Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 17. Januar 2022, 05:14:43 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: 1 [2]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Schule, Elternsprechtag etc.  (Gelesen 27024 mal)
achill
Rege dabei
***
Beiträge: 148


« Antwort #25 am: 18. März 2014, 18:40:14 »

Hallo Zusammen,

vielen Dank für Eure Antworten!

Also, ich war heute in der Schule und siehe da von gestern bis morgen ist Schulanmeldung. Wovon ich natürlich trotz Nachfragens bei Ex nichts wusste. Und so erschien ich also rein zufällig als Elternteil, der sein Kind anmelden möchte, und kam tatsächlich in den Genuss eines Gespräches mit der Rektorin. Ich habe der Dame die Situation geschildert und auch entsprechend nachgefragt bzgl. Elternabenden. Sie meinte, das sei im Prinzip kein Problem, der Klassenlehrer gäbe dann halt ein Schreiben unserer Tochter für Mutti mit und ich könnte per Post benachrichtigt werden.
Ich habe ihr dann meine Adresse und mail dagelassen. Eine Lüge meiner Ex kam auch noch heraus, die Ganztagsbetreuung ist kostenlos - entgegen ihrer Aussage dies würde 130 Euro kosten. Was ja schon eine gewisse Relevanz für den Unterhalt hat. 

Soweit lief es also im Prinzip nicht schlecht, wobei manchmal hatte ich den Eindruck hingehalten zu werden. Den Namen der Klassenlehrerin wollte man mir z.B. doch nicht  nennen. Aber gut, jetzt will ich mal nicht schwarz malen, ich bleib dran und werde mich sollte ich nichts hören von mir aus mich dort wieder melden.

LG
Gespeichert
brille007
(Fast) Eigentumsrecht
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 14.784



« Antwort #26 am: 18. März 2014, 18:50:23 »

Moin achill,

das war im Ergebnis doch schon 10 mal mehr als Du noch vor ein paar Tagen gedacht hast.

Du solltest allerdings jetzt und in Zukunft unbedingt den Eindruck vermeiden, dass Du die Schule, ihre Lehrer oder dort stattfindende Veranstaltungen dafür benutzen möchtest, um Deiner Ex einen einzuschenken. Bring Dich ein, mach einfach Dein Ding und kümmere Dich (erst einmal) nicht um ihres. Denn zu "doppelter Buchführung" ist die Schule nicht verpflichtet, und ob Deine Ex Dir etwas erzählt oder nicht kann der Schule egal sein.

Auch die Kiste mit den 130 Euros solltest Du jetzt nicht brühwarm-triumphierend herumerzählen, sondern so lange für Dich behalten, bis Du sie so verwenden kannst, dass Deine Ex-Madame einen gehörig roten Kopf bekommt. Wir nennen das "das Pulver trockenhalten".

Grüssles
Martin
Gespeichert

When a mosquito lands on your testicles you realize that there is always a way to solve problems without using violence.
achill
Rege dabei
***
Beiträge: 148


« Antwort #27 am: 18. März 2014, 19:10:21 »

Servus Martin,

klar, sehe ich genauso. Das mit dem Geld behalte ich natürlich für mich und dann erfolgt ggf. eine Anpassung des Unterhalts. Ich gehe davon aus, dass Ex unsere Tochter noch anmelden wird ohne mich, wobei ich mit der Schulleiterin so verblieben bin, dass ich dem zustimme und jetzt keine Unterschrift meinerseits hierzu erforderlich ist. Ein bisschen habe ich schon den Eindruck als hätte man mir Sand in die Augen gestreut, aber ich will ja jetzt nicht paranoid werden.

LG
Gespeichert
brille007
(Fast) Eigentumsrecht
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 14.784



« Antwort #28 am: 18. März 2014, 19:18:29 »

Moin achill,

klar, sehe ich genauso. Das mit dem Geld behalte ich natürlich für mich und dann erfolgt ggf. eine Anpassung des Unterhalts.
mach Dir einfach den Spass, nach einem Beleg zu fragen, wenn Deine Ex "130 EUR zusätzlich für Nachmittagsbetreung" verlangt. Erst DANN solltest Du Dein Wissen um die Kostenfreiheit offenbaren - und damit gleichzeitig lächelnd das Signal setzen, dass die Zeit, in der Muddi mit Dir Schlitten fahren konnte, definitiv vorbei ist.

Grüssles
Martin
Gespeichert

When a mosquito lands on your testicles you realize that there is always a way to solve problems without using violence.
achill
Rege dabei
***
Beiträge: 148


« Antwort #29 am: 18. März 2014, 19:37:51 »

Servus Martin,

gute Idee  .

