. Also scheint, er  hätte es bewusst in Kauf genommen. Ich wollte es Martin eigentlich direkt schreiben, aber jetzt gehört es hier hin: Danke für Deine Erklärungen. Aber ein offener Brief waren sie leider nicht. Offen, weil sie Deine Meinung erklären. Aber offen für jeden User hier eben nicht.

und ich hab es anfangs dieses Threads auch schon mal geschrieben: Ich finde/ fand Martins pointierte und fundierte Sichtweisen hier häufig hilfreich, auch wenn man (auch ich) durchaus eher häufiger auch anderer Meinung war. Aber das Zerfleddern von Threads durch Mods war manchmal auch augenfällig.

Und das ein Mod.team mit Mehrheit auch mal Veränderungen beschließt, finde ich nicht schlimm. Ob das dann eine Veränderung Team ist oder ein Rausschmiss ist eigentlich egal - ZK-artige Zensur ist das jedenfalls nicht.

Und wer nicht aus Eitelkeit einen  Mod.titel trägt, sondern hier ist, weil er unterstützen und helfen will, kann und wird dies auch ohne Mod.status tun und wird dann hoffentlich auch nicht zensiert, wenn er sich im Rahmen der Forenregeln äußert, auch wenn es vielleicht kritisch ist.

Ich hoffe, Beppo und Martin ihr bleibt uns und dem Forum erhalten

gute Nacht, Toto
Gespeichert
eskima
_eskima
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2.879



« Antwort #62 am: 20. November 2014, 23:20:57 »

Moin,

Ich als normaler User hätte mir gewünscht, die "Personalentscheidung" wäre hier nicht öffentlich diskutiert worden.

Die Personalentscheidung an sich wird doch gar nicht diskutiert, allein die Art und Weise wird kritisiert.

Zitat
Auch der offene Brief von Brille007 gehört nicht hier hin.
Nun wird es öffentlich diskutiert und das Forum erscheint gerade in einem zwielichtigen Licht.

Naja, ich kann es schon verstehen, gleiches Recht für Alle. Zuerst wurde von einigen kritisiert, dass sie den Offenen Brief nicht kennen und wenn er dann online steht, dann ist es auch wieder nicht recht.  Dadurch zu folgern, dass das Forum im zwielichten Licht steht, halte ich für übertrieben.

Zitat
Vielleicht hätte man einen Chat einberufen können, aber das was hier gerade abgeht empfinde ich als nicht förderlich.

Da stimme ich dir zu, heute abend habe ich auch den Chat vermisst. Aber ich empfinde die Diskussion insgesamt längst überfällig. Und ich finde, dass hier alle noch ziemlich nett miteinander umgehen.

LG eskima

Gespeichert

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht sieben Meilen in seinen Schuhen gegangen bist - Indianische Lebensweisheit

wedi-
_wedi
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.589


« Antwort #63 am: 20. November 2014, 23:43:54 »

Häh ........''offener Brief'' question
Wenn der offen wäre, könnte auch ich den lesen.
Kann ich aber nicht!!!!

Ich mag es nicht, wenn hier über etwas diskutiert wird, was einigen verschlossen bleibt, aber vieleicht liegt es ja an den Leuten selber, die ausgeschlossen wurden. exclamation_smile

Gespeichert
Biggi62
_Biggi62
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 934


« Antwort #64 am: 20. November 2014, 23:47:58 »

Hi wedi,
Wenn der offen wäre, könnte auch ich den lesen.
Kann ich aber nicht!!!!
Guckst du >>>hier<<< 
Gute N8!  schlafen Biggi
Gespeichert

Es ist nicht genug, zu wissen, man muß auch anwenden;
es ist nicht genug zu wollen, man muß auch tun.
(J. W. von Goethe)
midnightwish
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 9.854



« Antwort #65 am: 20. November 2014, 23:49:04 »

Aber bitte beachten, dass er erst lange nach den ersten post hier zum Thema "offener Brief" eingestellt wurde
Gespeichert

Ein gebrochenes Versprechen ist ein gesprochenes Verbrechen
Biggi62
_Biggi62
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 934


« Antwort #66 am: 21. November 2014, 00:09:25 »

Aber bitte beachten, dass er erst lange nach den ersten post hier zum Thema "offener Brief" eingestellt wurde

Am 20. November 2014 um 23:43 Uhr war seit 22:00 Uhr alles gut sichtbar, was laut Forenregel Nr. 10 nicht ins Forum gehört.

Gute N8!  schlafen Biggi
Gespeichert

Es ist nicht genug, zu wissen, man muß auch anwenden;
es ist nicht genug zu wollen, man muß auch tun.
(J. W. von Goethe)
melchor
Frischling

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3


« Antwort #67 am: 21. November 2014, 00:24:54 »

Ich lese hier seit Jahren zwar nur noch still mit, aber in diesem Fall muss ich einfach mal meinen Senf dazugeben.

