Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 30. November 2021, 04:54:13 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Empfehlung für Anwalt im Großraum N-Fü-ER  (Gelesen 3135 mal)
HelpMe
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 50


« am: 14. August 2014, 12:26:09 »

Hallo zusammen,

ich wende mich an euch mit einer vielleicht nicht alltäglichen Situation.
Mein derzeitiger Anwalt antwortet einfach nicht.
Mittlerweile habe ich eine Frist setzen müssen (!) und hoffe, dass er reagiert.

Vorsorglich wollte ich mal nachfragen, ob mir hier wer einen guten Fachwanwalt für Familienrecht im Großraum Nürnberg-Erlangen-Fürth empfehlen kann?

Anyone?

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße
Gespeichert
Sputnik
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 552


« Antwort #1 am: 14. August 2014, 13:58:04 »

Hallo HelpME,

hier wild herumfragend, irgendwelche Foren mit Rückfragen für Anwaltsempfehlungen zu besiedeln ist nicht zielführend.

Du brauchst einen FACHANWALT für Familienrecht, einen Anwalt der bei dir im Bereich des zuständigen Gerichtes „zuhause ist“, damit dieser sich dann mit den Üblichkeiten dieser Gerichtsbarkeit auskennt die ohne weiteres lokal gesehen, sehr unterschiedlich ausfallen kann.

Auch ist es so, dass ein Anwalt auch nur von Fall zu Fall und von Mandant zu Mandant erfolgreich sein kann. Natürlich gibt es in diesem Bereich auch genug „Flachpfeifen“ aber ein Anwalt kann noch so gut sein, klagt ein beispielsweise unverlässlicher Vater seine Rechte ein, kann das so oder so auch mit gutem Rechtsbeistand schief gehen. Es wird auch keinen Fachanwalt geben der einen so enormen Ruf hat, dass er grundsätzlich zum Erfolg führt. Vergiss die „Matlock-Legende“. Ohne deine gute Zuarbeit ist ein Familienanwalt auch nichts wert.

Am besten fragst du mal in deinem Bekanntenkreis herum. Da die Scheidungsrate in Deutschland bei über 40% liegt, wird es bei dir im Bekanntenkreis sicher auch Menschen mit Erfahrungen in diesem Bereich geben.

Ich hab für dich einfach mal bei einer Suchmaschine Fachanwalt Familienrecht Nürnberg eingegeben und bin fündig geworden. Manch eine Anwältin bietet sogar das Erstgespräch ohne Gebührenerhebung an was m.E. nach sehr seriös klingt.

Du musst dich da schon regional und selbstständig rein fühlen.

Gruß
Sputnik
Gespeichert
HelpMe
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 50


« Antwort #2 am: 14. August 2014, 14:07:51 »

Hallo Sputnik,

ich bitte um Entschuldigung wenn meine drei Posts bisher als "wildes Herumfragen" gelten.

Ich habe bereits im Bekanntenkreis herumgefragt und bin damals zu meinem jetzigen Anwalt gekommen.
Daher bin ich soweit wie damals. Ich will damit sagen, ja habe ich bereits getan.
Gibt aber nicht viel her, deswegen dachte ich versuche es hier im Forum

Deinen Hinweis zur Zuarbeit lese ich jetzt nicht angreifend, man könnte es aber dennoch als indirekten Angriff auffassen.
Wie soll man denn zuarbeiten, wenn man mehrere Wochen auf eine Antwort wartet - oder ist das etwas normal?  puzzled

Ja, Suchmaschinen sind gut und oberflächlich.
Es steht auch der weit oben der mehr bezahlt.
Ich möchte aber gern einen Anwalt aus perönlicher Empfehlung und nicht wegen einer besonders tollen Werbung.
Ist auch kein Garant ja, nicht zuletzt aus eigener Erfahrung, aber zumindest habe ich dabei ein besseres Gefühl.

Gruß
Gespeichert
Sputnik
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 552


« Antwort #3 am: 14. August 2014, 14:26:00 »

Deinen Hinweis zur Zuarbeit lese ich jetzt nicht angreifend, man könnte es aber dennoch als indirekten Angriff auffassen.
Wie soll man denn zuarbeiten, wenn man mehrere Wochen auf eine Antwort wartet - oder ist das etwas normal?  puzzled

Hallo HelpMe,

da ist weitaus nichts angreifendes dran.
Aber es ist nun mal so, dass Familiengericht wenig mit einem Strafgericht oder gar Verkehrsgericht zu hat, nein, es hat noch nicht mal viel Ähnlichkeit mit einem Jugendgericht.

Beim Familiengericht sitzen zwei Menschen welche emotional geladen sind und eine externe Entscheidung in ihrem persönlichen Interesse herbeibeschwören wollen. Dabei geht es sich nicht nur um Paragraphen und Rechtslage, sondern sehr viel um individuelle Fallschilderung, sachliche Argumentation mit ein wenig Polemik aber auch ein Fingerspitzengefühl von Deeskalation. Dieses setzt sich in der Mitte zweier Charaktere zusammen.

Dein Anwalt wird kaum mit deiner Ex Eis essen gehen um sie entsprechend zu beurteilen, ihre Handlungsweisen studieren um dich dann beim Herrn Richter entsprechend zum hellen Licht zu führen. Entsprechend ist dieser vermehrt auf deine Zuarbeit und deine Fallschilderung inkl. Einschätzung der Lage und Vermutung der Ziele, der Antragsgegnerin angewiesen. Du bist der Mensch, der neben deren Eltern und Geschwistern vermutlich am meisten zur Kategorisierung dieser Person beitragen kann.

Ich befinde mich momentan auch in einem Rechtsstreit und wenn ich meiner Anwältin nicht die nötigen Ansätze gebe, kann sie nicht hebeln. Das ist dann ihr Job!

Wochenlang auf Antwort warten gehört allerdings nicht dazu. Da gebe ich dir recht.

Dieses Forum hier ist national bis international erreichbar. Darum ist die Wahrscheinlichkeit einen entsprechenden Anwalt in der entsprechenden gerichtlichen Zuständigkeit zu bekommen eher gering!

Gruß
Sputnik
Gespeichert
Sputnik
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 552


« Antwort #4 am: 14. August 2014, 14:36:13 »

Vielelicht hilft dir eine solche Seite inklusive Bewertung der Mandanten ein wenig weiter:

http://www.anwalt.de/verzeichnis/rechtsanwaelte.php?stadt=Nuernberg&rechtsgebiet=Familienrecht&cityid=12888

Viel Erfolg 
Gespeichert
Inselreif
Gast
« Antwort #5 am: 14. August 2014, 15:00:13 »

Unter anwalt.de ist nur zu finden, wer dafür zahlt. Das haben nicht alle guten Anwälte nötig 

Ein neutrales und vollständiges Verzeichnis der selben Art für die angefragte Region gibt es hier: http://www.rak-nbg.de/de/raksuche/

Gruss von der Insel
Gespeichert
HelpMe
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 50


« Antwort #6 am: 14. August 2014, 15:08:08 »

Hi,

vielen Dank ihr zwei.

Gruß
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Rechtsanwälte (Moderator: DeepThought)  |  Thema: Empfehlung für Anwalt im Großraum N-Fü-ER
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 391
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 1
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 92

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2021 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team