Jetzt ist der Betrag für den Kindergarten fällig (etwas mehr sogar) und der ist natürlich in meinem Unterhalt anteilig mit eingerechnet. Ex dachte sich wohl diese Bonuszahlung über den KiGa hinaus retten zu können $$$:knockout:$$$

LG
Gespeichert
achill
Rege dabei
***
Beiträge: 148


« Antwort #30 am: 18. März 2014, 20:18:13 »

Hallo,

ich habe ein Problem.

Meine Ex ruft mich an. Sie geht völlig an die Decke, Umgang für Morgen gestrichen, ich hätte unsere Tochter an der Schule als Scheidungskind bloßgestellt. Sie sieht zudem keine Bindung mehr zwischen mir und unserer Tochter. An der Schule hat sie mich als gewalttätig hingestellt. Ein Schreiben von mir gezeigt, welches ich ihr kurz nach unserer Trennung geschrieben hatte und in dem ich mich für schlimme Worte ihr gegenüber entschuldige hätte die Rektorin als Schuldeingeständnis gesehen. Die anderen Lehrerinnen hätten verständnisvoll genickt und gemeint, ja ja, das kennen wir hier schon, dass die Väter dann hier aufkreuzen. Ich wurde beleidigt und mein Verhältnis zu unserer Tochter grundsätzlich in Frage gestellt.

Wir haben richtig gestritten  cry_smile .

LG
Gespeichert
tarek
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 270


« Antwort #31 am: 18. März 2014, 21:13:05 »

Hallo Achill,

lass Dich nicht ärgern. Es ist völlig in Ordnung, als Vater an der zukünftigen Schule des Kindes zu erscheinen und ein Gespräch zu führen, in dem auch die allg. Lebensumstände des Kindes erörtert werden.
Mit ihrem Auftritt in der Schule hat die Mutter sich selbst geschadet. Lehrer/Schulleiter möchten nicht in die Streitereien von getrennten Eltern verwickelt werden und auf einseitige Parteinahme für einen Elternteil verpflichtet werden. Du solltest auch nicht davon ausgehen, dass Du jetzt dort als gewalttätiger Vater giltst. Wahrscheinlich hat man der aufgeregten KM "verständnisvoll" beruhigend zugenickt, während sie mit irgendwelchen "Beweisen" für Deine Schlechtigkeit gewedelt hat.

Lass Dich nicht in Streit verwickeln und v.a. nicht provozieren.

Gruss
Tarek

« Letzte Änderung: 18. März 2014, 21:16:12 von tarek » Gespeichert
achill
Rege dabei
***
Beiträge: 148


« Antwort #32 am: 18. März 2014, 21:43:15 »

Hallo Tarek,

klar ist das i.O.. Nicht i.O. finde ich, dass die Rektorin offenbar meine Ex gefragt hat warum wir uns getrennt hätten und Ex ihr eine Story reindrückt wo ich wahrscheinlich froh sein muss noch frei herum zu laufen.

LG
Gespeichert
Bester Papa
_Bester Papa
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 896


« Antwort #33 am: 18. März 2014, 21:50:31 »

Nicht i.O. finde ich, dass die Rektorin offenbar meine Ex gefragt hat warum wir uns getrennt hätten....
Wer sagt das? Rektorin oder Exe?
Indem die Rektorin Dich offenbar unterstützt und Dir die Einladungen zu Elternabenden auch getrennt zusendet, solltest Du eigentlich froh sein und mit der keinen Streit anfangen.

Nur so meine Meinung.
Gespeichert
achill
Rege dabei
***
Beiträge: 148


« Antwort #34 am: 18. März 2014, 22:00:44 »

Ich fange auch keinen Streit mit der Rektorin an. Wie kommst Du darauf? Exe sagt das natürlich. Mit der Schulleiterin habe ich seitdem nicht mehr gesprochen.

LG
Gespeichert
bagger1975
Gast
« Antwort #35 am: 18. März 2014, 22:41:16 »

Servus Achill,

jetzt komm mal bitte wieder runter:

Den Namen der Klassenlehrerin wollte man mir z.B. doch nicht  nennen. Aber gut, jetzt will ich mal nicht schwarz malen

Warum sollte die Rektorin am 18.3.2014 wissen, wie die Klassenzusammenstellung und Lehrereinteilung im September sein wird? Aus Deinem "Servus" schließe ich, dass die Geschichte in Bayern spielt....

Du bist durch Dein Mißtrauen gerade auf dem besten Weg, Dich ins berühmte Aus zu schießen.