Endlich liegen die Fakten auf dem Tisch und die User können sich selbst ein Bild machen. Letztendlich ist die Eskalation hier doch nur deshalb entstanden, weil es keine Transparenz gab. Es wäre niemals soweit gekommen, wenn die Entscheidungen und Hintergründe durch das "Team" öffentlich kommuniziert worden wären, anstatt lediglich auf nichtssagende Forenregeln zu verweisen.

Was den "offenen" Brief betrifft, so sehe ich diesen als ziemliche Enttäuschung an. Eigentlich macht er nur deutlich, warum die Entscheidung genau richtig war:
Außer Lobeshymnen und Verweisen auf die eigene Leistung der Vergangenheit, der Bestätigung, sich nicht selbst ändern zu wollen und das Denunzieren anderer Moderatoren, enthält er ziemlich viel heiße Luft und null Selbstreflektion. Schade, weil Brille007 genau das von anderen immer eingefordert hat.

Letztendlich hat er verpasst, selbst zu bestimmen, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, die Moderatorentätigkeit an den Nagel zu hängen. Denn als Moderator war er hier schon lange nicht mehr unterwegs.

@midnightwish: Hut ab dafür, dass Du Dich der Diskussion hier stellst!
Gespeichert
SpecialD
_SpezialID
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 518


« Antwort #68 am: 21. November 2014, 00:27:10 »

Hallo,

Die Personalentscheidung an sich wird doch gar nicht diskutiert, allein die Art und Weise wird kritisiert.
Doch, wird sie wohl, da man ihm seinen Status zurück wünscht.
Die Art und Weise hätte in einem Bereich für langjährige Mitglieder diskutiert werden können.
Die öffentliche Diskussion ist hier fehl am Platz.


Zuerst wurde von einigen kritisiert, dass sie den Offenen Brief nicht kennen und wenn er dann online steht, dann ist es auch wieder nicht recht. 
Es war nur folgerichtig vom Moderator nach einem "offenen Brief" zu fragen, alsbald er erwähnt wurde.
Das einfach Mal so nebenbei zu erfahren, würde ich als Teammitglied als hinterhältig und als Stimmungsmache empfinden.

Und Recht ist der offene Brief nun auch nicht. Viel zu einseitig dargestellt. Ich erkenne hier keine Einsicht (niemand ist vollkommen), sondern nur wie toll jemand war.
Das meine ich ganz allgemein, bevor man mir irgendwelche Befangenheit unterstellt.


Dadurch zu folgern, dass das Forum im zwielichten Licht steht, halte ich für übertrieben.
 
Ich finde es erschreckend, dass im offenen Brief ein Admin und ein Moderator namentlich erwähnt werden.
Das macht die ganze Sache zwielichtig. Es ist nicht übertrieben.


Und ich finde, dass hier alle noch ziemlich nett miteinander umgehen.
 
Ja, das finde ich auch klasse!


Vielleicht mal eine andere Sichtweise:
Wenn ein User gerne Meinungen vertritt, die etwas "scharf" sind, dann soll er/sie das doch tun.
Dazu muss man kein Admin/Mod. sein.

Wenn es im Team zu keiner vernünftigen Zusammenarbeit mehr kommt, müssen Maßnahmen ergriffen werden.

Wenn eine Person die Macht hat, ein ganzes Forum durchzurütteln, vielleicht war die Degradierung längst überfällig?!

Bitte versteht meinen Post als einen neutralen, sollte der Finger nun jucken und jemand sich auf die Füße getreten fühlen.

Herzlichst!

Daniel
Gespeichert

„Wir alle aber warten auf den neuen Himmel und die neue Erde, die Gott uns zugesagt hat. Wir warten auf diese neue Welt, in der es endlich Gerechtigkeit gibt.“ (2. Petrus 3,13)
eskima
_eskima
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2.879



« Antwort #69 am: 21. November 2014, 00:33:46 »

rehi

Zitat
Wenn es im Team zu keiner vernünftigen Zusammenarbeit mehr kommt, müssen Maßnahmen ergriffen werden.


Da bin ich ganz bei dir. Ich möchte auch nicht in einem zerstrittenen Team meine Freizeit verbringen. Wir brauchen eine Lösung und keine gegenseitigen Schuldzuweisungen.