Dass man die von Dir erwartete Antwort nach der Lehrerin heute noch nicht geben konnte ist vermutlich dem nachvollziehbaren Umstand geschuldet, dass es Muss- u. Kann-Kinder gibt u. es wohl noch nicht einmal fest steht, welche von diesen potentiellen Erstklässlern schulfähig sind und im neuen Jahr aus dem Schulsprengel tatsächlich in diese Grundschule einrücken.

Dass die Ex schäumt ist ziemlich vermutlich dem Umstand geschuldet, dass ihre Allmacht nun absehbar ein Ende findet.

Das sind die ersten Anzeichen der erwähnten "Veränderungen", die Du aber in Deinem Sinne bitte nutzen solltest.

Viel Erfolg u. mache Dir durch unberechtigtes Mißtrauen nichts kaputt...auch wenn man verstehen kann, dass nach Deiner Geschichte Vorbehalte angebracht sind...



« Letzte Änderung: 18. März 2014, 22:46:58 von bagger1975 » Gespeichert
Brainstormer
Gast
« Antwort #36 am: 18. März 2014, 22:43:52 »

Mensch achill, lass dich doch von dem Geschwafel deiner Ex nicht verrückt machen.

1. Wird sie dir gegenüber die Geschichte sowieso schön ausgeschmückt haben.
2. Wird sich die Rektorin ihren eigenen Teil gedacht und brav genickt haben, um sie schnell wieder loszuwerden.
Das Lied von den Ärzten - "Dinge von denen ich keine Ahnung haben will", bringt es schön auf den Punkt.

Du hast alles richtig gemacht, also bleib dran.

--
Brainstormer
Gespeichert
achill
Rege dabei
***
Beiträge: 148


« Antwort #37 am: 19. März 2014, 17:47:42 »

Hallo Zusammen,

sorry wenn ich nochmal schreibe. Ich kann im Moment nicht mehr. Ich war gerade am Treffpunkt um mit Tochter etwas zu unternehmen, da drehe ich immer noch eine kurze Runde und bin auch am Kindergarten vorbeigefahren. Da sehe ich Ex mit unserer Tochter zusammen mit noch einer Freundin in ihr Auto einsteigen. Ich sage hallo und frage noch, ob man sich nachher sieht, sie lächelnd nur neeee, habe das doch erklärt. Tochter angsterfüllt steigt ins Auto und würdigt mich keines Blickes. Ich glaube, ich habe sie so oder so verloren...
Dann noch eine Dummheit gemacht und mit quietschenden Reifen losgefahren und heftig gebremst. Ich könnte mich selbst ohrfeigen.

Gespeichert
Brainstormer
Gast
« Antwort #38 am: 19. März 2014, 19:34:05 »

Moin achill,

sie lächelnd nur neeee, habe das doch erklärt.

Und was hast du (bzw. was gedenkst du) gegen diese eigenmächtige Entscheidung der KM zu unternehmen, außer das Profil deiner Autoreifen zu ruinieren?
Schnelles und konsequentes Handel ist jetzt absolut notwendig!

--
Brainstormer
Gespeichert
Lausebackesmama
aka LBM
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 11.039


Ein Leben lang!


« Antwort #39 am: 19. März 2014, 21:40:39 »

Hi,

warum legst du so eine Hektik an den Tag? Lass doch erst mal das Kind in die Schule kommen, geh dich dann irgendwann vorstellen und bitte dann freundlich und persönlich um Einladung zu den Elternabenden (bei denen ich nie verstehen werde, wie man sich darum so reißen kann. Dagegen ist eine Wurzelkanalbehandlung unterhaltsamer. ..)

Wichtiger ist, dass du dich bei Hausarbeit und Übungen mit einbringst, für das Kind. Ob es jetzt notwendig ist, Kuchenverkaufspapi zu spielen, lass ich mal dahingestellt sein.

Du erscheinst mir völlig verkrampft und voller Angst was zu verpassen. Kein Wunder, dass deine Ex so einen Spaß daran hat dich mit dem Nasenring durch die Manege zu führen.

Locker durch die Hose atmen und unhysterisch agieren!

LG LBM
Gespeichert

‎"Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung,
dass etwas anderes wichtiger ist als die Angst."
Pristine
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 62


« Antwort #40 am: 19. März 2014, 22:30:26 »

Hallo achill,

Du scheinst momentan völlig durch den Wind. Du hast mit Recht Sorge, dass Dir Eure Tochter abhanden kommt, weil Deine EX diktiert, wie es läuft. Warum lässt Du Dir das gefallen? Sie darf Dir nicht einfach den Umgang streichen und bestimmen, ob und wann dieser stattfindet. Was die Schule angeht, hast Du schon alles richtig gemacht. Mehr ist zu diesem Zeitpunkt nicht möglich. Am Tag der Einschulung wirst Du den Klassenlehrer kennenlernen und kannst das Gespräch in der wöchentlichen Sprechstunde suchen. Aber bitte nur zum Thema Tochter, Eure Elternprobleme interessiert die Lehrer nicht. Die sehen nur, dass Du Dich auch für Eure Tochter schultechnisch interessierst und das kommt immer gut an bei Lehrern (meine Erfahrung), egal, was die Mutter über Dich erzählt.

Etwas anderes ist es mit Eurem Umgang. Die einmal getroffene Vereinbarung mit der Mutter darf nicht unterbrochen oder durch die Mutter unterbunden werden. Eure Tochter und Du brauchen den regelmässigen Umgang. Falls die Mutter aufgrund der Schulkrise zukünftig boykottiert, musst Du aktiv werden. Erst einmal das Gespräch mit ihr suchen und die Regelung wieder festigen und gemeinsam beschliessen. Wenn das nicht funktioniert, ein vermittelndes Gespräch beim Jugendamt oder mithilfe einer Mediation vereinbaren. Falls das von der Mutter ebenfalls boykottiert wird, solltest Du Dich nicht scheuen, den gerichtlichen Weg zu gehen und einen Beschluss mit Bußgeld bei Nichteinhaltung erzielen. Es geht hier schließlich um Eure Tochter, die ein Recht darauf hat, Zeit mit Dir zu verbringen.

Herzliche Grüße von Pristine
 
Gespeichert
achill
Rege dabei
***
Beiträge: 148


« Antwort #41 am: 20. März 2014, 20:30:32 »

Hallo Zusammen,

ja, ich bin etwas durch den Wind.

Also, ich habe denke ich drei Optionen:
1. ich lasse los, gebe auf und stelle mein Leben nicht auf diesen Kampf, der eh nicht zu gewinnen ist, ein. Evtl. noch kurze Botschaft diesbezüglich an Ex. Das würde mich - zumindest denke ich so im Moment - erleichtern und evtl. ist das für das Heranwachsen unserer Tochter auch das Vernünftigste. Ohne Loyalitätskonflikt, in dem sie zweifelsohne bereits jetzt tief drin steckt.
2. Ich gehe ans JA und frage nach neuen Gesprächen.
3. Ich gehe zum Anwalt und stelle gleich einen Eilantrag auf vorläufige Regelung des Umgangs (wodurch unterscheidet sich denn so ein Antrag gegenüber einem 'normalen' Antrag?)

An Ex rankommen? Keine Chance. Ich denke, sie ist in ein Frauenhaus gegangen und offenbar hat man auch Anzeige gegen mich gestellt wg. des Bremsens.

LG
Gespeichert
Ingo30
(Fast) Eigentumsrecht
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.359


« Antwort #42 am: 20. März 2014, 20:50:48 »

Moin Achill,

komm doch erstmal wieder runter. Das Ganze liest sich übrigens so, als ob nur Deine Ex Dir das alles erzählt hat. Du glaubst also schön brav alles, was Dir deine Exe so erzählt? Ohne Dir selber ein Bild zu machen?

Ach, und leben wir noch im 18 Jahrhundert, wo Scheidung noch eine "Todsünde" ist oder im hier und jetzt? Es interessiert doch heute niemand mehr, ob ein Kind aus einer Scheidungsfamilie kommt.

Ansonsten fahr erstmal die Konflikte runter. Es gibt aktuell nichts zu streiten. Fordere Deinen Umgang ein und beschänke Dich erstmal darauf.

Anzeigen kann Dich übrigens auch jeder. Wissen tust Du es nicht. Wegen was, bitte? Weil Du vor dem Kindergarten einen "Kavalierstart" hingelegt hast?

Versuch Dich auch mal mit anderen Themen (z.B. Sport) abzulenken und Deine Gedanken wieder zu sortierten. Gruß Ingo
Gespeichert
achill
Rege dabei
***
Beiträge: 148


« Antwort #43 am: 20. Oktober 2014, 19:19:05 »

Hallo Zusammen,

also, in den letzten Monaten hat sich meine Situation bzgl. Umgang etc. wieder mehr oder weniger beruhigt, mich mit eingeschlossen  . D.h. Umgang wie besprochen einmal unter der Woche für 2h, sonst jedes 2. WE von Fr - So. Dies läuft soweit wobei immer wieder Diskussionen reinkommen, ab und zu ein Termin am Freitag ist und ich Tochter erst am SA abholen kann oder erst das darauffolgende WE wg. Familienfeier usw. Aber im Großen und Ganzen am Laufen, ich versuche möglichst ruhig zu bleiben und die kalte Schulter zu zeigen.