LG eskima
Gespeichert

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht sieben Meilen in seinen Schuhen gegangen bist - Indianische Lebensweisheit

wedi-
_wedi
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.589


« Antwort #70 am: 21. November 2014, 00:42:21 »

Danke Malte (Pn) und Biggi

*gelesen*

Ich als ''versagter'' Vater will nicht auf alles eingehen, nur darauf, das gerade in den Anfängen der ''schwarzen Tagen'' der Trennung-Frau weg, Kinder weg, sämtliches Hab und Gut verloren- hier Rat und AUCH Zuspruch gesucht habe. Damals bekam ich beides, Zuspruch, Mutmachung- es geht irgend wie weiter- aber auch ein, JETZT BEWEG DICH MAL.
Zu Lasten des absolut fertigen Users, der hier aus Verzweiflung schreibt, händeringend nach dem letzten Strohalm greift, weil er selber kurz vorm Exitus steht, geht m.M.n. die forsche Art und Weise einiger Schreibenden. Ich kann nicht nachvollziehen, jemanden, der gerade geköpft wurde auch noch hinterher zu rufen, EY DU, du hast  da was vergessen. Deinen Kopf.
So manches mal habe ich hier geschrieben und konnte das selber nicht mehr lesen, nicht weil ich keine Brille auf hatte, sondern weil meine Augen vor Tränen alles unleserlich machten.
Geweint habe ich.
Ich wollte weinen, weil ich trauerte.
Tue ich übrigens immer noch.

Sich falsch verstehen ist dann in einem Forum, wo ohne Gestiken und Mimik geschrieben wird vorprogrammiert. Das nötige Fingerspitzengefühl fehlt teilweise und schon ist ein User weg, so wie ich auch vor ein paar Jahren.
Das ich dann wieder animiert wurde zurück zu kommen, habe ich einigen Usern zu verdanken. Denen bin ich echt dankbar.


Dem Moderatorenteam, und denen die ausgeschieden sind/wurden alles Gute und in der Hoffnung, das sie uns erhalten bleiben.


Gruss Wedi
Gespeichert
xray
Schon was gesagt
*
Beiträge: 29


« Antwort #71 am: 21. November 2014, 05:08:28 »

Attraktive Diskussion. Ich finde sie bereichert. Schade, das Ihr das nicht durchweg so macht. Ich kann Euch gar nicht sagen, was ich mich schon alles über Euch geärgert habe. Andersrum genauso. Doch umso mehr überrascht Ihr mich auch immer wieder positiv und habt meinen vollen Respekt!

Gespeichert
schultze
Rege dabei
***
Beiträge: 239


« Antwort #72 am: 21. November 2014, 05:08:53 »

Hallo,

Es ist nicht immer einfach, den Unterschied klar zu machen zwischen "Hier spricht LBM als User" und "Hier spricht LBM als Mod." Es ist auch nicht immer einfach für den User zu unterscheiden, wann ein Mod als Mod und wann als User schreibt. Dieses Phänomen ist hier oft zu beobachten.

In anderen Foren wird eine Mitteilung in der Funktion eines Moderators als solche eindeutig gekennzeichnet (z.B. durch Schrifttyp oder Farbe der Schrift). Vielleicht könnte das helfen eigene Meinungbekundungen als User von Moderator-Hinweisen zu unterscheiden. Ich habe es vor einiger Zeit schon mal per PN getan, möchte es aber an dieser Stelle öffentlich machen: Es sollte darüber nachgedacht werden, ob man Diskussionsfäden, in denen die Diskussion aus dem Ruder läuft, nicht vorübergehend schließt und erst nach Überprüfung wieder öffnet. Meiner Ansicht nach hat das in anderen Foren schon gut funktioniert. Es hilft eine hitzige Diskussion abzukühlen ohne sie völlig abzuwürgen.

Beste Grüße,
schultze
Gespeichert
ginnie
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1.848



« Antwort #73 am: 21. November 2014, 07:10:07 »

Moin,

ich möchte meine Gedanken noch mal deutlich machen.

Die Frage, brille als Moderator zurück haben zu möchten, sollte hier nicht zur öffentlichen Diskussion stehen.
Dass das Team eine solche Entscheidung nicht nebenbei und leichten Herzens trifft, war mir klar. So gut kenne ich euch (virtuell) nun doch schon!
Die Entscheidung als solche stelle ich persönlich nicht in Frage. Mag ich es bedauern oder nicht, eine solche Überlegung polarisiert nur und tut der Lösungsfindung nicht gut.
Was ich nach wie vor nicht gutheißen kann, ist das "WIE".
Da hätte ich mir mehr Empathie gewünscht. Bzw. respektvolles Miteinander. Das darf ich doch sicherlich äußern.
Das ist aber nun Vergangenheit.
Der offene Brief hat eine Diskussion in Gang gebracht, die dem Forum gut zu tun scheint. 
Ich werde trotz allem gern weiter hier bleiben, und meine Meinungen schreiben, so oder so. Die user brauchen uns, und das allein zählt.

ligr ginnie


Gespeichert

Durch Nachsicht setzt man der Gewalt kein Ende: damit bestärkt man die Gegner nur in der Gewissheit, sie hätten es mit einem Schwächling zu tun, der leicht zu bezwingen ist
Seiten: 1 2 [3]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Allgemein  |  Allgemein (Moderator: midnightwish)  |  Thema: Veränderungen im Team - der Babbelfred
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 14 765
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 1
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 30

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2018 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team