Tochter ist mittlerweile auch eingeschult, konnte sogar bei Einschulung dabei sein (Termin wurde mir von Exe genannt). Leider werde ich nicht wie von Schulleiterin versprochen zu den Elternabenden eingeladen. Bei einem persönlichen Gespräch alleine vor ca. einem halben Jahr meinte die Schulleiterin noch, ja das sei kein Problem, ich würde auch eine Benachrichtigung erhalten usw. Mir kam das damals schon wie ein Hinhalten vor, ich sollte auch nicht bei der Schulanmeldung unterschreiben (O-Ton: es reicht, wenn Sie mir hier Ihre mündliche Zustimmung geben), auch wurde mir damals nicht trotz mehrmaligem Nachfragen der Name der Klassenlehrerin genannt.

Jetzt  war Exe vergangene Woche beim Elternabend, von dem ich erst hinterher durch Tochter erfuhr. Dieser fiel auf einen 'Kurzumgang' unter der Woche und ich sollte Tochter früher als sonst zurückbringen. Netterweise log Exe mich auch noch bzgl. des Grundes an, Tochter erzählte mir vom Elternabend diese WE.

Mein Vorhaben jetzt ist eigentlich, die Schulleiterin freundlich anzuschreiben und sie auf unser Gespräch vom xx. diesen Jahres hinzuweisen und wie besprochen auch an mich eine Einladung zum Elternabend zukommen zu lassen.

Was meint Ihr dazu?

LG

Gespeichert
Bester Papa
_Bester Papa
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 896


« Antwort #44 am: 20. Oktober 2014, 20:45:10 »

Hallo Achill,

also ich kann immer wieder nur mit dem Kopf schütteln, dass hier im Forum einige darüber jammern, nicht über Elternabende informiert zu sein.

Erstens gibt es an jeder Schule ein Sekretariat. In der Regel geben die bereitwillig Auskunft. Ferner kannst Du Dich in den Elternbeirat wählen lassen. Und sicher wird Dein Kind auch mal nach der Schule mit anderen Klassenkameraden spielen. Da hast Du dann auch noch zusätzlich die Gelegenheit, mit anderen Eltern in Kontakt zu treten und Dich auszutauschen.

Und last but not least kannst Du natürlich auch die Schule bitten, Dir zusätzlich eine Einladung zukommen zu lassen. Die Schulen sind aber nicht dazu verpflichtet. Meist begnügen sie sich, nur einen Elternteil zu informieren. Damit haben sie ihre Pflicht erfüllt. Es gibt aber auch Schulen, die da deutlich kooperativer sind.

Schildere der Schulleiterin Dein Problem und vielleicht ist die Schule ja dazu bereit.

VG
BP
Gespeichert
psoidonuem
Gehört zum Inventar
*****
Beiträge: 1.570


« Antwort #45 am: 21. Oktober 2014, 07:54:48 »

Nicht die Schule lädt zum Elternabend ein sondern der Elternbeirat der Klasse. Insofern ist der Hinweis mit der "Schule" regelmäßig nicht zielführend.
Gespeichert
MontyPython
Nicht wegzudenken
****
Beiträge: 390


« Antwort #46 am: 21. Oktober 2014, 08:36:42 »

Zitat
konnte sogar bei Einschulung dabei sein
Das klingt so, als ob das etwas Besonderes sei, das ist ja wohl selbstverständlich! Und was die Elternabende angeht: Der erste Elternabend wird von der Schule terminiert und findet normalerweise in den ersten zwei/drei Wochen nach Schulbeginn statt, da hättest du bei der Schule nachfragen können. Du solltest dir jetzt den Namen der Elternvertretung geben lassen und diese bitten, zukünftig auch Einladungen usw. an dich zu schicken.
Gespeichert
Kasper
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4.489



« Antwort #47 am: 21. Oktober 2014, 11:36:14 »

... oder,

andere Eltern fragen,
den Lehrer fragen ...

Möglichkeiten gibt es.

Gruß
Kasper
Gespeichert

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Seiten: 1 [2]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Sorgerecht (Moderator: 82Marco)  |  Thema: Schule, Elternsprechtag etc.
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 411
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 42

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2022 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team